Was brauchen wir?

von nitro77, 05.06.05.

  1. nitro77

    nitro77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.05
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 05.06.05   #1
    Hey,

    wir wollen unseren Proberaum auch zum Aufnahmesttudio machen ;) Naja, wir haben uns das so gedacht wie bei unserer Partnerband Yoursort wo wir auch unsere Demo aufgenommen haben. Also Schlagzeug, Gitarren usw. alles mit Mikro abnehmen, dann über ein Mischpult und ne Soundkarte in den Computer rein wo sie dann noch ein bestimmtes Programm haben um das zu bearbeiten.

    So meine Frage, da wir da noch kaum Ahnung haben, was sollten wir am besten nehmen und wie machen wir das überhaupt? Oder habt ihr bessere Vorschläge? Soll natürlich auch alles finaziell machbar sein ;)

    Danke für eure Hilfe. :)
     
  2. reion

    reion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.05   #2
    ähm ... ich weiß es is verpöhnt ... aber ich würde gitarre in pc laufen lassen, und dann über guitarrig machen (und nicht über amp+mic) ... da hast halt mehr soundmöglichkeiten ...
     
  3. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 05.06.05   #3
    Wenns gut sein soll, dann braucht ihr:

    Mikros fürs Schlagzeug >300Euro mindestens

    Mischpult oder Mikrovorverstärker> ab 200€

    Soundkarte mit 8 Eingängen ab >250€

    Programm wie zum Beispiel Cubase SE auch ab 200€


    Außerdem braucht ihr viel Know How!!!!

    Deshalb empfehle ich euch erst mal das Forum zu durchsuchen, da steht alles drinnen!

    :great:
     
  4. nitro77

    nitro77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.05
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 05.06.05   #4
    Aber wie genau funktioniert das? Und wie ist die Qualität, e soll ja uach was ordentlich bei rauskommen.

    Japp, soll schon gut werden, Schlagzuegmikros können wir zur Not auch mal von unserer Partnerband ausleihen, obwohl naja, eigene sind schon am Besten. Das Programm kalkuliere ich mal im Preis nicht ein, da gibts auch andere Möglichkeiten daran zu kommen. :D Naja, das ist ungefähr vom Preis her wie ich es mir vorgestellt habe.
    Das knowhow fehlt sicherlich noch aber das kommt dann mit der Zeit.
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 05.06.05   #5
    @nitro77:Wenn du die Variante wählst, sollest du beim Mischpult auf möglichst viele Auxe/Subgruppen achten, damit dir die 8 Eingänge der Soundkarte auch was nützen. Wenn du alle Mikros (Schlagzeug, Gitarre(n), Gesang, ...) im Mischpult vorverstärkt hast, möchtest du ja auch danach noch zumindest jedes Instrument auf einer einzelnen Spur haben, um im Rechner die Lautstärke nachregeln zu können.

    Die Qualität ist dann für 'ne Proberaumaufnahme ganz anständig. Wir nehmen z.B. das Schlagzeug nur mit zwei Mikros ab (Overhead, Bassdrum), was dank des sehr guten OH-Mikros recht annehmbar klingt. Studioqualität hats natürlich nicht, aber Kumpels konnten schon positiv überrascht werden: "Das seid ihr?! Das klingt so professionell ...". :)

    Sowas wird hier nicht gern gesehen. :evil:
     
  6. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 05.06.05   #6
    Du solltest dir lieber ein Programm kaufen, denn die meisten gecrackten Programme sind nicht vollständig.(zum Glück, denn sonst wären Steinberg und Co. wegen Leuten wie dir bald Pleite :( )
    Ich meine, dass zum Beispiel Multitrack Funtionen nicht mit drin sind oder ähnliches.

    Wir nehmen im Proberaum die Drums über einen Großmembraner auf, das geht ganz gut!
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 05.06.05   #7
    Mein Vorschlag:

    Motu 828MKII >HIER< oder Traveler >HIER<
    Behringer Ultragain Pro-8 Digital >HIER<

    Als Recordinglösung Cubase SE >HIER<

    Zugegeben eine etwas teurere Lösung aber mit 16Analog Inputs lässt schon mal was machen, zudem sind die Preamps deutlich höherwertiger als bei einem günstigen Mischpult das mit dieser Lösung ja eingespart wird.
     
  8. nitro77

    nitro77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.05
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 05.06.05   #8
    Hey, erstmal danke für eure Antworten das hat mir sehr geholfen und nehmt bitte nicht alles so ernst was ich so sage, deshalb ja der :D Smiley, in Sachen Musik gebe ich schon mal gerne den ein oder anderen Euro mehr aus. :)
     
  9. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 05.06.05   #9
    Wäre das Mackie 1604 VLZ PRO dafür geeignet??
    Oder wieviel Subgruppen hat das?? Also wieviele Ausgänge
    kann man nachher auf dem Pc auf verschiedene Spuren getrennt aufnehmen?
     
  10. reion

    reion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.05   #10
    schau dich einfach mal im forum um ... es gibt afaik hier einige mp3 samples zu guitarrig ... oder geh auf deren homepage (native instruments) ...
     
  11. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 05.06.05   #11
    Das reicht definitiv, weil du alleine mit den 4 Subgruppen die 8 Kanäle der o.a. Soundkarte belegst. Dazu kommen noch die Auxe und zwei Kanäle Main-Out, die man alle für diese Zwecke nutzen kann. Bei uns ist das mit dem wesentlich kleineren Yamaha MG12/4 so gelöst: Wir mischen jedes Instrument auf einen Kanal, also Drums zusammen, Keys zusammen (hab im Proberaum eh nur ein Gerät), sowie die Gitarre (haben wir nur eine) und der Bass. Gitarre und Bass sind auf der Subgruppe, mit Balance jeweils nach links bzw. nach rechts gedreht, so dass jeder seinen eigenen Kanal hat. Analog haben wir die vorher zusammengemischten Drums und Keys auf dem Main-Out. Vom Mischpult gehen wir dann in unser emagic 6/2, von dessen 6 Eingängen wir nach Adam Riese 4 verwenden. So erhalten wir für Proberaummitschnitte mehr als brauchbare Ergebnisse.

    Wenn du jetzt mehr Subgruppen hast, kannst du vor allem die Drums genauer aufnehmen, also je nach Mikrofonierung Snare, BD, Toms, Overhead(s) einzeln, was sich dann bei der Nachbearbeitung (Lautstärke, Effekte) besser macht.
     
  12. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 05.06.05   #12
    Ja mir gehts nur um Drums. Unser Drummer würde halt mit Klick einspielen.

    Ginge dann 3mal Toms, 1mal Snare, 1 Highhat, 1 Basedrum, 2 Overheads
    mit dem Vlz von Mackie alles auf ne einzelne Spur in Cubase (vorrausgesetzt man hat ne Soundkarte mit 8 Eingängen)??
     
  13. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 05.06.05   #13
    Klar, wenn man so ein fettes Mischpult wie das o.g. Mackie hat. ;) Einfach z.B. Toms 1 auf die erste Subgruppe links, Toms 2 auf die erste Subgruppe rechts, Toms 3 auf die zweite Subgruppe links, Snare auf die zweite Subgruppe rechts usw.
     
  14. nitro77

    nitro77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.05
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 06.06.05   #14
    Ich mal wieder, ich habe die mir mal die Demo von guitarrig gesaugt denn das Video hat mich überzeugt aber wie schließe ich meine Gitarre jetzt an den PC an? Verstehe ich das richtig, brauche ich sozusagen kein Verstärker hier sondern das geht alles über PC? Sorry meine dummen Fragen aber ich bin ne Laie.

    Danke Leuts, im übrigens muss ich sagen dass das hier ein echt geiles Forum ist. Glaub hier neste ich mich ein :)
     
  15. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 06.06.05   #15
    Laut der Beschreibung von MS hat das Mackie Pult doch 8 Direct Outs! Warum willst du dann über die Subgruppen gehen?
     
  16. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 06.06.05   #16
    Ganz einfach: Weil ich weder ein Mackie habe noch Lust hatte, die ganze Produktbeschreibung zu lesen. Ich hab nur gesagt, wie wirs am kleinen Yamaha gelöst haben, und ich bin mir sicher, dass das am Mackie auch so geht. Was alternative Wege aber nicht ausschließt. ;)
     
  17. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 06.06.05   #17
    Achso alles klar! Ich selber hab das ganze einfach mit den inserts gelöst!
     
  18. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 06.06.05   #18
    Ach ja, am "kleinen Yamaha" kommt noch dazu, dass die Keys noch an die Box müssen ---> Aux.

    Alles in allem habe ich keinen Plan von Mischpulten. :p Alles, was ich weiß, hab ich vom Rumspielen an dem Yamaha, und da ist oftmals form-follows-function, learning-by-doing und never-change-a-running-system. :D Ich sollte mal einen Misch-Kurs belegen ...
     
  19. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 06.06.05   #19
    ich mach dir doch garkeinen vorwurf ;)
    und wozu mischkurs solange du mit dem zurechtkommst was ihr habt :)
     
  20. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 06.06.05   #20
    Hab ich auch nicht als solchen verstanden. :)

    Naja, ich finde die ganze Mischsache recht interessant, vor allem auch live. Rührt mindestens zur Hälfte aus Live-Erfahrungen (selbst gespielt und auch als Zuschauer), wo man sich denkt: Das kanns doch nicht gewesen sein. Aber Threads über schlechten Live-Sound haben wir ja genug hier. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping