Was passt?

von Reita, 18.05.07.

  1. Reita

    Reita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #1
    Also,
    bin erst seit kurzem in ner Band (machen Rockmusik) und habe noch nicht wirklich viel Erfahrung am Bass.
    Besonders tuhe ich mich daran schwer mir eingenständig verschiedene abfolgen von Tönen die auf das Lied passen zusammenzusetzen.
    Hättet ihr da paar Tipps für mich?
     
  2. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 18.05.07   #2
    hi,
    ich würde mich generell erstmal mit der harmonielehre beschäftigen. beiträge dazu findest du hier im board oder über google. ansonsten würde ich dir ein anfängerbuch empfehlen, mir hat damals dieses Buch geholfen!

    gr,
    shavo
     
  3. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 18.05.07   #3
    Hier sind einige hilfreiche Links drin:

    Nützliche Links zu Tabs, Noten, Bücher, Workshops, Übungen und Spieltechniken!

    Ansonsten ist erlaubt was gefällt und gut klingt. Grundlagen in Harmonielehre sind aber imho sehr hilfreich. Die Erfahrung kommt mit der Zeit.
    Imho ist das wie mit dem lernen einer Sprache. Man muss sich erst ein gewisses Pensum an Vokabular und Grammatik draufschaffen, um entspannt reden und schreiben zu können. So ist das mit der Musik auch.
     
  4. Furios

    Furios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 18.05.07   #4
    schau dir die akkorde der gitarren an, wenn du in sachen tönen nicht so fit bist dann lass dir das Griffmuster zeigen, wenn ihr rock spielt werden sich eure Gitareros ja wahrscheinlich viel mit Powerakkorden rumprügeln.

    bsp.:

    Gitarre spielt:

    e -------------------------------------------
    b -------------------------------------------
    g -------------------------------------------
    d ----------------7--7--7--7--7--7--7--7--
    a-----------------7--7--7--7--7--7--7--7--
    E-----------------5--5--5--5--5--5--5--5-- etc. einen einfachen A-Powerakkord


    der Akkord besteht aus A, E und A(oktave höher) (auf dem bass)

    g -----------------------------------------------------
    d ------------------------------7--7--7--7------------
    a ------------------------7--7-------------------------
    E --------------5--5--5--------------------------------

    das wäre einfach der akkord in seine Töne aufgelöst, schon eine kleine line im gegensatz zu den Grundtönen!

    du kannst auch diverse Tonleitern benutzen, in denen deine Töne wieder auftauchen, z.b. (die Akkord töne Dick)

    g----------------------------------------------------------
    d -------------------------5--7--7--7--7-----------------
    a -------------------5--7---------------------------------
    E -------------5--8---------------------------------------

    das ganze kannst du dann rauf runter spielen, töne auslassen, mixen, rythmitisieren, das führt oft zu schönen Lines.

    und ist auf jeden akkord übertragbar! (bei anderen powerakkorden "Rutscht" du sozusagen nur zum neuen Grundton ;) )


    Gitarren Akkorde sind deine Freunde! :D
     
  5. DerGärtner

    DerGärtner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    21.04.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #5
    du darfst sie auch streicheln und füttern!

    Spaß beiseite, der Mann hat absolut recht!
    Schau dir einfach an was die Gitarerros zamschreddern, hab ich dem Bassisten meines kleinen Bruders auch erst kürzlich geraten ;)
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 23.05.07   #6
    Vorsicht.

    Powerchords sind geschlechtslos (ohne Terz) du hast hier jetzt eine kleine Terz eingebaut und daraus ein Moll-Akkord gemacht. Das kann so passen, muss aber nicht (bzw. gewollt sein oder nicht)
     
  7. Furios

    Furios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 26.05.07   #7
    da hast du recht, natürlich kann man nicht wllkürlich aufleitungstöne (so nenn ich die nicht fett gedruckten jetz einfach mal : ) ) hinzudichten, da sollte man schon schauen das es zur Tonart (Moll Dur etc.) und zur grundstimmung des liedes passt!

    (obwohl ich so eine kleine priese Moll auch in einem "Durigen" stück oftmals sehr Interesant finde :) )
     
Die Seite wird geladen...

mapping