Wechselschlag - Problem

  • Ersteller Bouncor
  • Erstellt am
Bouncor
Bouncor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.14
Registriert
20.06.08
Beiträge
170
Kekse
71
Ort
Bad Oeynhausen
Hey,

Also ich habe das Problem wenn ich schnellen Wechselschlag spiele und den Verzerrer anmache hört es sich an als wenn neben dem normalen Klanggeräusch der Saite noch so ein Nebenton erzeugt wird, klingt fast n bissl wie ne Harmonic, aufjeden fall hört es sich schrecklich an :eek:
Habe das mal aufgenommen damit ihr wisst was ich meine... Datei findet ihr im Anhang.

Ich weiß nicht genau woran das liegt aber dachte an sowas wie Ampsettings? oder Vllt das Plec? Naja ich hoffe ihr könnt helfen ^^

Gruß
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • wechselschlag.rar
    189,7 KB · Aufrufe: 112
Zuletzt bearbeitet:
O
Obscurus666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.17
Registriert
25.04.08
Beiträge
338
Kekse
355
Ort
Berlin
klingt für mich nach Plek ;)
 
O
Obscurus666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.17
Registriert
25.04.08
Beiträge
338
Kekse
355
Ort
Berlin
Ich glaube es liegt daran dass du zu sehr in die Saiten "reinharkst".
Du bleibst immer ein wenig an den Saiten hängen, oder?
Probier mal ein 2.0 mm Plek (oder halt das dickste Plek welches du hast), und probier die Saiten so wenig wie möglich zu berühren beim strummen.
 
D
Dragonguitar
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.09
Registriert
25.11.07
Beiträge
1.575
Kekse
1.770
So ein Plekgeräusch hört man immer;)
 
L
langhaar!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
Mit möglichst flachem Winkel anschlagen.
 
O
Obscurus666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.17
Registriert
25.04.08
Beiträge
338
Kekse
355
Ort
Berlin
So ein Plekgeräusch hört man immer;)

Jo, aber bei mir ist es zum Beispiel weit leiser. Wie schon gesagt, ich denke er hat einfach ne falsche (wenn auch vielleicht für ihn bequeme) Picktechnik ;)

Frage, nimmst du mit Mic auf?
 
Samuel_Groth
Samuel_Groth
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Registriert
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Ich konnte es mir nicht anhören, aber ich habe gerade vorhin in dem Thread über Angus Youngs Spieltechnik gelesen, dass man bei ihm auch den Plekanschlag sehr deutlich hört.

Grund dafür - so der Autor des Threads - sei, dass die Tonabnehmer ziemlich hoch eingestellt seien. Soll heisen: Die sind ganz weit nach oben geschraubt, so dass nur wenig Platz zwischen Saiten und Pickups ist.

Im Umkehrschluß könnte ich mir vorstellen, dass (sofern der Autor da nicht irrt....ich habe keine Ahnung) zu hoch eingestellte PUs zumindest ein Grund für diese Störgeräusche, wie sie hier geschildert wurden, sein könnten.
 
Pawlo
Pawlo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.10
Registriert
18.02.09
Beiträge
169
Kekse
339
Beim Wechselschlag wird doch das Pick leicht schräg gehalten, richtig? (Ich spiele so etwas nicht und hab die Technik daher auch nicht drauf / je probiert). Jedenfalls, bei dieser Schräghaltung rutscht das Pick ja leicht über die Saiten, und du rutschst entlang der kleinen Rillen auf den Saiten (als würdest du das Pick die Saite langziehen, nur ganz kurz eben). Das ergibt dann eben diesen Scratch - Sound.

Dieser Herr hier sagt das ist sogar gewollt und er mag den Sound. Vielleicht hilft dir das Video.
 
Blue Gator
Blue Gator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.10
Registriert
02.07.07
Beiträge
1.457
Kekse
5.373
Hab mir gerade das Beispiel angehört. Sooo gravierend finde ich das jetzt nicht. Da scheppern halt auch Saiten, das hört man deutlich. Aber das ist ja ein Problem der Saitenlage, nicht der Anschlagstechnik.

Letzten Endes hilft da nur ein wenig ausprobieren, um den optimalen Winkel zwischen Plek und Saiten zu finden. Damit kann man Plekgeräusche schon minimieren.
Presence-Regler etwas zurückdrehen hilft bei sowas auch.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben