Wandler/Preamps Frage MOTU - RME

von Ingrate, 07.06.07.

  1. Ingrate

    Ingrate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.03
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 07.06.07   #1
    Hi, wir sind gerade am Überlegen, da meine MOTU 896 nicht synchron zusammenlaufen (siehe anderes Thread) komplett auf eine PCI basierende Lösung umzusteigen. VORERST nur eine Überlegung. Deshalb stellt sich schon mal die Frage:

    Generell würde ich auf RME OctamicD mit RME AES32 umsteigen. Mich interessiert der Unterschied im Bereich des Wandlers und der Preamps.

    Ich habe aber auch schon gelesen, dass Black Lion Audio die MOTU 896 komplett umrüsten: d.h. komplett neues Wandlerboard und bessere Preamps. Hat jemand da schon Erfahrungen gemacht? Nachteil: meine vier MOTUs laufen dann trotzdem nicht 100% synchron unter Windows.
    Da scheint mir die PCI Lösung stabiler zu sein. Kann ich übrigens zwei RME AES32 in einem PC bauen und diese kaskadieren? Mir geht´s hauptsächlich um die Anzahl an Preampchannels.
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 09.06.07   #2
    Es können bis zu 3 HDSP AES-32 und HDSP MADI gleichzeitig benutzt werden - in beliebiger Kombination.

    Nach Deinen Schilderungen und dem Verhalten von MOTU auf der Musikmesse 2007 (nicht nur am Besuchertag), vergrößert sich von Tag zu Tag meine Skepsis gegenüber MOTU.


    Topo :cool:
     
  3. Ingrate

    Ingrate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.03
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 16.06.07   #3
    Im Grunde sind die MOTU Sachen nicht schlecht, solange nur 1-2 Geräte benutzt werden. Sobald mehrere am PC angeschlossen sind, tauchen Probleme auf. Und das scheint eben das Windows Firewire Problem zu sein. Schade nur, dass Motu da nicht reagiert!

    RME ist da wohl in Sachen Fehlersuche/-behebung fortschrittlicher. Außerdem werde ich aus Performance Gründen auf PCI Karten umsteigen (z.b. AES-32 von RME mit ext. Preamps und Wandlern).

    Für Semiprofessionelle Sachen sind die MOTU´s in Ordnung, die Qualität der Wandler und Preamps ist nicht schlecht und haben einen eigenen Charakter (eben Schnörkellos), was der DAW Bearbeitung evtl. auch gut tut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping