Welche Box für das E- Drum

von John State, 13.08.17.

  1. John State

    John State Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.17
    Zuletzt hier:
    21.08.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.08.17   #1
    Hallo! Bin eigentlich Gitarrist, deswegen bin ich gerade ein wenig überfordert.....

    Folgendes, habe von meiner Tochter ein E Schlagzeug und zwar das Millenium MPS-150. Damit wir Jungs auch mal leiser bei uns Proben können würde ich gerne eine Box für das Schlagzeug holen und diese dann parallel auch für den Gesang holen.

    Im Blick hätte ich The Box MA120 MKII, gibt's recht günstig bei Thomann.

    Meine Fragen:
    -kann man die Box allein für E Drum und Gesang nutzen oder brauch man ein Mischpult. Hier hätte ich z. b. Das Behringer Xenyx 502 oder das Pronomic Professional M -502 im Blick.
    - welches Kabel bräuchte man wenn man die Monitorbox an das Mischpult anschließt?

    Mir ist klar das die oben genannten Geräte nichts dolles sind aber wie gesagt brauche den Kram nur um ein bisschen leise Proben zu können.

    Für Tips wäre ich dankbar!
     
  2. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    20.08.17
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.08.17   #2
    Hi,

    ja, man kann die Box für E-Drum und ein Mikro nutzen (1 x Mic In, 1 x Line In) und muss sich dann halt die boxinterne Klangeregelung für beides teilen. Technisch funktioniert das, klanglich muss das nicht unbedingt überzeugend sein:

    Wir haben drei MA 120 MkII als Monitore (Gesang und 2 Gitarren) in der Band, und wenn ich ehrlich bin: Wenn die nicht schon vor meinem Einstieg in der Band vorhanden gewesen wären, ich würde sie nicht (mehr) kaufen. Sie funktionieren und es kommt ein Signal raus, klar, aber wenn da zusätzlich noch eine Drum-Machine (Boss DR 670) drüber läuft, kommt die Box schnell an ihre Grenzen, und das wohlgemerkt bei gehobener Zimmerlautstärke. Die Soundqualität ist dem Preis angemessen - die Box ist billig und klingt auch so. Zum Üben mag Dir das genügen, und wenn Du damit zufrieden bist, ist alles gut. Das musst Du aber selbst ausprobieren (zur Not 30 Tage Money Back nutzen).

    Zum Anschluss Mischpult-Box benötigst Du ein Mikrofonkkabel, bei den von Dir genannten Mixern auf der einen Seite einen Stereo-Klinkenstecker (6,3 mm) und auf der anderen Seite einen XLR-M-Stecker (männlich) - kann man auch konfektioniert kaufen.

    Allerdings würde ich mir überlegen, ob ich vielleicht doch einen Mixer mit 2 oder 3 Mikrofonkanälen kaufe: Der kostet auch nicht viel mehr und man kann mal ein zweites oder drittes Mikro anschließen. Vorteil des Mixers gegenüber der "direkt-in-die-Box-Lösung": Eigene Klangregelung für Mikro(s) und E-Drums.

    Wenn Du für die Box etwas mehr Wert auf Klang und Qualität legst (entsprechender Wille zum Finanzeinsatz vorausgesetzt), kannst Du dich mal bei den etwas besseren t-box- Varianten beim großen T oder bei MusicStore umsehen, die haben derzeit z.B.

    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-audio-Emperor-12-DSP/art-PAH0018583-000

    zum Einführungspreis. Das wäre dann der Sprung von low budget zur Mittelklasse....

    Bässte Grüße

    Hauself Zwo
     
  3. John State

    John State Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.17
    Zuletzt hier:
    21.08.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.08.17   #3
    Wow das nenne ich echt mal eine sehr brauchbare Antwort, vielen Dank!
    Ja prinzipiell bin ich auch der Typ der lieber ein paar Euronen mehr drauf legt und dann was anständiges hat. Nun bin ich aber wie gesagt der Gitarrist und gebe schon Unmengen für mein Equipment aus Denke wenn dann mal der richtige Proberaum da ist und es auch an die backing Vokals geht muss man noch mal neu schauen und dann haben wir ja auch ein nicht elektrisches Schlagzeug..... Wie gesagt der Kram ist nur für zu Hause ( kleines Zimmerchen im Reihenhaus) gedacht.

    Vielen Dank nochmal!
    Schöne Grüße
     
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    3.518
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    1.535
    Kekse:
    10.901
    Erstellt: 13.08.17   #4
    Hallo,
    kleine Korrektur: das E-Drum-Set kann über zwei Monoklinke auf Monoklinke in Stereo (besser) oder nur eine Monoklinke auf Monoklinke an das Behringerpültchen angeschlossen werden. In Deinem Fall würde ich das so machen, denn Du hast ja sowieso nur Mono über die kleine Monitorbox.
    Also:
    Mikrofon in Kanal 1 des Behringer
    E-Drum Modul in Kanal 2 oder 3 oder 4 oder 6
    Am Behringerpültchen dann Mikrofon und E-Drum so abstimmen, wie es passt und über einen Klinke auf XLR female in den Line In des Aktivmonitors anschließen.

    Der Sound wird ziemlich schlecht sein. U. a. weil eine 12" Box gar nicht diesen Wumms bringen kann, den zB eine Bassdrum gerne hätte. Zum bißchen üben wird es vermutlich reichen.
    Mal zum Vergleich: Ich spiele ein Roland E-Drum über zwei 15"+1 Boxen an einer 800Watt Endstufe und mir fehlt noch immer etwas untenrum.
     
  5. John State

    John State Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.17
    Zuletzt hier:
    21.08.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.08.17   #5
    Danke mjmüller! Ja ich erwarte auch nicht viel vom Sound. Hatte mein E drum mal über einen cleanen Kanal an meinem 20 Watt Moddeling Gitarren Amp mit 8 Zoll Box war ok und ich denke das wird der Monitor vieleicht sogar noch ein bisschen besser hinbekommen. Auf Dauer über den Gitarren Amp will ich halt nicht, habe da Sorge das es ihn zerreißt!?
    Gruß
    John
     
  6. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    20.08.17
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.08.17   #6
    Hallo mjmueller,

    ich widerspreche nur ungern, aber der XLR-Stecker am Kabel (Mischpult - Box) muss "male" sein, weil sowohl die Line IN als auch die Mic IN-Buchse in der Box female sind. Und bei XLR passt nur hetero... Nix für ungut!


    Hallo Hans,

    besser als ein kleiner Gitarrenamp mit 8"-Speaker kommt das mit der tbox MA120 schon rüber. Und wenn Du "nur für zuhause" und "Proberaum/Auftritt" trennen kannst und willst (sprich: die Proberaum-/Auftrittsbox wird später sowieso gekauft und die MA120 bleibt zuhause, wo sie auch gebraucht wird), dann spricht wohl nichts gegen die MA120.

    Meine ganz persönliche Meinung (und Erfahrung) ist aber, dass man diese "zunächst-mal-billig-Entscheidungen" später bereut, wenn man beim preiswerten "jetzt-erst-mal-Erwerb" eigentlich schon weiß, dass da später mal (als Ersatz für das Billigstück) eine ordentliche / bessere / gute Lösung her muss. Die Billiglösung bin ich bisher meist nur mit erheblichem Wertverlust oder gar nicht wieder losgeworden - und die wertige Lösung hatte dann oft einen höheren Preis (oder eine schlechtere Qualität) als früher. Aber das ist, wie gesagt, meine Meinung (ohne Anspruch auf Verbindlichkeit und Richtigkeit).

    Bässte Grüße

    Hauself Zwo
     
  7. John State

    John State Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.17
    Zuletzt hier:
    21.08.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.08.17   #7
    Hallo Hauself Zwo, denke mj mueller hat mit "auf female" den Line Eingang an der Box gemein. Aber egal weiß jetzt wie ;-) Ja verstehe was du meinst mit dem Sinn der Wertigkeit aber wenn der Sound für mich ok ist würde die Box eh hier beim E Schlagzeug bleiben, ich spiele nämlich auch ganz gern mal Drums. Würde ihn dann höchstens mal als Monitor für'n Live Gig mitnehmen. Wenn er Kacke ist hab ich ja 30 Tage Money back :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.17
    Beiträge:
    12.538
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.546
    Kekse:
    63.178
    Erstellt: 13.08.17   #8
    Mach dann erst mal, wäre mein Tipp.

    Die Version mit: Etwas wertiger, dafür dann auch einsetzbar als zusätzliche Monitor-Box für live-Gigs hatte ich auch vor Augen, diese Karte kannst Du ja dann ziehen, wenn die erste Variante nix bringt.

    Aber: Versuch´s erst gar nicht über die Gitarrenbox - wäre schade drum.

    Der Rest ist Ansichtssache und hat mit dem Zufriedenheitsgrad einer Kompromisslösung zu tun: Ich spiele einen Peavey Micro Bass mit 8ér Speaker zu Hause und mir reichts - andere sagen: da kommt doch kein Wumms raus. Spiele ein Roland-drum mit guter Aktiv-box: das macht schon Spaß. Hat zwei einzelne Eingänge, jeweils Klinke und XLR und jeweils mit EQs einzeln regelbar. Da haben wir mal zu dem drum mal einen Bass, mal ne Gitarre und mal Gesang drüber laufen lassen - kann man fürs Proben durchaus und gut nehmen und wenn ich drum spiele kommt auch ein schöner satter sound raus.

    Herzliche Grüße

    x-Riff
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. John State

    John State Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.17
    Zuletzt hier:
    21.08.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.08.17   #9
    Hi x-Riff, hört sich dann nach ner wertigeren Box an was du hast. Ja ich werde das mal so probieren, der Preis ist ja echt akzeptabel und sooooo schlecht kann das Teil nun nicht sein bei über vier Sternen von fünf. Und das bei über 1500 Bewertungen.

    Suche übrigens noch Bassist und Gesang, falls hier einer aus der Nähe Koblenz kommt

    Schöne Grüße
    John
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.08.17 ---
    Was würdet ihr von sowas halten?
    http://www.ebay.de/itm/Aktiv-Monito...377883?hash=item3aebc0b3db:g:vOsAAOSwCmZZUAAE
     
  10. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    20.08.17
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.08.17   #10
    Hallo John,

    ich nochmal kurz:

    Danke für's Feedback!

    Das Bucht-Angebot sieht für mich nicht gerade attraktiv aus: Abgeranzte Buchse, ultra-uncoole Potiknöpfe (Conrad? Reichel?), deutliche Gebrauchsspuren, no-name, die Lautsprecher sehen aus wie Car-HiFi - da wäre mir die T-Box sowas von lieber!

    So, jetzt isses aber gut von meiner Seite, andere wollen vielleicht auch noch was sagen! Hab' viel Spaß und

    over and out ;)

    Hauself Zwo
     
  11. John State

    John State Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.17
    Zuletzt hier:
    21.08.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.08.17   #11
    Danke dir!
     
  12. John State

    John State Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.17
    Zuletzt hier:
    21.08.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.17 um 22:38 Uhr   #12
    So abschließendes Ergebnis: habe die MA 120 MKII bestellt und fand den Sound von der E Drum gut. Hatten heute unsere erste Probe, alle fanden den Sound absolut ausreichen für die o. G. Zwecke.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping