Was ist das Richtige ?

von Bruce Twarze, 13.01.07.

  1. Bruce Twarze

    Bruce Twarze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.07
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #1
    Hallo liebe Leute,

    als fleissiger Read-Only (ich hatte auch mal einen Account aber weiss dn nicht mehr *sorry*) möchte ich hier mal 2 Szenarios aufführen, mit der Bitte euch dazu zu äußern, welche Vorgehensweise die Richtige ist (wir hatten nämlich diese Nacht eine 3-Stunden Diskussion darüber)

    Wir haben eine Band aus einer 75km entfernten Stadt als Support für einen Gig eingeladen.
    Der Gig findet in einer Kneipe statt, die über einen kleinen Konzertraum verfügt.
    Wir haben hier schon mal gespielt. Vor ca. 15 Zuschauern (inkl. unserer Leute).
    Nun soll es besser werden - vor allem mal gute Plakate gemacht.
    Gestern haben wir einen Bekannten gefragt, der Licht macht (8 Kannen und ein bisschen Strobo und Nebel)
    Wegen der Anreise (er kommt auch von weiter weg) und der Arbeit muss man ihm nat. auch was anbieten. 20-30 Euro wären für ihn OK !

    1. Szenario :
    Wir zahlen das Geld und brauchen nicht unter einer Neonröhre zu spielen.

    2. Szenario :
    Wir telefonieren mit der anderen Band und möchten, dass sie sich mit 10-15 Euro beteiligt. Wenn die Band das nicht möchte, dann wird das Licht nur bei uns leuchten.

    Bevor ich meinen Standpunkt breitrete - wollte ich eure Meinung hören.

    Grüße
    Bruce Twarze
     
  2. Unschuldsengel

    Unschuldsengel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    23.04.16
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Hassfurt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    85
    Erstellt: 13.01.07   #2
    Also so ganz versteh ich dein Anliegen ja nicht...
    Aber Fakt ist doch: es geht um 20-30€ - für gutes Licht!!!!!!!!!!

    Gutes Licht --> Show wird visuell besser (als nur bei Neonlicht!).

    Wenn ihr schon die Möglichkeit habt, würde ich unbedingt Szenario 1 wählen (welches - so nebenbei bemerkt - Szenario 2 ja nicht ausschliesst!). Das sind ja jetzt keine uuuunglaublich großen Unkosten, in die ihr euch da stützt. Ich wär da locker auch bereit, dem Mann 50,- Stecken in die Hand zu geben...

    Natürlich fragt ihr die andere Band ob sie sich beteiligen möchte - aber bitte nicht mit der Drohung "wenn ihr nicht zahlt, kriegt ihr kein Licht"!!! Ich gehe davon aus ihr seid alle Newcomer. Ihr seid alle auf einem Level. Da sollte man sich eher unterstützen (wie es zumindest bei uns durch gemeinsames Stellen der Backline der Fall ist), als den "großen" Headliner raushängen zu lassen und den anderen das Licht zu verweigern...

    Es reicht wenn etablierte Bands gar nicht mal so selten entsprechend mit ihren Vorbands umgehen und denen Sound leiser stellen und Licht verweigern. Das hat im Underground nix zu suchen.

    Meine Meinung....
     
  3. InfiniteDarkness

    InfiniteDarkness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    27.04.16
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Gevelsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    86
    Erstellt: 14.01.07   #3
    es stellt sich die frage, ob es sich vom aufwand her lohnt, ne lichtanlage aufzustellen (auch, wenns nur ne kleine ist), wenn man inner kneipe spielt und 15 mann erwartet.

    sollten auch tatsächlich nur 15 mann kommen, dann können die 20-30€ zudem noch ne blöde, zusätzliche belastung sein.
    ich persönlich hasse es wie die pest, auf nen gig, der einem letzendlich nix bringt, noch draufzuzahlen.


    aber zu deiner eigentlichen frage:
    es kommt immer drauf an, wie ihr zu der anderen band steht. organisiert ihr den gig und die andere band spielt auf eure bitte hin, dann haben die eigentlich auch nix mit den kosten für die lichtanlage zu tun.
    stellt ihr den gig jedoch zusammen auf die beine (backline gemeinsam stellen, einnahmen 50/50 aufteilen usw), dann sollte man sich auch derartige kosten teilen.
    ist die andere band nicht bereit dazu, dann legen sie offensichtlich auch keinen wert auf vernünftiges licht.
    ich würde die lichtanlage dann zwar nicht ausmachen, während sie spielen, aber ich würde weniger mühen in die gestaltung stecken. zum beispiel den nebler auslassen und vielleicht die lichtsteuerung lediglich auf automatikbetrieb setzten.

    der aspekt, dass vorgruppen oft kein "full light" und "full sound" bekommen, wie es oft üblich ist, hat auch meiner meinung nach an dieser stelle nix verloren.


    wenn ihr also unbedingt das licht wollt, würd ich also zur anderen band gehen und denen diesen vorschlag machen und sie bitten, sich mit 15 euro oder so zu beteiligen. ist dies nicht der fall, würd ich dies hinnehmen und einfach, wie oben beschrieben, den tonmann anweisen, keine besonderen mühen in die andere band zu stecken, da er ja im prinzip nur von euch gebucht wurde.
    das hat dann nix mit hochnäsigkeit zu tun, sondenr nur mit fairness.
     
  4. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 15.01.07   #4
    Eeeeeeeeeeh...
    Sekunde: Ich muss mal nachhaken: ihr habt plakate gedruckt und macht euch jetzt nen kopp wegen 20 Euronen fuer nen lichtmenschen?!?

    Also ich finde, die 20-30 Euronen wuerd ich zur not noch privat zahlen, bevor ich mich mit so peinlichen Forderungen (noch dazu verbunden mit ner drohung) bei der anderen Band blamiere...
    So seh ich das zumindest - mag unprofessionell sein, aber schon allein die Zeit, die man mit solchen Ueberlegungne verschwendet, wuerd ich lieber beim Ueben/Rocken verbringen...
     
  5. Winterkönig

    Winterkönig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 15.01.07   #5
    Ihr habt die Band eingeladen, also zahlt ihr auch das Drumherum. Normal!
    (Fragen kostet aber trotzdem nichts)

    Beim nächsten Mal können die ja euch einladen.
     
  6. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 15.01.07   #6
    wir hatten das mal, dass ne band nachm gig (!) zu uns kam und meinte wir sollten uns an den kosten fuer den mischer beteiligen. und das obwohl wir den arschkartenslot hatten und eingeladen wurden... Find ich halt etwas merkwuerdig solche aktionen, deshalb wuerd ich bei solchen (witz-)betraegen nichtmal fragen... warum auch...
     
  7. Winterkönig

    Winterkönig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 15.01.07   #7
    Kein Vertrag! Kein Geld! Ganz einfach! Selbst schuld! :p
     
  8. Jonny Cecotto

    Jonny Cecotto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.12
    Beiträge:
    234
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.01.07   #8
    Wie ist denn bisher die Verinbarung mit der anderen Band?

    Also ich würde es standartmäßig so festlegen, das alle Kosten wie Plakate, Flyer, PA oder was auch immer anfällt grundsätzlich von der Abendlasse abgezogen wird, bevor verteilt wird. So zahlen alle gleich (profitieren ja schließlich auch alle davon)
     
Die Seite wird geladen...