wechselschlag bei saitenwechsel

von rockmyworld, 06.01.07.

  1. rockmyworld

    rockmyworld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    16.02.10
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #1
    hallo ihr
    also wenn man die saiten wechselst beim wechselschlag, schlägt man die darauffolgende doch auch von der anderen seite als die davor an ,richtig?
    nun mache ich es aber meistens so, dass ich zwar wechselschlag spiele wenn man von unten nach oben die Saiten wechselt wie z.B. bei aerials von SOAD, weil das bei mir mittlerweile besser funktioniert als downstorkes, aber wenn die ganze sache andersrum ist, d.h. man die saiten von oben nach unten wechselt (zur tiefen E saite), spiele ich die saiten meistens nur von einer Seite und zwar von oben...
    Ist das ein Fehler den ich mir angewöhnt habe oder ist das nicht so schlimm? Irgendwie funktioniert das einfach besser so...
    Hoffe ihr habt verstanden was ich meine ^^

    ach man ausversehn thema doppelt erstellt, kann das mal bitte jemand löschen? sry
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 06.01.07   #2
    im prinzip kannste natürlich so spielen wie de willst, mein gitarrenlehrer hät mich früher allerdings fast immer gesteinigt als ich denk wechselschlag so ''inkonsequent'' gespielt hab :D
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 06.01.07   #3
    Geht mir genau so, habe auch immer Anschiss vom Gitarenlehrer bekommen :D
    Also ich würde versuchen, es mir abzugewöhnen und einen "normalen" Wechselschlag draufzubekommen. Dessen Konzeption hat schon einen Sinn ;)
     
  4. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 06.01.07   #4
    Spätrestens bei komplizierteren Sachen geht das nur noch mit nem konsequenten Wechselschlag, also würde ich Peter Pans Beitrag unterschreiben
     
  5. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 06.01.07   #5
    Normal sollte man den Wechselschlag mit abwechseldenen Ab- und Aufschlägen spielen, aber daran halte ich mich auch nicht zu 100 %, ich mache es so wie es sich am besten spielen lässt. Hauptsache das Ergebnis stimmt. :D Es ist schon sinnvoller sich daran zu halten, das man ihn richtig spielt. :)
     
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 06.01.07   #6
    Sagen wir mal so: Je nach Notenwert spielt man immer abwesehlnd Ab und Auf ;)
     
  7. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 06.01.07   #7
    Ich weiß, habe ich auch so gelernt. ;)
     
  8. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 06.01.07   #8
    Optimalerweise sollte man den kleinsten im Stück vorkommenden Notenwert nehmen und den dann konsequent im Wechselschlag spielen.
    Zb wenn der kleinste Notenwert eine Sechzehntel ist, enhält eine Achtel dann eben einen Luftauf- bzw abschlag.
    Sehr gut zum Takt halten. Wenn man es denn kann ;)
     
  9. Ar.Key

    Ar.Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 06.01.07   #9
    Ahoi, also ich bin der Meinung, dass konsequenter Wechselschlag nicht immer das Sinnvollste ist. Ich versuch mich grad an
    Bullet For My Valentine - Suffocating under Words of Sorrow, hier sind die ersten 2 Takte:
    PM-| PM PM-| PM PM PM PM
    |------------------|-----------------------|
    |------------------|-----------------------|
    |------------------|-----------------------|
    |-----10---9-------|--------12---10---9h10-|
    |-0-0----0---0-0-10|-0-12--0----0----0-----|
    |------------------|-----------------------|
    D D U D U D D U D U D U D U D U

    Das Stück ist ziemlich schnell, ca. 190 bpm, und wenn man das so
    spielt, läuft's halt darauf hinaus, dass man die D-Saite immer
    mit Ups anspielt, was ja sinnvoll ist, weil
    man danach sowieso immer ne Aufwärtsbewegung macht hin zu A-Saite.
    Mein Gitarrenlehrer hat mir empfohlen, das so zu spielen und ich
    finds am einfachsten. Mit konsequentem Wechselschlag kommt man da
    völlig durcheinander. Was haltet ihr davon, das so zu spielen?
    Hab auch den Begriff "Economy Picking" schonmal irgendwo gehört,
    fällt das vielleicht schon darunter?
    Hab zuerst versucht, das nur mit Downstrokes zu spielen:D:screwy: aber
    da fällt einem die Hand ab.
    MfG Ar.Key
     
  10. Matt Heafys Sohn

    Matt Heafys Sohn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    22.01.08
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #10
    ich spiel den song mit downstrokes, find das geht noch recht gut bei der geschwindigkeit des songs, wo ich wechselschläge brauche ist bei songs wie "unearth - sanctity of brothers"...... das kann man ja mal mit downstrokes versuchen :D ne quatsch das krieg ich derzeit auch mit wechselschlag noch nich hin... könnt ihr ja mal probiern viel spass,
    gruß ;)
     
  11. Ar.Key

    Ar.Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 06.01.07   #11
    Achso hätt vielleicht schreiben sollen: "da fällt mir die hand ab". Ich spiele erst seit knapp 3 Monaten.
    Und Mist, ich seh grad die Formatierung ist ja völlig im A.... eigentlich sollten die "U"s und "D"s immer genau unter den Zahlen stehen... als ich das geschrieben hab, war das auch noch so...
     
  12. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 08.01.07   #12
    so nen zeug spiel ich auch immer ausschließlich mit downs. den ganzen rotz zu mischen fängt bei mir bei sowas an:

    wenns halt über mehrere saiten geht, dann würd ich das sogar als ''economic picking'' bezeichnen ;)

    sich immer an den kürzesten notenwert zu halten und den die ganze zeit durchzuspielen hat mir noch nich auch nur im ansatz geholfen. fand das immer sehr verwirrend und ich hab dabei bei leadsachen ziemliche timing probleme, deshalb lass ichs bleiben :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping