VSTi am E-Piano

C

ceber1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.20
Registriert
07.07.08
Beiträge
28
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich habe ein Roland FP-90 und bin soweit auch sehr zufrieden damit. Seit ich VSTi für mich entdeckt habe fände ich es noch toll, wenn so manches VSTi über mein FP-90 laufen könnte, auch im Auftrittsbereich.
Gibt es eine sinnvolle Möglichkeit, das VSTi mit Magix Samplitude (auch damit bin ich für meine Zwecke bislang sehr zufrieden) Richtung FP-90 zu schicken?
Also sprich dass das E-Piano über welchen Weg auch immer den VSTi-Sound annimmt?

Ich sehe derzeit nur die Möglichkeit, mich per Midi zu verbinden und dann am PC den Lautsprecher zu nutzen. Allerdings finde ich diese Lösung etwas ungeschickt wenn ich dann bei einer Hochzeit noch PC-Lautsprecher hinstelle:D
Außerdem bin ich mit der Zeitverzögerung etwas auf Kriegsfuß, da mir diese zu lang ist.

Hardwareseitig nutze ich derzeit ein Midi-USB-Kabel von prodipe mit der internen Soundkarte meines Rechners. Soweit ich mich informiert habe, dürfte das das Hauptproblem der Zeitverzögerung sein, aber vielleicht kommt mit einer anderen Idee eurerseits auch hierzu eine andere Lösung, abgesehen vom Kauf einer Soundkarte.

Ich muss noch dazusagen, dass ich was die Technik anbelangt gerade noch Anfänger bin :)

Viele Grüße
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.632
Kekse
22.157
Man kann ein virtuelles Instrument nicht "in Richtung eines Hardware-Klangerzeugers", wie Du es nennst, schicken. Man kann lediglich MIDI-Daten nutzen, um das virtuelle Instrument zu steuern.

Die Verzögerung ("Latenz"), die Du beschreibst, resultiert in der Tat aus der Verwendung ungeeigneter Audio-Hardware bzw. Audio-Hardware ohne geeignete ASIO-Treiber. Man kann versuchen durch Verwendung von ASIO4all, das ist ein allgemeiner ASIO-Treiber, die Latenz zu reduzieren, das ist aber auch nur eine Krücke.

Wenn Du dein bisheriges Setup und eine Budgetvorgabe nennst, kann man schauen, ob es eine Lösung und welche für deinen Anwendungsfall gibt. Auch das von dir aktuell verwendete VSTi solltest Du konkret benennen und die Frage beantworten, ob die Verwendung einer Alternative in Frage käme.

Solltest Du davon ausgehen, dass das Ganze für um die 100€ o.ä. zu realisieren ist, wirst Du dich allerdings von deinem Wunsch verabschieden müssen.
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Ich sehe derzeit nur die Möglichkeit, mich per Midi zu verbinden und dann am PC den Lautsprecher zu nutzen. Allerdings finde ich diese Lösung etwas ungeschickt wenn ich dann bei einer Hochzeit noch PC-Lautsprecher hinstelle
Midi ist klar...(für VSTIs) Dein Roland hat eine Input Buchse (Input stereo) 3.5 mm Miniklinke, die Lautstärke dieses Inputs ist regelbar (Input/Bluetooth Vol.).
Hiermit kannst du das Signal des PCs (Line Out/Speaker 3,5mm Miniklinke) in das Roland "leiten" und über dessen Lautsprecher wiedergeben (Kablel 3,5mm Stereo Stecker auf 3,5mm Stereo Stecker)
Die Zeitverzögerung kommt vermutlich von deiner internen Soundkarte, dieses "Problem" kann du nur mit einer externen Soundkarte (und deren optimierten Treibern) lösen. = Audiointerface. Sowas kostet 50-100 €.
Wobei ich mich grundsätzlich frage, ob du bei Auftritten deinen PC (Notebook ?) mitschleppen willst und, 2te Frage, spielst du bei Auftritten nur über die Piano Lautsprecher ?
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Eine professionelle Anwendung für Auftritte mit auch anderen Sounds sähe z.B. so aus:
Ein IPad mit einem VST Player (z.B. Kontakt) (dessen VSTi`s) du ggf. auch noch kaufen musst. oder die kostenlosen VSTI´s von Garageband (IOS IPad) nutzen.
Diese via Bluetooh Midi (dein Roland kann das mit IOS Geräten) kabellos verbunden. (Kabel ginge auch mit Adaptern)
Das Ipad und das Roland an ein Mischpult angeschlossen (ggf. noch Mikrofon), an das Mischpult 1-2 Aktivboxen (auf Ständern) zur Wiedergabe.
Besser noch, eine zweite Tastatur (Master Midikeyboard) dass das IPad spielt und du so sowohl deine Pianosounds als auch deine VSTi´s hast
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.632
Kekse
22.157
OK, ich bin davon ausgegangen, dass er mit dem in seinem ersten Absatz Geschriebenen meint/fragt, ob das VSTi auch irgendwie auf dem FP-90 läuft.

Nach nochmaligen Lesen bin ich mir da nicht mehr so sicher, da lag ich wohl daneben. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Trommler53842

Trommler53842

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.071
Kekse
18.968
Ort
Rheinland
iPad, Mainstage und externes Audiointerface wäre eine hilfreiche Kombi.

Kann @dr_rollo etwas dazu beitragen?
 
C

ceber1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.20
Registriert
07.07.08
Beiträge
28
Kekse
0
Hallo zusammen,

@Ralphgue Naja, ich bin derzeit auf der Suche nach einer Möglichkeit Gesang über das Mackie aufzunehmen, allerdings habe ich auch hier das Rauschen im Hintergrund.
Ich werde daraus nicht schlau. Für Klavieraufnahmen arbeite ich mittlerweile mit Midi und VSTi. Da hier der Sound auf der Soundkarte erzeugt wird habe ich hier kein Rauschen.
Ich wäre aber sehr dankbar, wenn du mir eine Möglichkeit nennst rauschfrei mit dem Setup aufzunehmen.
Verwendet wird ein derzeit ausgeliehenes Mikro (kann nicht näher definiert werden), ein XLR-Kabel und das Mackie Mischpult mit dem dort vorhandenen USB Interface.

Das mit dem VSTi Player mit dem iPad hört sich interessant an. Da werde ich mich mal näher drüber informieren. Leider funktioniert Garageband mit meinem alten iPad nicht.
Kontakt wäre interessant, da ich das tatsächlich auch am PC nutze. Ich finde da aber keine ios App dazu.
Vielen Dank für die bisherigen Erklärungen.
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Ich finde da aber keine ios App dazu.
stimmt, mein Fehler, es gibt viele Player für IOS, aber (noch) nicht Kontakt.
Ein Beispiel:
https://apps.apple.com/de/app/sampletank-cs/id464775965#?platform=ipad.
Zu Garageband (das aktuelle will IOS 12), wenn man aber trotzdem die Installation versucht bietet Apple irgendwann an, die letzte kompatible Version zu installieren (so war es bei mir..)
Die Anleitung:
https://www.knipp.org/2017/04/garageband-auf-ipad-2-installieren/
Zur Aufnahme (Mikro / Piano) über Pult:
Dein Pult ist auch ein Audio Interface, du hast es ja auch so angeschlossen (USB).
In Samplitude wählst du den Magic Low Latency als Treiber (Systemoptionen/Audioeinstellungen).
Wenn bestätigt, erscheint in der Symbolleiste unten rechts bei Windows ein grüner "Einstellknopf".
Diesen öffnen, das Schraubenschlüsselsymbol betätigen, dann siehst du im kleinen fenster links div. Einträge (Realtek HD etc. u.a. auch dein Mischpult ("Mackie irgendwas" vermutlich).
Dieses anwählen für Out und IN (in meinem Screenshot ist es Zoom L-12).

upload_2019-7-26_19-3-23.jpeg




Das Mikro (und ggf. das Piano) vernünfig aussteuern an den Eingangskanälen (mit Gain und Clip), denn dieses Signal wird via USB zu Samplitude geleitet.
Mit dem USB Input Regler hörst du das , was aus dem PC rauskommt (am Kopfhörer des Mischpults)
Zitat Manual:
Das Interface bietet zwei Audioausgänge zum Computer:• Main Mix-Ausgang, links und rechts. Diese Ausgangssignale bleiben unbeeinflusst von den mit dem Main-Fader [48] und grafischen EQ [37] vorgenommenen Änderungen. So können Sie Ihre Live-Performance mühelos direkt auf Ihren Laptop aufnehmen.• Mittels USB Thru-Taste [41] kann man sogar die Ausgabe des Computers in die Aufnahme einspei-sen. Weitere Infos zu diesem Schalter finden Sie auf Seite 23
Die Anleitung des Pults:
http://www.synthmanuals.com/manuals/mackie/profx8/owners_manual_deutsch/profx8fx12_om_de.pdf
 
ukm

ukm

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
03.10.05
Beiträge
392
Kekse
713
Cantabile3 Performer mit 2in1 Convertible, Audio-Interface und den entsprechenden VSTis/VSTs. Da hast Du dann auch gleich Deine Noten/Texte auf dem Display zur Verfügung.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben