Warwick Fortress

von Robbi the Rocker, 17.08.06.

  1. Robbi the Rocker

    Robbi the Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 17.08.06   #1
    hi, hat jemand mit dem Warwick Fortress mit dualjazz pickup erfahrungen gemacht?(mit der SUFU habe ich nichts brauchbares gefunden) weil irgendwie find ich den bass interessant. nur das problem ist das er ja nicht mehr produziert wird und ich mir den wenn dann gebraucht wahrscheinlich bei ebay kaufen müsste. ich suche n guten bass für rock und besonders metal, der schönt knurrt und n ordentlichen output hat. erfüllt der fortress das? würde mich freuen wenn jemand über ihn was berichten könnte.

    mfg robbi
     
  2. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 17.08.06   #2
    Aha! Hast wohl auf die 2 die grade bei Ebay stehen ein Auge geworfen!;)
    Also den grünen find ich auch sehr "schnuckelig"
    Aber keine Angst ist bin grundsätlich ein "Warwickverächter". Wie den meisten hier schon bekannt sein dürfte kommt mir nix ins Haus, was nicht schon mindestens 20 Jahre alt ist.
    Ich denke aber wenn ich mich so recht zurückentsinne, daß das Teil schon ordentlich Rockt!
    Aber mehr wie 300 Euronen würd ich dafür nicht bezahlen!:cool:
     
  3. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 17.08.06   #3
    Der Fortress ist imho ein super Bass!

    Was mich immer wieder wundert, ist wie günstig der so gehandelt wird, das kann ich echt nicht nach vollziehen.

    Er klingt spitze und ist vom handling imho ein Traum!

    300-400 kann man dafür aus geben, aber er ist das 3fache Wert:great:
     
  4. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 17.08.06   #4
    vor allem da er nich mehr gebaut wird außer als Rockbassversion müsste er viel teurer sein...

    wobie ich finde das der Fortress der hässlichste aller Warwicks ist...mit dem Dolphin zusammen ^^


    ich glaub D`averc hat n Fortress....das ist der mit diesem lustigen Avatar dieser Blonde wikinger ^^
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 17.08.06   #5
    und u.a. Congratulation :-)screwy: linkfunktion: congratulation to swordmaster), pascal von den heliotypes (mal kennengelernt - supernette band deshalb hier ihr video vom rock am ring 2004 zwecks werbung ;)) ...
    :D dann müsste es statt fortress odins blitz oder angelehnt an meinen avatar sturmbringer heißen ...
    natürlich knurrt er schön. das kommt vom hals. der twin-j liefert mächtig output (für seine bauart). aber sind das die charakteristika?
    Für mich war bei der markteinführung der fortress der traumbass, den ich mir nicht leisten konnte. vom halsprofil, der super balance und der optik (klar - auch "warwick-sound"). die feinheiten wusste ich erst zu schätzen, als ich ihn mir über 10 jahre später gekauft habe. als ich wusste, dass ich beim "arbeitstier" (achtung - bin reiner hobbymusiker) beim jazzi bleiben, wenn es nur 4-5 unterschiedliche bässe geben und ich nur einen haben würde/dürfte.
    kurz gesagt liefert der fortress einen brillianten (wird z. zt. hier sehr strapaziert ;) ) klang. klar. für einen bo ebenso viel sustain. (zitat heike: singend?). wenn man von der grundlegenden ausrichtung j-type ausgeht sehr präsent. wie auf andere art muma. abstriche bei der wärme. dem kann tw durch die überaus wirksame balance, der anschlagsposition und dem 2-band-eq begegnet werden. dazu muss noch gesagt werden, dass die mastermänner (twin-j) soundmäßig m.e. sensibler bzgl. der anschlagsposition reagieren als die jjs.
    für speziellere fragen gerne weiter :).
     
Die Seite wird geladen...

mapping