Warwick Fortress One & Fender Precision

von renue, 09.10.06.

  1. renue

    renue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 09.10.06   #1
    Hi,
    ich habe zwei Fragen:
    mein Zweitbass, ein Warwick Fortess One spiele ich eigentlich fast nicht mehr. Deswegen will ich diesen gegen einen Precision austauschen.

    1. Was ist wohl ein Warwick Fortess One aus den 90ern, der noch super erhalten ist und unverändert ist noch wert?

    2. Also: Ich suche einen Fender Precision Bass (Preis: Antwort der ersten Frage + ca 200 Ocken). Wichtig ist mir vor allem der richtige Precisionsound, den man wahrscheinlich nur bei Fender kriegt. Oder lieg ich da falsch?
    Also Righthand; 4-Saiter; möglichst grebraucht, wenn ich da für das gleiche Geld was besseres bekommen kann; Klang: Fender Precision halt; wenn aktiv, dann umschaltbar.

    So ich hoffe das reicht.

    mfg
     
  2. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 09.10.06   #2
    Also in einem anderen Thread ging es auch um den Fortress One, die Preise liegen bei der PJ bestückung um die 300-400€ wenn du den mit dem Humbucker hast vielleicht auch 400-500€. Kommt natürlich darauf an wie du ihn verkaufst.

    Vielleicht könnte dich der hier Interessieren,https://www.musiker-board.de/vb/ins...-bass-mexico-classic.html?highlight=Precision
    von Preci Bässen hab ich jetzt nicht so die Ahnung.
     
  3. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 09.10.06   #3
    Also erstmal Glückwunsch zu dieser überaus weisen Entscheidung! :great:

    Wenn Dir der Werterhalt Deines Instrumentes wichtig ist, dann solltest Du Dir einen Fender zulegen, und zwar "Made In USA". Gebrauchte Bässe aus der "normalen" American Serie, die in den 90er und 00er Jahren gebaut wurden, sind zu vernünftigen Preisen zu haben und in aller Regel auch sehr gut verarbeitet.

    Sicherlich gibt es auch von anderen Herstellern Bässe in Preci-Bauweise, die gut klingen.
    Am besten testest Du selber.
     
  4. map

    map Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    871
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.529
    Erstellt: 09.10.06   #4
    Stimmt, für nen Fortress One (P/J) gibt's rund 400 €, für nen Fortress Masterman (Double J) gibts rund 500 €, bei zustand 1-2.

    Würde erst versuchen, den Bass im Forumflohmarkt zu verkaufen, wenn das nicht geht bei ebay.
     
  5. renue

    renue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 10.10.06   #5
    Ok, hab aber erst noch n Bekannten, der sich für ihn interessiert. Aber wenn der ihn nicht nimmt kommt er auf jeden Fall hier in Flomarkt.

    Werd auf jedenfall noch welche antesten, aber gebrauchte Bässe, American Serie, 90er und 00er ist schonmal ne gute Orientierungslinie.

    Btw fourtwelve: Wie kommts zu diesem Lob. Ich dachte hier im Forum wär Warwick ziemlich beliebt?
     
  6. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 10.10.06   #6
    Ich bin halt überzeugter Fenderspieler. :great:

    Die Warwick Bässe finde ich einfach extrem hässlich *uäch*. (Ich meine nur die Optik! Ich hab mal Palmanns Thumb gespielt, der klingt super.)
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 11.10.06   #7
    ja. sogar bei fender intern ;) . und das sage ich jetzt nachdem ich mich rd. 1jahr durchgelesen, durchgespielt (*auf die kacke hau´* :screwy: ) und sich ein preci seit vorgestern zu meinem fortress gesellt hat. es gibt deutliche klangunterschiede, selbst wenn klar und deutlich "7" auf dem headstock steht. die hälse sind übrigens so unterschiedlich, wie nur irgendwie was. von 40-44 sattelbreite, c, modern c, u-shape, finish ...
    :eek: das ist m.e. eine sünde ... ;)

    fütter mal ein bischen butter bei die fische, vll. können wir´s eingrenzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping