Was brauch ich NOCH an equip?

von jeRmAL, 01.06.07.

  1. jeRmAL

    jeRmAL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    22.07.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.07   #1
    Hallo Leute,
    ich hätte da mal ne frage, meine kollegen begeistern sich fürs dj'ing und haben sich bereits das komplette equip zusammengestellt.dann bin ich gestern als wir das saßen auf die idee gekommen das man eventuell auch ein kleines "tonstudio" reinbauen könnte damit ich auch ein paar rap aufnahmen machen kann.so nun stellt sich die frage was brauchen wir alles noch?also wir haben nen schalldichten raum,laptop verstärker mischpult, turntable musik kreativität und guten sound und nen 2ten verstärker.so meine frage was brauchen wir alles noch um aufzunehmen?Also Mirko is klar aber welches ist "gut" und nicht so teuer....danke schonmal im vorraus für eure hilfe
     
  2. musicmacher

    musicmacher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    486
    Erstellt: 01.06.07   #2
    Also erstmal braucht Ihr ein Audio-Interface, denn solange ihr nur den onboardchip des Laptops benutzt könnt Ihr auch ein Aldi-Mikrofon nehmen...

    Zum Beispiel dieses Hier: http://www.musik-service.de/Recordi...esis-IO-2-Audio-Interface-prx395749744de.aspx

    Was Mikrophone angeht, würde ich erstmal mit einem günstigen Großmembrankondensator mic anfangen, wenns Studio wächst kann dann auch ein teureres her.

    Zum Beispiel dieses hier:http://www.musik-service.de/Mikrofon-LD-Systems-D-1122-Kondensator-Mikrofon-prx395742038de.aspx

    Dazu braucht ihr neben Stativ und Kabel auch noch einen Ploppkiller, ohne den kommt man bei Hip Hop definitiv nicht aus.

    Um einigermaßen abhören und mischen zu können braucht ihr unbeding noch monitor boxen.
    Zum beispiel diese hier:http://www.musik-service.de/samson-resolv-40-aktivmonitor-paar-prx395756168de.aspx

    Dann braucht Ihr noch ein Masterkeyboard, um sachen einzuspielen. Z.B. dieses hier:
    http://www.musik-service.de/esi-keycontrol-49-USB-Keyboard-Controller-prx395751522de.aspx

    Damit habt ihr dann schonmal die Hardwareseite abgedeckt.
    Wenn ihr euch mit VST-Synths und FX begnügt, und nicht gleich das fette outboard-equipment an den Start bringen wollt, braucht ihr übrigens auch kein Mischpult. Wenn ihr wert auf Mischpult Handling und optik legt, sei euch dieses Gerät empfohlen:
    http://www.musik-service.de/mackie-control-pro-prx395759575de.aspx

    Damit kann man gängie Sequenzer Softwares wie Cubase, Nuendo und Logic steuern.

    Womit wir beim sequenzer sind...Da ihr vermutlich mit PCs und nicht mit macs arbeitet, und nicht gleich millionen ausgeben wollt kommt da eigentlich nur Cubase in Frage...
    Als kleines Projektstudio kommt ihr mit dem Steinberg Studio Case eigentlich super aus. Kostet 225 Euro und bringt alles mit was man zur Popproduktion braucht.

    http://www.musik-service.de/Recordi...erg-Cubase-Studio-Case-II-prx395752577de.aspx

    Ich würde euch aber empfehlen lieber einen Desktop rechner als Studiorechner zu benutzen. Laptops neigen zum brummen, und sind oft nicht so leistungsstark wie Desktops.

    gruß

    musicmacher
     
  3. jeRmAL

    jeRmAL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    22.07.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.07   #3
    boah dickes dickes danke echt super beschreibung :) dann fangen wir mal an das equip zu sammeln :)
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.06.07   #4
    Würde ich nicht empfehlen. Bei ein paar Testberichten ist es nicht so gut davon gekommen. Eher würde ich zu diesen Bundle raten, da Kabel, Pop Killer und Ständer noch nicht vorhanden ist. Alternativ: Studio Project B-1

    Man braucht es nicht unbedingt.
    Wenn der Wunsch nach Midi gegeben ist, dann ja.
    Muss der Threadsteller aber selber wissen.

    Es muss nicht immer Cubase, Logic oder ProTools sein. Gerade am Anfang würde auch Freeware reichen. Besonders wenn die Kohle nicht so locker sitzt, dass man Equipment für 1000 € auf einen Schlag hat, ist es eine gute Alternative.

    Über dieses Produkt brauchen wir nicht zu reden, oder ? ;)
     
  5. jeRmAL

    jeRmAL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    22.07.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.07   #5
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.06.07   #6
    Ein Interface (Soundkarte) wäre schon Empfehlenswert. Daher hab ich nichts dazu geschrieben, weil ich das Interface passend für eure Anwendung finde. Also ein ja, zum Alesis IO-2.

    Bei den Monitorboxen war ich mir nicht ganz sicher was ich schreiben soll. Man kann bei diesen Boxen nicht von hochwertig reden, daher würde ich erst mal die Stereo Anlage nutzen und auf eine gute Monitor Anlage sparen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping