von der billigstart zur powerklampfe ??

von brummbrumm, 02.03.06.

  1. brummbrumm

    brummbrumm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 02.03.06   #1
    Als erstes guten tag an alle die mir helfen wollen

    so mein Problem !
    als ich letztens im städtischen Musikgeschäft umherirrte und ich auf die Idee kam ein teures Fender stansen Model anzuspielen was satte 800 Euro gekostet hat musste ich beim fröhligen vormichhinklampfen merken ... das es bei weiten nicht das war was ich erwartet hatte ..... da meine 60 Euro strat mit den Fender original 150 Saiten mir vom Sound fast noch besser gefällt. nun meine frage ..... lohnt es sich bei meiner Gitarre ganz einfach die Single coils auszutauschen und gegen teure Fender Abnehmer zu wechseln?? schließlich möchte ich keine 800 Euro ausgeben für eine Gitarre die mich nicht vomhocker haut ... also welche Tonabnehmer würdet ihr mir empfehlen vielleicht habt ihr ja Soundbeispiele der verschiedenen Arten ?? wie teuer wird das für mich .. und kann ich das als technick leihe da selber einbauen ? und wie sieht es letztendlich mit dem Sound aus ich weis natürlich dass es bei Gitarren bei weiten nicht nur auf die Tonabnehmer ankommt! also ich bin wirklich dankbar für Kompetente antworten steck nämlich echt in der klemme ...mir reicht es einfach nicht mehr was meine Gitarre an Sound bringt besonders die Höhen sind unschön!! also danke danke für eure hoffentlich umfangreichen antworten ;-)
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 02.03.06   #2
    Willkommen im Forum:D

    Also, um Deine Frage kurz und knapp zu beantworten:

    Nein:p

    Ich gehe einfach mal davon aus, daß Du noch nicht allzu lange spielst, da Dir sonst die gewaltigen Unterschiede schon auffallen würden.
    Natürlich ist eine 800 Euro Fender ganz anders verarbeitet und mit viel hochwertigeren Materialien versehen als eine 60 Euro Axt. Das fängt beim (extrem wichtigen) Korpusholz an und geht über die Hardware (Pickups, Mechaniken, Brücke etc, etc.) hin zur Lackierung (Schichtdicke usw.).
    Es gibt irre viele Komponenten an einer Gitarre, die beim ersten Blick nicht ersichtlich sind, da sie halt unter den schönen Schale stecken.
    Abgesehen von den hochwertigeren Materialien ist natürlich die Verarbeitung der größte Punkt. Bünde, Sattel, Elektronik, Lack und dutzende andere Dinge.
    Die restlichen Dinge aufzuzählen überlasse ich dem Rest der Gang hier.
    Vielleicht mal als Vergleich. Ein Fiat Panda für 8000 Euro ist ja auch kein 7'er BMW für 110.000 Euro, obwohl beides Autos und Reifen an allen vier Ecken. Dem einen reicht der Panda, andere wollen eben BMW fahren.
    (Naja, hinkt ein wenig)
    Zur Klarstellung, ein Pickup ist nur ein kleiner Bestandteil der Tonwandlung. Es gibt bedeutend wichtigere Komponenten, die tonbildend sind. Soll heißen, eine billige "Sperrholz"Gitte klingt mit teuren Boutique-PU's genauso besch***en wie mit den orginalen Billig-PU's. Das ist verschenktes Geld.
    SO, jetzt überlasse ich dem Rest mal das Wort


    mfg
     
  3. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 02.03.06   #3
    hä....??? der sound deiner klampfe gefällt dir aber du willst die tonabnehmer tauschen weil dir der sound doch nicht so ganz passt???

    nun denn...tendenziell würde ich sagen das es nicht viel bringen wird...weil tonabnehmer meißt nus nuancen vom sound ausmachen (meine erfahrung)...sicher matscht die klampfe nicht mehr so schnell aber da die klampfe für 60 € wahrscheinlich nur aus pressspan ist wird das auch mit der zeit ein krampf!!! ich weiß nicht wie lang du schon spielst....wel man wenn man noch kein so ausgeprägtes gehör hat tendenziell das besser findet was man gewöhnt ist und nichts neues!!! (auch meine erfahrung!!) ich gebe dir den tipp das geld was sich auf ca. 200€ belaufen wird...jenachdem was du einbauen willst zu sparen wenn du sowieso relativ zufrieden bist und wenn du 400€ zusammen hast dir eine fender mexico strat zu holen...da hast du ein solides instrument...gut verarbeitet mit guten tonabnehmern an denen ich selbst noch nie irgendwas auzusetzen hatte!!!.....natürlich nur wenn dir die strat liegt.....vllt bist du ja auch der les paul typ und weist es nur noch nicht??? aber die mexico kann ich dir als strat uneingeschränkt empfehlen wenn nicht usa draufstehen muss!!!! mit anderen strats hatte ich bis jetzt noch nicht das vergnügen außer einer tenson st-1 die ich nach dem ersten ton ohne amp zurück gestellt habe!:D

    nun gut... ich hoffe ich konnte dir helfen!:great:

    edit: shit...tooooooooooo late
     
  4. brummbrumm

    brummbrumm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 02.03.06   #4
    mhh ! ja danke erstmal. hab ich mir fast denken können! ich spiel ca. nen halbes Jahr ... wahrscheinlich fehlt mir wirklich noch das gehör dafür ;-) und mein amp holt schließlich auch noch nen bissel was raus h&K attax 80! ... nuja achso 1 frage hätt ich da noch womit kann ich den Sound meiner Gitarre aufnehmen?? ein teures Mikro will ich mir da nicht unbedingt leisten?? .. und gibt es ein aufnehme gerät was man zwischen rechter und amp schließen kann was gleichzeitig noch nen paar gute Effekte drin hat?
     
  5. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 02.03.06   #5
    OT:

    Zu dem Amp gratulier ich dir!
    Ist seit über 5 Jahren mein "kleiner" Übungsamp und lies mich nie im Stich.
    Ein echt guter Transenamp mit mehr als genug Gainreserven und einem kaum schlagbaren Cleansound.

    Und zu deiner Frage wegen dem Brett das du da spielst (sorry ;) ):

    Da ist leider nichts zu machen eine Klampfe für 60€ wird immer scheiße klingen ob mit guten oder schlechten PUs. Spar ein bisschen und kauf dir in nem halben Jahr oder so annehmbare Gitarre.

    Beispiele:

    Esp LTD- Modelle
    Epi SG, Les Paul
    Fender Mexico Strats
    Yamaha Pacifica

    kriegst alls zwischen 400 und 800€ und lohnt sich alles tausend mal mehr als ein 60€- Brett aufzumotzen.

    Das kannst dann als Bastelobjekt nutzen...
     
  6. Ettin

    Ettin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Dortmund, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 02.03.06   #6
    Such einfach mal nach Line 6 PODs und dem Behringer V-Amp.
    Bei den Line 6 PODs kannst du entweder den 2er kaufen, oder ne gute Investition machen und den XT kaufen. Tipp am Rande: Bei denen kann man bei Ebay so einiges sparen.
    Ist das, was mir da so spontan einfällt!
     
  7. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 03.03.06   #7
    Hi,
    Pickup Tausch bei so einer billiger Gitarre bringt eigentlich nicht den ersehnten Ton da einfach die grundsubstanz fehlt.
    Spar lieber das Geld und kauf dir entweder eine Fender Mex. Vintage 60er oder 50er mit mapleneck(dieser hat ein V- shaping ) , bei denen sind die pickups und verarbeitung
    echt gut. Und falls du mal einen härteren sound brauchst , wechselst du den Stegpickup
    aus.
    Eventuell wäre auch das Jimmie Vaughn modell interessant, von der hört man eigntlich auch nur gutes, hab ich selber aber noch nicht angetestet
    Falls du die Möglichkeit hast , check die teile doch einfach mal an
    mfg
    javi
     
  8. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 03.03.06   #8
    Bevor Du bei dieser billigen Gitarre teures Geld für neue PU's ausgibst, solltest Du Guitar-Letter II lesen. Bis Du das Geld für eine qualitativ bessere Gitarre zusammenhast, kannst Du hier für wenig Geld ggf. viel erreichen!

    Den Link findest Du in meiner Signatur (muß ich jetzt wohl sagen, da nicht jeder zuende liest).


    Ulf
     
mapping