Warum gibt ihr so viel für die Gitarren aus ???

von WES-LB, 11.01.06.

  1. WES-LB

    WES-LB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #1
    Hallo zusammen !
    ich wollte mal fragen warum ihr oder manche von euch so viel für die gitarren ausgeben?!?
    weil ich hab jetzt selbst 500 €...und ich weiß nicht ob ich das wirklich in eine e-gitarre stecken soll?!....denn was habt ihr davon wenn ihr da so viel ausgibt ?!° gibts da so große unterschied zwischen einer 300 € teuren oder 500€ teuren gitarre ?!?!

    ich hab wirklich kp...weil irgendwie bin ich mir unsicher...denn dann hat man so viel fürne gitarre ausgeben...obwohl ne billigere besser ist ?!....ich bin irgendwie richtig am verzweifeln weil ich einfach nicht weiter weiß!?
    was fehlt mir denn an billigeren gitarren ?!
    denn eine gitarre soll doch ur gut klingen und gut zu bespielen sein oder ?!
    könntet ihr mir billige gitarren die gut zu bespielen sind..und einen klasse sound haben empfehlen ?!
    braucht man so ne teure gitarre um auf die bühne zu gehen ?!
    bitte um hilfe !
    (ich weiß der sound ist subjektiv---ich mein halt die keine nebengeräusche von sich gibt und so weiter )
     
  2. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 11.01.06   #2
    Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen, dass die Ibanez Artcore Serie gut ist. (fängt bei ca 350€ an). Das sind allerdings semiakustische Gitarren. Weiß ja nicht was du willst.

    Sehr preiswerte Gitarren haben meist (=nicht zwingend, aber schon die meisten) eine shclechte Verarbeitung, bzw. ist diese schlechter als bei den teureren Modellen.
    Ob z.B. eine 99€-Thomann-Strat für den Büheneneinsatz was tuagt kann ich dir nicht sagen, weil ich es noch nicht probiert oder gesehen habe.
     
  3. 7RäNZI

    7RäNZI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    119
    Ort:
    fast Ffm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 11.01.06   #3
    wieviel du für eine gitarre ausgeben willst bleibt dir selbst überlassen. eine gitarre à 500 euro ist i.d.r. (!!!) besser verarbeitet als eine im preissektor <300 euro. außerdem sollten bei einer teureren gitarre besser hardware, tonabnehmer und hölzer verwendet sein.

    du musst selber sehen, was dir persönlich genügt, gefällt. ab einem bestimmten preis kann die qualität der verarbeitung natürlich nicht mehr wirklich steigen...(bei 500 sind wir aber noch lange nicht an der obersten grenze angelangt ;) ) aber besonders in dem noch verhältnismäßig "niedrigem" preisbereich von 500 euro (bzw. vorallem darunter) kann die verarbeitung (und der kang) der einen gitarre sehr stark von einer gleich teuren weiteren gitarre abweichen.

    was DIR an billigen gitarren fehlt kann ich dir nicht sage, dass musst du schon selbst raus bekommen! und dass eine gitarre für 300 so gut klingt wie eine teurere beweifel ich, aber das musst du auch für dich selbst wissen.
     
  4. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 11.01.06   #4
    Mit der Zeit steigen die Ansprüche.

    Wenn du keinen Unterschied merkst, ich persönlich tue es nämlich auch nicht, dann reicht dir wohl eine billigere Gitarre.


    Nun soll es aber Leute geben, die so professionell sind, dass sie gar 2000 bis 3000 Euro in eine Gitarre investieren. Ist vermutlich auch besser, als das Geld für Haschplatten oder für Nutten zu verschleudern.
     
  5. WES-LB

    WES-LB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #5
    musik richtung gehe ich zu metal hin! so wie slipknot und metallica usw.
    sorry hab ich vergessen !
     
  6. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 11.01.06   #6
    hi.
    prinzipiell ist es so dass bei den teureren instrumente mehr für die produktion ausgegeben wird. sie sind bsp aus besonderen hölzern gefertigt haben besondere tonabnehmer usw. und das schlägt sich natürlich im preis wieder.
    es muss nicht sein dass die teureren gitarren automatisch auch besser klingen aber meistens ist es so da die materialien einfach besser sind und die gitarren besser verarneitet sind. mit 500€ bekommst du aber schon was ordentliches womit du die ersten jahre ersteinmal ordentlich spaß mit bekommst. ich würd empfehlen bei den ibanez,yamaha oder fender (untere preisklasse)-modellen zu schauen, da die meistens eine sehr gute qualität aufweisen.
    doch wie immer gilt einfach mal innen laden fahren und antesten. denn die gitarre muss deine genauen soundvorstellungen treffen. und wenn dir eine gefällt dann nimmste sie einfach. denn wer billig kauft, kauft doppelt, denn die (billig)gitarre die man dann erstanden hat befriedigt nicht auf so lange zeit als wenn man direkt die "bessere" gitarre gewählt hätte.
    greetz
    himmelkind
     
  7. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 11.01.06   #7
    ich seh grad musikrichtung metal: mal bei jackson, esp oder bc rich (vorsicht: nicht die warlock bronce serie) gucken
     
  8. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 11.01.06   #8
    die billige gitarre die gut zu bespielen is, nen klasse sound hat (halt wie nen entsprechend teureres modell) und die wohl möglich noch geil aussieht, gibt es für mich nicht.

    was du dir kaufst musst du selbst entscheiden. wenn dir ne 300 euro klampfe genügt dann soll es wohl so sein, und wenn du keinen unterschied zur teuren hörst oder fühlst oder siehst dann soll es wohl so sein.

    und ja du kannst auch mit billigen gitarren auf die bühne gehn ;) wie toll das wird hängt davon ab was man als billige gitarre ansieht und wie ''billig'' sie dann auch wirklich ist (boah wortspiel) ;)
     
  9. WES-LB

    WES-LB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #9
    aber ich würd nie irgendwie 2000€ für ne gitarre ausgeben....niemals...sogar 1000€ sind mir schon zu viel...ist euch das nicht zu viel ?!
     
  10. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 11.01.06   #10
    :great: Ganz meine Meinung!
     
  11. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 11.01.06   #11
    also wenn ich da grad an sowas denke: jackson usa custom rhoads aus den 80ern für 1000 euro....... nein ;)
     
  12. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 11.01.06   #12
    Hast du denn schon ein Amp ?? Dann investier lieber mehr da hinein ;) ....es nützt dir nichts wenn du eine 500 euro Gitarre hast und ein 10 watt Johnson Verstärker:D

    Bist du einsteiger ?? Weil es gibt wirklich schon gute einsteiger Instrumente weit unter 500 €.
     
  13. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 11.01.06   #13
    2000 vielleicht, aber 1500, 1800, das find ich vertretbar. Ich spiele selber auf einem ca. 200 Euro, einem ca. 600 Euro und einem ca. 2200 Euro Instrument und man merkt enorme Unterschiede. Kann daran liegen, dass du noch nicht lange spielst, aber die Unterschiede merkt man auf jeden Fall.
     
  14. WES-LB

    WES-LB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #14
    ich hab den cube 30
    ich spiel jetzt seit 2 jahren gitarre...wenn es was hilft...
     
  15. Phyrexo

    Phyrexo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    393
    Erstellt: 11.01.06   #15
    genau und zwar die Yamaha Pacifica 412...hab ich auch...*stolz*

    PS: sunburst rulez^^
     
  16. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 11.01.06   #16

    Man muss eben Prioritäten setzen.


    Ist es nicht zu viel 4000€ für ein Auto zu verlangen? Man bekommt schließlich auch schon für 1000€ Autos die fahren ohne auseinander zu fallen.

    Manche Leute geben 1000€ für ihren PC aus, dabei laufen Spiele auch schon auf 400€ PCs.

    Und manche Mädels geben 100€ für ne Kette aus, obwohl es auch welche für 5€ gibt.

    Wozu ein großer Fernseher für 3000€ wenn es einer für 200€ genauso tut.

    Und warum für Surroundboxen mehr als 50€ zahlen?

    etc. etc.


    Ich denke jetzt sollte klar sein was gemeint ist.



    Es ist eh alles relativ, und wenn man schon ein ganz Großer ist, und ein eigenes Einkommen hat, kann man sich auch teure Gitarren leisten, ohne ein halbes Jahr zu sparen.
     
  17. jimi?

    jimi? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 11.01.06   #17
    Naja der Preis kommt ja nicht von irgendwo steigende Preise sind ja auch ein Zeichen für steigende Qualität, Verarbeitung etc.
    Also ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass das auch zustimmt in den meisten Fällen:D
     
  18. WES-LB

    WES-LB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #18
    ja mh...priritäten setzten....mh..naja ich bin halt noch ziemlich unsicher...ich hab letzten die jackson dkgmt angespielt und die hat mir auch gefallen...kostet glaubich 650€...nur ich weiß nicht ob ich da zu viel ausgebe...denn vieleicht ist eine besser und hat den gleichen preis oder eine ist biliiger aber genau so gut....ist ziemlich schwierig.....also ich hätt gerne ne gitarre die nen dünnen schmalen hals hat..so wie die jackson....gibts da noch andere ?! ( ich weiß anspielen , aber bei beyers haben die nicht soviele jackson gitarren )
     
  19. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 11.01.06   #19
    OT mein auto kostet 115 euro :D OT
     
  20. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 11.01.06   #20
    Was hast du denn vorher für eine Gitarre gespielt bzw spielst du jetzt ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping