Was ganz einfaches... aber hübsch ;)

von Lord Helmchen, 27.02.06.

  1. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    24.03.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Großschönau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.06   #1
    Hallo!

    Eigentlich bin ich Drumer (man merkst an der Rechtschreibung ;) ) aber da ich später mal Musik studieren möchte, ist Klavier spielen lernen angesagt. Ich hab noch kein Klavier aber möchte ein Digitalpiano haben, da auch Köpfhörer und auch Keyboardkenntnisse beim Studium erforderlich sind. Jedoch muss es schon einem Piano oder so was ähnlich sein, vom aussehen her, da meine Mum das ganze finanziert und sie unbedingt so was haben will.
    Da ich null ahnung hab von so einem Zeug frag ich einfach mal die Fachkundigen: Was könnt ihr mir empfehlen. Sollte auch nicht teuer sein, wenns geht.
     
  2. Bit

    Bit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.09
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    334
    Erstellt: 27.02.06   #2
    Nicht teuer - das ist relativ ;-) - schau doch einmal die Yamahas und die Kawai's an - beide haben eine Webseite. Ohne viel vom Klavier zu verstehen hat mir die GH3 Tastatur der Yamahas gefallen (gewisse CLP's) und die AWA Pro bei den Kawai's (CA-5...).

    Gruss, Bit
     
  3. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 28.02.06   #3
    Wieviel verstehste denn unter "nicht teuer"?
    Im Homepiano-Bereich ist die ungeschlagene Spitze mE immer noch die CA-Serie von Kawai, namentlich CA7 und CA9. Dafür mußt du allerdings mindestens 2000 € hinblättern, dafür kann man sich fast gleich das Klavier kaufen. ;) Wenn du sowieso irgendwann umsteigst, würde ich versuchen, ein gebrauchtes Digitalpiano zu bekommen, weil sich da ganz einfach der Wertverlust in Grenzen hält.

    Interessehalber: Was heißt, beim Studium sind "Keyboardkenntnisse" erforderlich?
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 28.02.06   #4
    Jetzt, wo's das Yamaha P-90 für 800 Euro gibt, brauchste dich nicht auf dem Gebrauchtmarkt umsehen (von Superschnäppchen mal abgesehen). ;)

    Mit dem Aussehen solltest du deiner Mum mal beibringen, dass man Musik für die Ohren macht und nicht für die Augen. Das Argument "das Auge hört mit" gilt nur auf der Bühne, aber das ist ein anderes Thema ...

    An deiner Stelle würde ich wirklich nach einem günstigen Stagepiano mit guter Tastatur (s.o.) suchen. Dann hast du eine mobile Lösung, und kannst dir trotzdem noch irgendwann ein richtiges Klavier zulegen (lassen). Ein Homepiano (Klavier-look-alike) für 2000 Euro mag zwar ganz gut sein, ist aber in dem Fall eher Geldverschwendung. Weil du hast zum Preis eines (Gebraucht-)Klavieres dessen Nachteile, aber nicht dessen Vorteile.

    Gruß,
    Jay
     
  5. ti2de

    ti2de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #5
    Hääh?
     
  6. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 28.02.06   #6
    Du sprühst auch wieder vor literarischem Tiefgang heute. :rolleyes:

    Mit anderen Worten: Du hast eine relativ unbewegliche Holzkiste rumstehen, die einen Haufen Platz wegnimmt und die man nicht bei Bedarf einfach mal unterm Bett verstauen kann. Und all das auch noch ohne den Realismus eines Klaviers, für den man diese Umstände ja überhaupt erst in Kauf nimmt.
     
  7. ti2de

    ti2de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #7
    Danke für die ausführliche Antwort auf mein schnoddriges Hääh.

    Schönen Tag noch!
     
  8. Bit

    Bit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.09
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    334
    Erstellt: 28.02.06   #8
    Stimmt, man hat keine Probleme mit dem Verstimmen (falls man es denn überhaupt noch richtig stimmen kann), ein "billiges" akustisches Klavier hat ja auch ab und zu mal mechanische Probleme und die Tastatur eines Klaviers ist ja nicht die selbe wie in einem Flügel... Nein, ich will jetzt nicht damit anfangen - akustische Klaviere und vor allem Flügel sind ein Traum. Aber auch bei denen gilt - die Qualität muss stimmen und die hat ihren Preis.

    Wenn ich irgend wann einmal anständig, von gut träume ich nicht einmal, spielen kann gibt es vielleicht auch einmal ein Klavier oder ein kleiner Flügel - aber nicht entweder oder sondern dazu. Denn nach meinem Empfinden haben Digital Pianos (egal ob nun Stage oder Home) nicht nur Nachteile sondern auch einen ganzen haufen Vorteile.

    Gruss, Bit
     
  9. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    24.03.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Großschönau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #9
    Mit nicht zu teuer meine ich, es sollte die 1000€ grenze auf keinen fall überschreiten. UNd es muss eben doch einn hübsches ding sein. Ich könnte mir ja sonst auch ein Keyboard zulegen... aber meien frau mutter will dafür kein gld ausgeben und deswegen muss es ein Digitales Piano sein, das eben auch nach einem Piano aussieht ;) .

    Und du musst bei einem Studium auch mit Midi-keyboarden umgehen können... also auch n bissl gefühl für die Technik... so wurde mir das gesagt an der Hochschule.

    Danke schon mal für eure Tips!
     
  10. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 28.02.06   #10
    Weißt Du, Darthielein, kauf das da http://www.musicstorekoeln.de/de/Kl...4_PIA0000650-000/0/0/0/detail/musicstore.html Auch wenn man darauf nicht wirklich Klavier spielen kann :eek: , so sieht es wenigstens danach aus. :cool: . Allerdings finde ich das Preis-/Leistungsverhältnis unter aller Kanone (Brennholz gibts in dieser Gewichtsklasse woanders viel günstiger).

    Die übrigbleibenden 512,- EUR bilden einen hervorragenden Grundstock, um auf ein richtiges, spielbares Digipi zu sparen.
     
  11. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 28.02.06   #11
    Hey! Lukes Vater bin immer noch ich! (siehe Nickname) :D:D
     
  12. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    24.03.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Großschönau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #12
    naja... es muss zwar aussehen... aber es sollte schon einigermaßen spiel bar sein... also auch irgendwas für 700 Glocken... muss ja nicht der aller billigste schund sein ;)
     
  13. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 28.02.06   #13
    dann wirst du mit 1000€ wohl nicht wirklich auskommen ;)
     
  14. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    24.03.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Großschönau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #14
  15. LukeSkywalker

    LukeSkywalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    4.06.14
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    148
    Erstellt: 28.02.06   #15
    Für 1000€ gäbe es z.B. das hier: https://www.thomann.de/artikel-177733.html (verkauft MS das nicht?)

    Die Tasten sind dieselben wie im MP4 (auch von Kawai). Mit denen komme ich persönlich gut zurecht, anderen mögen die allerdings ein wenig zu schwammig sein (--> anspielen).

    Der Klang dürfte nicht schlecht sein (allerdings scheint es nur den (eventuell etwas aufgemöbelten) Sound des MP9500 zu geben, das neue Sample aus dem MP4/8 dagegen nicht), ist aber ebenfalls Geschmackssache.

    Für 1000€ gäbe es allerdings auch oft schon gebraucht das MP9500, dessen Tastatur eindeutig eine (und je nach Geschmack auch zwei oder mehr ;)) Klassen weiter oben anzusiedeln ist, und das wahrscheinlich jeder hier im Forum dem CN-2 vorziehen würde. Zumal das auch gar nicht so schlecht aussieht (mir persönlich gefällt das Design sogar besser als die ewig gleich schwarzen Holzkastenimitate).


    Und damit mein Posting hier nicht zu Kawai-lastig ausfällt: Das Yamaha P-90 ist letztens erst auf 799€ reduziert worden (hat Jay ja oben auch schon angesprochen), ansonsten gäbe es noch in der Preisklasse um 500€ von Casio was (PX-110) und von Yamaha das P-60 (oder war's das P-70?). Sind aber alles Stage-Pianos.


    Das Stagg...

    Ich hab's noch nicht gespielt, aber Pille hat letztens eins von Hohner (und ein anderes No-Name-Piano) angetestet. Such mal nach seiner Meinung. ;)


    EDIT: Und wer sagt denn, dass Stagepianos nach Keyboard (im Sinne von Tischhupe) aussehen? Mit passendem Ständer machen die sich auch im Wohnzimmer nicht unbedingt schlecht.
     
  16. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 28.02.06   #16
    @Lord; Doch. Du willst studieren? Also Profi werden? Also kauf Dir professionelle Instrumente, sonst nix -- Tip: check mal bei Deinem Link die Sternchen bei "Level" - ja, Du findest drei Sternchen - das sagt "gut" - aber nicht "professionell" - da fehlen zwei Sternchen.

    Ergo: Wein noch ein bissel bei potenziellen Sponsoren rum und kauf Dir ein gescheites Akustik-Klavier (gut) oder ein superbes Stagepiano (nur wenn irgendwas gegen Akustik spricht, also bereits Kompromiss!!!)- alles andere ist Unsinn! für ein Studium!!! (Unsinn ::= rausgeworfenes Geld). Das klingt hart aber ist so. Amateure .... mögen das anders sehen ;-)

    ciao,
    Stefan
     
  17. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 28.02.06   #17
    Genau, lass dir nicht so einen Müll von wegen "muss wie Klavier aussehen" erzählen. Das Teil soll klingen und möglichst viel Spielgefühl rüberbringen für wenig Geld, oder?
     
  18. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    24.03.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Großschönau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #18
    ICh will doch nicht klavier studieren.... da hab ich besseres zu tun ;) ... ich brauch es nur als zweit instrument...
     
  19. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 01.03.06   #19
    Das wird Dein Klavierprof anders sehen. Frag doch dort mal an.
    ciao,
    Stefan
     
  20. Bit

    Bit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.09
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    334
    Erstellt: 01.03.06   #20
    Das ist auf jeden Fall eine gute Idee und würde ich auch empfehlen. Hoffentlich empfiehlt er nicht einen Flügel für 30k Euro als minimum :D

    Gruss, Bit
     
Die Seite wird geladen...

mapping