Vox VT40X, Yamaha THR10, Blackstar ID60TVP und (Software-Amp-)Alternativen

von minwi, 09.09.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. minwi

    minwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 09.09.16   #1
    Hallo,

    wer hat die folgenden Verstärker (vergleichsweise) getestet und kann darüber berichten? Welcher von diesen ist empfehlenswert?

    • Yamaha THR10 (V2)
    • Vox VT40X
    • Blackstar ID60TVP

    Gibt es Alternativen, auch Software-Amps, wie z.B. Guitar Rig ?


    Danke schon mal für eure Beiträge.

    Viele Grüße
     
  2. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 09.09.16   #2
    Ich hab den kleinen, den Vox vt20x. Und von dem bin ich schwer begeistert. Den THR empfehlen auch viele aber mir sagt der irgendwie nicht zu.

    Was ich von dem Vox halte hab ich gestern in einem Beitrag hier geschrieben, ich schau nach dem Link. Gibt auch paar einfache Soundfiles, die allerdings nur halbwegs was Aussagen da mit dem Handy aufgenommen. Auf unter Zimmerlautstärke.
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.09.16 ---
    Hier der Link, musst weiter hinten schauen im topic

    https://www.musiker-board.de/threads/vox-vt20x-usb-verbindung-klappt-nicht.647650/
     
  3. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    13.129
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.546
    Kekse:
    24.281
    Erstellt: 09.09.16   #3
    Ganz viele. Was willstn da haben?
     
  4. Gast 2346

    Gast 2346 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.14
    Zuletzt hier:
    13.04.17
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    1.658
    Kekse:
    9.219
    Erstellt: 09.09.16   #4
    Ich hatte den THR10 heute ausgiebig gespielt. Ich finde den wirklich wirklich klasse...
     
  5. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 09.09.16   #5
    Naja, ich muss zugeben das ich gelogen hab. Ich seh gerade das ich den thr5 gespielt hab, nicht den 10er. Und das auf ner Squier cv60 die alte Saiten drauf hatte, im Shop halt... Ich muss mal den 10er mit meiner eigenen Gitarre spielen, dann fällt das Urteil evt anders aus
     
  6. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 09.09.16   #6
    Ich könnte jetzt zwar Einschränkungen nennen, aber vielleicht verpasse ich dadurch super Vorschläge. Deswegen einfach nennen was empfehlenswert ist. Klasse wäre noch gleich die jeweiligen Vor- und Nachteile (stichwortartig) dazu zu schreiben. :)
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.09.16 ---
    Da interessiert mich, was du denn genau alles klasse findest? Gibt's denn auch was, was du nicht so gut findest? Bin mal gespannt ;-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.09.16 ---
    Naaa... nicht schummeln :D
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.09.16 ---
    Gibt es die VOX Tone Room- App nur für iOS-Betriebssysteme ??? Ich dachte, die gibt's zumindest auch für Windows PC. Aber meinem Rechercheergebnis nach scheint es die nur für iOS zu geben. Also wenn das so ist, dann frage ich mich was sich VOX dabei gedacht hat. Ich freue mich immer, wenn man am PC (mit Windows !) den Amp steuern kann bzw. seine Sounds basteln etc. kann. Deswegen kommen Amps, die nur Apps für iOS haben, eigentlich nicht in Frage obwohl die eigentlich ganz gut sein können. Aber wenn ich deren Potenzial wegen so einer Einschränkung nicht nutzen kann, dann finde ich das irgendwie doof. :weird: Besonders schlimm, wenn man vor lauter Freude sich so einen Amp holt und dabei vergisst vorher mal nachzuprüfen wie das mit den App-Voraussetzungen ist. Dann freut man sich endlich einen super Amp anhand u.a. der Spezifikationen geholt zu haben und dann wird man enttäuscht, wenn einem immer klar ist - obwohl mans nicht wahrhaben will - dass es keine App für den Windows-PC gibt.

    Nach weiteren Recherchen die erfreuliche Nachricht:
    Es gibt wohl Vox Tone Room wohl auch für Windows PC, allerdings muss man einen VOX USB MIDI Treiber installieren. Alles was an Downloads zum Vox VT40X gibt, findet man hier.

    --- Beiträge zusammengefasst, 09.09.16 ---
    Ich habe vergessen zu erwähnen, bei den Alternativen noch Software-Amps, wie z.B. Guitar Rig, zu berücksichtigen. (Habe das noch eben noch in meinen ersten Beitrag sowie im Titel entsprechend angepasst).
     
  7. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    13.129
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.546
    Kekse:
    24.281
    Erstellt: 09.09.16   #7
    Dann kann man nur eins sagen:
    Die ganzen Amps und Lösungen haben ihre Daseinsberechtigung. Triff eine Vorauswahl nach deinen Kriterien, und teste welches Dir gefällt

    ;)
     
  8. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 09.09.16   #8
    Nein, die Software gibt es auch für Android. Und pc natürlich
     
  9. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 09.09.16   #9
    Puuuh.. zum Glück, das hab ich inzwischen auch rausgefunden. Bei manchen Amps ist das ja nicht der Fall. Da hat jemand von den VOX-Leuten mitgedacht :-)
     
  10. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 09.09.16   #10
    Die Software iss echt nice. Damit hat man noch mal einige Effekte und amps mehr. Gibt dort Dinge die kann man so am Amp nicht einstellen. Midboost, lowcut, presence und einiges mehr. Funktioniert auch bestens und die presets werden auf Knopfdruck im Amp eingestellt. Also ohne jegliche Verzögerung.
     
  11. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 09.09.16   #11
    Yamaha THR10: Hab gelesen, der Sound soll einem Röhrenverstärker ähnlich sein.

    VOX VT40X: Dieser hat ja eine Röhrenvorstufe, also eine echte Röhre integriert. Soll also auch nach Röhre klingen.

    Blackstar ID60TVP: Verschiede (virtuelle) Röhren einstellbar. Daher auch Sound Richtung Röhre.

    Wo soll dann der Unterschied noch liegen, wenn ein Verstärker ohne Röhre (Bsp: Yamaha THR10, Blackstar ID60TVP) genauso wie einer mit einer Röhre klingt? Ist das da nicht eher schon ein Nachteil, wenn man eine echte Röhre im Verstärker (Bsp: VOX VT40X) hat, da diese ja irgendwann (vll kostenpflichtig wenn man es selber nicht kann) gewechselt werden muss?
     
  12. Gast 2346

    Gast 2346 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.14
    Zuletzt hier:
    13.04.17
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    1.658
    Kekse:
    9.219
    Erstellt: 10.09.16   #12
    Also zum THR...

    Du schriebst es bereits: Sehr Röhren-like, wenn du das magst. Er reagierte auch recht dynamisch. Für das, wofür er konzipiert wurde, kann ich ihn uneingeschränkt empfehlen. Ab bestimmten Lautstärken merkt man ihm seine Größe aber an. Aber hallo...? Dafür nimmt man dann auch größere Lautsprecher.

    Ein Lautsprecher Ausgang wäre Topp gewesen...

    Ach ja: Wenn es auch eine Nummer größer sein kann, schau dir den Champion 100 an. Den spiele ich selber.
     
  13. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.258
    Zustimmungen:
    3.452
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 10.09.16   #13
    Was willst du denn spielen? Für Hardrock ala EvH bis Metal würde ich den THR10X nehmen, gerade die Brown I und II Kanäle sind klasse!
     
  14. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 10.09.16   #14
    So schnell gehen die nicht kaputt. Und die Kosten im Falle vom Vox 10 Euro.
    https://www.tube-town.net/ttstore/T...ic::98.html?MODsid=jageed84lmlfv9l2aqg5pdgop5

    Bei Vollröhren amps kann es schon mal zum Service gehen und das kostet natürlich. Die am Vox kann man selber wechseln, ohne Probleme. Die hat auch weniger Einfluss als es verkauft wird. Wenn es woe beim Tonelab ist wird sie nicht mal für alle Amp Models verwendet. Am Tonelab (das im Grunde das gleiche ist wie der Vox Amp, nur halt als Effekt Pedal Bauweise.) Kann man sie raus nehmen und das Gerät funktioniert immer noch... zumindest einige amp Models.
     
  15. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    13.129
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.546
    Kekse:
    24.281
    Erstellt: 10.09.16   #15
    Die Vorstufenröhren in den Winzamps werden meistens nicht massiv belastet und halten lange.
    Selbst wenn nicht, das Tauschen ist fast einfacher als bei Glühbirnen, statt die alte raus- und die neue reindrehen zu müssen, werden die gesteckt.
    Ist halt ne minimale Wartung, die mal anfallen kann.
     
  16. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 07.10.16   #16
    Ich habe mir mal den VOX VT40X geholt und bin fast ganz zufrieden. Stören tut mich, dass beim Einschalten ein Knall zu hören ist und kurz draufhin man ca. 8-10 Sekunden warten muss bis der Ton hörbar ist. Ich weiss nicht ob das mit der integrierten Röhre zu tun hat. Sonst klingt er mir ein wenig verstopft.. vll wegen dem geschlossenen Gehäuse oder wenn die Lautstärke niedrig ist. Ich habe 237,00 Euro für den gezahlt und aktuell kostet dieser 269,00 Euro, jeweils als Neugerät.

    Was meint ihr, soll ich diesen trotzdem behalten (bitte mit Begründung)?
     
  17. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 07.10.16   #17
    Also einen Knall macht meiner nicht aber es dauert ca genauso lange bis er was aus spuckt.
    Btw muss ich Mal drauf achten ob der knallt aber arg laut kann es nicht sein, sonst wäre es mir aufgefallen.
     
  18. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 07.10.16   #18
    @Senchay:

    Was gefällt dir am Vox VT40X bzw wieso hast du dich fur diesen Amp entschieden?
     
  19. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 07.10.16   #19
    Ich hab den 20x. Nicht den 40er. Ich hab ihn behalten weil er von meinen 3 anderen Amps (Marshall Valvestate 8080, Vox Nightrain, Peavey VYPR 80) der ist der sich am besten anhört wenn man ihn leise spielt. Und sogar auf mittlerer Lautstärke. Fur die Musik die ich mache, Hendrix stuff und Blues Rock Geschichten, macht er genau den richtigen Sound.

    Und harmoniert super mit meiner Strat.
     
  20. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.11.18
    Beiträge:
    13.129
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.546
    Kekse:
    24.281
    Erstellt: 07.10.16   #20
    Echt? Sehr überraschend :D
    Wie schätzt Du denn den Klang mit ner Paula ein? @miniwi spielt vielleicht eine, und ich hab schon öfter die Erfahrung gemacht, dass die je nach Amp n bischn bedeckt klingen können - was vielleicht mit mit "verstopft" gemeint ist?
     
Die Seite wird geladen...

mapping