Washburn Dime Signature - unterschiedliche Modelle??

von VurtoX, 30.08.06.

  1. VurtoX

    VurtoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    2.04.12
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Anröchte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 30.08.06   #1
    Hi,

    ich möchte mir gerne eine Dime Signature zulegen, jedenfalls bin ich an den Teilen interessiert. Hab mal im Netz geforscht und hier auch gesucht, jedoch bin ich verwirrt:

    Gibt es Modell Dime 3 UND Dime 333 ? Gibt es Dime-Signatures mit 22 und mit 24 Bünden? Was sind denn da die alten, originalen? Gibts da eine billige, abgespeckte Version und die normale, teure? Klärt mich mal bitte auf ... ich finds jedenfalls verwunderlich, wenn Leute bei Inseraten schreiben, Neupreis 1000€ für ne Dime-Sign. ?!?

    Vielen Dank!!
     
  2. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 30.08.06   #2
    Hi die Sache ist die... . es gibt keine neune Washburn Dimebag Signature Gitarre mehr! Das sind entweder noch Restposten oder gebrauchte Gitarren. Es gab von Washburn von 1995 bis 2004 die Dimebag Signature Series, mit Gitarren wie der Dimeslime
    [​IMG]

    oder der Dimebolt
    [​IMG]

    Eine Dimebag-Sig mit 24 gab es nicht, und gibt es bisher auch von Dean nicht.

    Die Dime3 war die USA-Version(Preislich so zwischen 1500Euro und 3000Euro wert), und die Dime333 war die Korea/China-Version(Preis ca.700-900Euro) der Gitarre.

    Gruß, Peter.
     
  3. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.762
    Zustimmungen:
    5.579
    Kekse:
    84.495
    Erstellt: 31.08.06   #3
    Hallo!

    ich habe eine Dime 333 in Dimebolt, hat mich 1999 umgerechnet ca 800 Euro inkl Koffer gekostet, wurde in Korea gefertigt, Body ist Alder, Neck aus Mahagony und hat ein Rosewood Fingerboard, 22 Frets

    Ich erinnere mich auch mal eine 24Fret Version gesehen habe, die war aber eine Custom Anfertigung!

    Das Washburn Licenced Tremolo auf der Klampfe funktioniert eigentlich auch ganz gut, ist zwar kein Vergleich zu einem echten FR oder eines von Schaller!

    mit den eingebauten Washburn Pickups war ich nicht ganz zufrieden, die habe ich gegen einen Bill Lawrence L-500 XLB und einen Seymour Duncan JB59 ausgetauscht... yeah...

    http://www.aineckstubn.at/SBR/Fotos/05.jpg
    http://www.aineckstubn.at/SBR/Fotos/06.jpg

    vom Washburn Custom Shop gabs aber nach dem Tod von Dimebag auch neue Serien der Dime, alle Streng limitiert und etwas teurer, die infos habe dazumals auf Boogie Street Guitars - Home gelesen, Bilder gabs auch eine Menge!
    Prominente Spieler dieser Gitarren sind zb Scott Ian, Nick... (von Black Label Society),

    und erst kürzlich wieder habe ich Bilder einer neuen Custom Signature Serie gesehen, mit einem neuen Dimebolt Finish, was aber meiner Meinung nach Fürchterlich aussieht, und sicher auch schweineteuer ist

    was im Hause Dean so abgeht mit den Sigs weiss ich leider nicht

    schöne grüsse
    exo
     
  4. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 31.08.06   #4
    Dimebag selber hatte ja afaik auch nur eine Washburn mit 24 Bünden.

    Die Serien von Washburns Customshop Boogiestreet belaufen sich auf Gitarren die vor Dimebags Tod eigentlich noch gebaut werden sollten, aber durch seinen Tod in Vergessenheit gerieten. Das sind die Southern Cross
    [​IMG]

    .. und die Dimebolt die inzwischen Boogiebolt heisst.

    [​IMG]

    (Wie exoslime schon sagt, die Boogiebolt ist "gewöhnungsbedürftig" und schweine teuer)

    Aber eigentlich macht Washburn das ganze Zeug nur, um Dean noch mal eine auszuwischen.

    Peter.
     
  5. BreadFan

    BreadFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 31.08.06   #5
    Hat jemand von euch schonmal ne Washburn Dime Stealth angespielt?
    Ich hoffe die bezeichnung ist richtig...
     
  6. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 31.08.06   #6
    [​IMG]

    Die hier?

    Die hab ich bei Musik-Schmidt mitte 2003 oder so gespielt. Die hatten sie in diesem Two-Tone, also Schwarz und Silber, aber auch in Caramel-Burst, die war echt lecker. Klangen echt gut, Verarbeitung war auch Top. Wenn ich so eine nochmal bekommen könnte würde ich sie nehmen.
     
  7. BreadFan

    BreadFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 31.08.06   #7
    jo genau die meinte ich.Gibts die auch in verschiedenen Preisklassen?
     
  8. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 31.08.06   #8
    Die gibts auch schon länger nich mehr ;) .
     
  9. VurtoX

    VurtoX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    2.04.12
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Anröchte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 31.08.06   #9
    Hi,

    danke ihr habt mir schon sehr geholfen!! Jetzt nur noch die Frage, wo ich eine Washburn-Seriennummer eingeben kann um zu sehen ob es ne wash-echte Dime3 oder ne Dime333 ist ?! Habs bisher nirgends gefunden :(

    Edit: Kann es sein, dass .... Dime 3 = Black Grover Mechaniken und KEINE Washburn-Humbucker sondern NUR 59er Duncan und nen Lawrence L500, außerdem Mahagony? Die Dime333 dagegen Chrome-Mechaniken von Grover, Washburn-Humbucker und Alder-Body? Sind es diese 3 markanten Unterschiede zwischen USA und Korea-Signatures?
     
  10. K.E.A.41

    K.E.A.41 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    12.07.13
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.06   #10
    Das, plus Original Floyd Rose Trem, Body, Neck und Headstock Binding, anderes Flame Maple Top und insgesamt qualitativ höherwertige Verarbeitung bei einer Dime3DS Dimeslime.
    Alleine durch die unterschiedlichen Klangeigenschaften der Pups und der verwendeten Hölzer ähnelt die Dime333 im direkten Vergleich der Dime3DS nur sehr entfernt, wenn überhaupt.
    Die Dime333 war nicht gerade berühmt für ihren guten Sound oder Verarbeitung.
    Aber das muß jeder selbst entscheiden zu guter letzt.
     
  11. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 03.09.06   #11
    Es gibt sehrwohl eine dime signature mit 24 bünden, die Dime V Pro.
    Siehe foto!
    Die Dime Stealth ist wirklich eine geile axt aber die Dime V Pro finde ich noch ein bisschen besser.
    Bei Musik-meisinger ist noch eine zum verkauf bereit um 684 Euronen!
    MFG Simon
     

    Anhänge:

  12. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 03.09.06   #12
    Die Dime V Pro ist zwar ne Dime Signature, aber eigentlich auch nich. Steht zwar sein Name drauf, aber er hat sie nie gespielt. Weil er einfach kein V-Player war wie er immer sagte.

    Die richtige Dime Form ist einfach die Razorback, Stealth oder die Ml. Außerdem ist die Pro nicht so der Hammer. Die Custom-Shop-Teile sind der wirkliche Hammer. Da mag ich sogar V Stealth, weil der Washburn Customshop boogiestreet wirklich gute Arbeit leistet, da ist die Pro auf deinem Bild .. naja, langweilig gegen ;) .
     
  13. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 03.09.06   #13
    Also ich finde sie sehr geil, die ist auf dem gleichen level wie ne dime stealth pro.
    2 original seymour duncans und geleimter hals.
    MFG
    Simon
     
  14. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 03.09.06   #14
    Damit meinst du doch hoffentlich ne normale Korea Stealth Pro?

    Außerdem müssen die Fakten Seymour D und geleimt auch nix heisen, wenn ne Gitarr nich klingt kannst du die PU's auch in die Tonne treten.
     
  15. BreadFan

    BreadFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 03.09.06   #15
    Eigentlich mag ich die V Form, aber nicht die Pro...die find ich hässlich.
     
  16. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 03.09.06   #16
    wieso sollte sie scheisse klingen bei einem preis von 899 und geleimtem mahagonihals und mahagonikorpus!
    MFG
    Simon
     
  17. BreadFan

    BreadFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 04.09.06   #17
    Hat er irgendwo gesagt das die V Pro scheisse klingt?
    ...er hat es verallgemeinert^^
     
  18. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 04.09.06   #18
    Ich finde das es klasse gitarren sind vor allem die pro serie ist wirklich schon gehobenes gitarrenfeeling. Und deans vergleichbare razorback kostet mehr und hat nichteinmal einen sd neck pu sondern einen "dean".
    MFG
    Simon
     
  19. dnkY

    dnkY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    695
  20. BreadFan

    BreadFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 04.09.06   #20
    Und was ist gegen einen "Dean" PU einzuwenden...?
    Du hast doch bestimmt noch keine Razorback angespielt...:p :D Ich fand den gar nich so doof.Für Brett nutzt man sowieso den SH-13
     
Die Seite wird geladen...

mapping