Warwick Quad VI - welche (günstige) Box?

von EddyK, 15.06.05.

  1. EddyK

    EddyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    310
    Erstellt: 15.06.05   #1
    Hallo Leute,

    ich werde wohl in den nächsten tagen meinen Warwick Quad VI bekommen. Nun fehlt mir noch eine passende Box. Leider habe ich nicht mehr viel Geld übrig. Ich werd daher wohl erstmal was Günstiges (vielleicht gebraucht) nehmen müssen, bis ich mir eine richtig gute Box leisten kann.

    Also: Es soll eine 4x10 werden (uU auch eine leistungsstarke 2x10 oder eine allroundfähige 1x15), die idealerweise n bisschen was abkann (der Quad leistet 600 W). Klanglich sollte sie so in Richtung Ampeg gehen, für einen etwas rockigeren Sound (ordentlich Bass, eher zurückgenommene Mitten). Ein Horn brauche ich eigentlich nicht. Idealerweise sollte auch ein 5-Saiter noch ordentlich klingen.

    Meine bisherigen Ideen:
    Behringer BB410 Ultrabass
    Warwick W-410 Pro (gibts zZ ermäßigt weil Auslaufmodell)
    Ashdown MAG 410T Deep
    Peavey 410 TVX (eigentlich schon etwas teuer).

    Bin für jede(n) Ratschlag / gute Idee dankbar!
     
  2. Eloy

    Eloy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    28.10.07
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 16.06.05   #2
    hast du die möglichkeit irgendwo irgendwelche boxen zu testen?
    wenn ja schnapp dir dein top, geh damit zum laden und teste die boxen die sie da haben und in deiner preisklasse liegen
     
  3. Torsten Haberlah

    Torsten Haberlah Offizieller Produktspezialist Warwick

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    24.12.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 16.06.05   #3
    Hallo,
    die Warwick 410 Pro ist keineswegs ein Auslaufmodell, sie wurde lediglich
    aufgrund der tollen Verkaufszahlen öfter hergestellt und da es ja bekanntlich
    die Masse macht konnte der Hersteller den Preis senken, thats it.
    Was Leistung angeht ist die Box wenn Sie alleine betrieben wird gut dabei,
    der Amp hat 600 Watt an 4 Ohm, die Box hat 8 Ohm wie so ziemlich alle
    Bassboxen aller möglichen Hersteller, das heißt also das Dir 400 Watt
    Endstufenleistung an 8 Ohm zur Verfügung stehen, paßt nicht schlecht.
    Wenn Du dann irgendwann ne zweite Box dazukaufst die günstigerweise auch
    8 Ohm hat hast Du wiederum 4 Ohm Wiederstand an der Endstufe und der Amp
    kann mehr Leistung moblisieren, die vollen 600 Watt, das schafft klangliche
    Flexibilität gerade in den Tiefen Frequenzen. Eine einzelne 1x15 ohne Horn
    ist meiner Meihnung nach eher nicht optimal, mumpft dann eben vor sich hin,
    würde aber die 4x10 toll ergänzen sodaß Du Dir vielleicht, wenn mal wieder Flut
    in der Kasse ist ,nur eine weitere Box kaufen mußt und die alte weiterbenutzen kannst.

    Torsten
     
  4. EddyK

    EddyK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    310
    Erstellt: 16.06.05   #4
    Meine Vermutung, dass die W 410 ein Auslaufmodell ist, kommt daher, dass die ganze Linie offensichtlich gerade auf die neuen Neodym Speaker umgestellt wird. Ausserdem sind die Pro-Modelle im Amptownkatalog ausdrücklich als "alte" Basscabinetserie bezeichnet.

    Hab die 411 Pro (zusammen mit der 115) mit dem Quad VI mal angetestet, hat mich aber nicht so überzeugt. Fehlte ein bisschen der Druck. Zu "hifi" für meinen Geschmack. Laut G&B Test soll die 410 ja einen etwas rockigeren Sound haben.
     
  5. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 16.06.05   #5
    cool, seit wann haben wir denn einen offiziellen warwick menschen an unserer seite? da hab ich wohl was verpasst...

    na dann: warwick fuckin´ rocks! :D
     
  6. harry_coin

    harry_coin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    27.04.10
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 16.06.05   #6
    Da soll Druck fehlen,mmmmmmmh,hät´ Ich echt nicht gedacht. :confused:
     
  7. EddyK

    EddyK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    310
    Erstellt: 16.06.05   #7
    War etwas ungenau: Der Druck fehlte mir etwas als ich die 411 OHNE die 115 gespielt habe. Wie gesagt: Sehr differenzierter klarer Sound, aber nicht das was ich suche. Ist aber natürlich immer etwas subjektiv, zumal man einen 600 Watt Verstärker im Laden ja idR auch nicht voll aufdreht.

    War übrigens die 411 Pro (also nicht die neue 411 ND).
     
  8. Torsten Haberlah

    Torsten Haberlah Offizieller Produktspezialist Warwick

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    24.12.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 17.06.05   #8
    Hallo,
    umgestellt nicht, erweitert. Warwick bietet in Zukunft zwei Produktgruppen an.
    Die 411 klingt besonders wenn das Horn angeschaltet bzw laut eingepegelt ist,
    es gibt einen Hornlautstärkeregler, schon frisch und linear Hifimäßig, das ist korrekt,
    die 410 ist traditionell abgestimmt, offener Ton, runder Sound ohne Höhengebritzel,
    al´a HF Horn. Ausprobieren heißt die Devise. Die Neo´s werden Basser begeistern die
    tiefmittigen Growl lieben, das ist eine Spezialität der Neodynium bestückten Speaker.

    Für alle die es nicht wissen. Neodyniummagnete leisten etwas das 10fache eines
    herkömmlichen Ferritmagnets, daher kann man Boxen deren Speaker diese Magnete
    tragen um einiges leichter werden lassen. Zum Vergleich, eine 6x10 mit ohne Noes wiegt
    62 kg, die größere 811 Neo gerade mal 54 Kilo, wenn ich die 611 hochrechne was Sie als
    8x10 wiegen würde käme ich auf ca 82-83 Kilo. Das sind mehr als 50% Gewichtsunterschied. Nur durch die Magnete.....

    Hier mal kurz was es alles geben wird, on stock...Mitte Juli alles was Neo heißt

    Erst mal die altbekannten mit "normalen Speakern"

    WCA 410 Pro 4x10 ohne Horn 300 Watt
    WCA 411 Pro 4x10 mit Horn 600 Watt
    WCA 115 Pro 1x15 ohne Horn 400 Watt
    WCA 211 Pro 2x10 mit Horn 400 Watt

    neu kommt aus dieser Range auch noch eine 6x10 mit Horn dazu, satte 900 Watt.

    Ab nächsten Monat dann zusätzlich die Neo Boxen.

    WCA 411 ND 4x10 Neodynium mit Horn und 800 Watt
    WCA 115 ND 1x15 " ohne Horn mit 400 Watt
    WCA 112 ND 1x12 " mit Horn und 300 Watt klein leicht und satt in der Leistung
    WCA 811 ND 8x10 " mit Horn 1600 Watt und gerade mal 54 Kilo

    Torsten
     
  9. Torsten Haberlah

    Torsten Haberlah Offizieller Produktspezialist Warwick

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    24.12.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 17.06.05   #9


    hmmm, das mit dem fehlenden Druck kann ich auch nicht unterschreiben,
    spiele die Box nun rund 3 Jahre und hatte diverse Warwick Tops dran,
    ok, unser Drummer spielt nicht ultrabrachial und wir haben einen
    perfekten Raum ohne akustische Probleme, aber an sich hat die Box mit
    Ihren 600 Watt genug Dampf untenrum und wummert nicht.

    Torsten
     
  10. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 17.06.05   #10
    Ich würd dir die Behringer empfehlen, weil sie genauso gut oder schlecht ist wie die anderen.. in dem Preissegment tut sich da nicht viel..
    Und wenn du mal im Lotto gewinnst kaufste dir ne schöne Glockenklang...
     
Die Seite wird geladen...

mapping