Warum so viele Metaler?

von sweet nuthin', 20.02.06.

  1. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 20.02.06   #1
    Was ich mich schon seit Ewig frage ist: Wie kommt es, dass hier so viele Metaler sind?
    Habt ihr erst angefangen Metal zu spielen nachdem ihr ein Instrument hattet, oder auch schon vorher für die Musik begeistert?
    Ich frag nur, weil ich nie gedacht hätte, dass sich in einem so großen Foren doch mit absoluter Mehrheit die Metal-Fraktion durchsetzt.

    :eek: :rolleyes:
     
  2. †JesterHead†

    †JesterHead† Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.03.06
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Wr. Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    169
    Erstellt: 20.02.06   #2
    ich schätze mal, dass sich das aus der großen mehrheit an gitarristen ergibt... der durchschnittliche gitarrist wiederrum ist technikverliebt (im bezug auf spieltechnik) und die findet man am schnellsten beim metal... würd ich halt mal sagen, imho sozusagen... :)
     
  3. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 20.02.06   #3
    hab auch metal gehört bevor ich zum drummn kam

    Ich finds halt toll, emotional, anspruchsvoll, etc.
     
  4. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    611
    Erstellt: 20.02.06   #4
    ich hab erst gitarre spielen angefangen vorm metal
    aber so rock oder so hab ich da schon gehört.
    aber metal is halt gut ^^
    spiele in letzter Zeit aber auch oft und gerne Akkustik zeugs wie Wish you were here von pink FLoyd oder sowas.
     
  5. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 20.02.06   #5
    naja beim Metal brauchst du nur ne Metalzone aufdrehen, einen EMG in jede Gitarre deiner Wahl einbauen und irgendeinen Amp aufreissen. Dann noch mit zwei Fingern einen Powerchord gegriffen................und........................

    METAL
     
  6. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 21.02.06   #6
    viele leute spielen gitarre => viele leute begeistern sich für gitarrenorientierte musik

    ich nehme an dass ein großteil diese musikrichtung hört weil es denen auch spaß macht zu spielen. und weil die entsprechenden instrumente von bedeutung sind.

    irgendwo hab ich mal gelesen: "wo ist der unterschied zwischen einer Pop- und einer Rockband? - Bei der Rockband kennst du auch den namen des Gitarristen". metal und rock bringt eben auch idole hervor. und auch viele hypes....
    und eben das "band"gefühl könnte es auch sein. wenn wir den rock, hip hop und pop genauer betrachten ist es meist so dass es nur den/die frontmann/frau gibt. im rock und metalbereich ist es schon eher eine band die zusammenarbeitet.

    wobei ich sagen muss dass ich in letzter zeit (zum üben) viel pop electrozeugs gespielt habe und es seit dem auch ganz gerne mal höre. das war vorher nicht so.
     
  7. Craetlach

    Craetlach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    26.02.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Weinheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.06   #7
    Naja, die Gitarre als solches ist ein sehr beliebtes Instrument. Und wer selbst Gitarre spielt, beginnt wahrscheinlich früher oder später sich für gitarrenlastige Musik zu interessieren und in der Hinsicht ist Metal nunmal die "Königsdisziplin". Nirgends sonst steht die Gitarre so im Vordergrund.
    Ausserdem erlebt der Metal zur Zeit ja sowieso eine Art kleines Comeback. Besonders so "Melo-Death" Bands sprießen irgendwie wie die Pilze aussm Boden.

    Also ich hab damals mit Sodom und Sepultura ( CHAOS A.D. \m/_ ...die war damals neu und sogar in der Bravo drin ^^ ) angefangen, mich für die Musik zu interessieren. Selbst spielen tu ich jetzt vielleicht seit knapp zwei Jahren.

    Das ist etwas, was ich eher dem Punkrock zuschreiben würde, als dem Metal.
     
  8. bom

    bom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    13.05.10
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 21.02.06   #8
    Bin zum Metal irgendwann gekommen, da man hier u.a. sehen/hören kann, wozu die menschliche Kreativität und Körper im Stande sind. Wenn man's einmal begriffen hat, dann läßt es einen einfach nicht mehr los. Obwohl ich persönlich mit Metal teilweise fertig bin, zieht mich immer noch zu Konzerten.
     
  9. Der-4-Gesaitete

    Der-4-Gesaitete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    87
    Erstellt: 22.02.06   #9
    Mir gefält einfach diese Musik...
    Wie meine Vorredner schon sagten kommts warsch vom "Gitarren-Boom" ( Bin selber bassist ),
    aber ich mag diese Art von Musik einfach.

    Wobei ich sagen muss, es git auch viele,die "Rebellen" werden wollen, und dass *Ironie* Kannman ja mit harter Musik so gut *Ironie off*, die versuchen halt cool oder sonst was zu sein,
    oder in irgendeine Gruppe von "Harten" Jungs zu kommen...

    Ich persönlich mags einfach =)
     
  10. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 22.02.06   #10
    Metal is einfach viel :cool: als andere Musik. Meiner Meinung nach.
    Durch Metal bin ich zum Basspielen gekommen und Metal hat einfach DAS.
    Emotion, Härte, .. alles was man braucht. Wenn einen etwas belastet dann schiebt man einfach die Lieblingsplatte rein und alles ist wie weggeblasen.
    Metal ist einfach das Beste wo es gibt. Für mich unangefochten.
    Und außerdem hab ich von diesem Pop-HipHop Zeug schon seit Jahren die nase gestrichen voll.
     
  11. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 22.02.06   #11
    Ich höre Metal und spiele Ihn auch, aber deshalb bin ih noch lange kein "Metaler" ... :cool: (und auch kein Gitarrist :D !)
     
  12. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 22.02.06   #12
    Ist es das, was den Reiz an Metal ausmacht: Männlichkeit, Stärke, Härte, Kälte, ein gewisses Maß an musikalischer Brutalität? Für mich wirkt Metal immer irgendwie wie Männer (gibt es spezifisches "Frauen-Metal"?) auf der Suche nach ihrer Männlichkeit, irgendwie pubertär.

    Falls sich jetzt jemand dumm angemacht fühlt, bitte ich schon jetzt um Entschuldigung. Ich will niemanden kränken. Aber als Metal-Ahnungsloser ist Metal für mich ein schwer nachzuvollziehender Stil.

    Aber meine Frage oben meine ich wirklich ernst....
     
  13. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 22.02.06   #13
    Muuaaaaahhhhhaaaahhhhhaaaaaaahhhhaaaaa:D

    Nee, oder?
    Wie ist denn das bei Blues, Jazz, Rockabilly etc.?
    Komplexer als Jazz, Bebop usw. geht ja wohl kaum noch.
    Also wenn Powerchords shreddern "Königsdisziplin" ist, bin ich der Gott:) .

    Leg doch solchen Leuten mal 'ne Tab von Chet Atkins oder Charlie Christian vor die Nase. Da gucke ich mal gespannt.....:p

    mfg
     
  14. Libertines

    Libertines Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    1.731
    Ort:
    Halle, Sachsen-Anstalt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 22.02.06   #14
    BRIT-POP!!! :great: :great: :great: :great: :cool: :cool: :cool: :D :D
     
  15. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 22.02.06   #15
    Sinnvoller Beitrag:great::great::great::great::great::great::great: :rolleyes:

    ehrlich gesagt ich verstehs auch ned ganz, aber ich glaub es hängt auch stark von der umgebung ab, in der man aufwächst. In meinem Freundeskreis, bzw bekanntenkreis sind sehr wenige metaller dabei (vll 5 von 50)......alle meine Musiker-freunde spielen Blues und co.

    aber warum hier im Forum so viele metaller rumgeistern?......Ich glaub, dass das auch was mit der komischen tatsache zu tun hat, dass leute die mit Pc's was am Hut haben oft metal hören (aus meinen erfahrungen), und leute die Blues o.ä. hören eher "naturburschen" sind :D
     
  16. Libertines

    Libertines Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    1.731
    Ort:
    Halle, Sachsen-Anstalt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 22.02.06   #16
    ich weiß, danke. :D ;)
     
  17. My_Friend_Jack

    My_Friend_Jack Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    495
    Ort:
    Zuhause, wo sonst?
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    748
    Erstellt: 22.02.06   #17
    Der Altersdurchschnitt ist daran bestimmt auch nicht ganz unschuldig. Der 'normale' 15 Jährige hat von Blues, Jazz, Klassik usw. noch nicht viel gehört. Von 'tallica usw. schon eher. Und das aggressive Musik stark mit Pubertät zu tun hat, liegt wohl auch auf der Hand.
    Jetzt taucht bei vielen bestimmt die Frage auf: 'Ich bin 22 und höre immer noch Metal. Bin ich unreif/spätpubertär?' Die Antwort ist schlicht und beruhigend: JA, aber das bei 95 % der männlichen Bevolkerung so :D
     
  18. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 22.02.06   #18
    Heiden, hallooo
    Heiden

    :D

    Naja,
    Erst hab ich mri auch gedacht:" Wasn, so wenig Metaller scheint esdoch garnicht zu geben"
    Aber ich denke auch, dass es mit der Gitarrenlastigkeit im Metal zu tun hat.
    Ich hab erst Metal aus Leidenschaft gehört und dadurch dann Gitarre gezoggt.
    Andersrum is das glaub ich nich so häufig.
     
  19. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 22.02.06   #19
    Metal is einfach ne verdammt vielschichtige Musikrichtung und aufjedenfall Technikorientiert, gibt ja zum Glück relativ viele Death Metaler wie mich hier und da gibts Bands die sind jenseits von gut und böse aber man muss häufig hilfe suchen um z.B das kranke zeug zu suchen und hier findet man wenigstens auch leute die Plan von der Musik haben.

    wer weiß, vieleicht wollen wir Metaler auch nur die Weltherrschaft an uns reißen und dies ist der Beginn, muhahahaha...
     
  20. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 22.02.06   #20
    Ich bin auch im Blues, Rock 'n Roll, Rock und Beat daheim :D :great:

    Von vielen kommt das Argument sie mögen gitarrenlastige Musik, aber warum dann gerade Metal? Ist es die Härte, die Geschwindigkeit?
    Den melodisch gesehen gibt es in anderen Stilrichtungen besseres:D
    Ich leg zb. eben mehr Wert auf Rhytmus als auf Agressivität :)