Welche gitarre?

von McCyber, 05.06.06.

  1. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 05.06.06   #1
    Hi, in dem einzigsten musikladen bei mir in der nähe gibt es keine so grosse auswahl und die zeit um wegzufahren habe ich beruflich bedingt im moment auch nicht. Also habe ich beschlossen mir eine gitarre im internet zu bestellen.
    Zur zeit habe ich eine billige strat-kopie die ich nun seit einem halben jahr spiele. Jetzt suche ich eine gitarre mit der ich hauptsächlich metal spielen kann aber auch andere musikrichtungen. Erst habe ich an eine Jackson oder ESP gedacht aber dann habe ich die hier gesehen. Wie kann man sie beurteilen?
    http://musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?cPath=1_39_65&products_id=15572&osCsid=8f9d88a5f470cb2336470fc5b5071a77

    Ich finde die strat-form einfach schön, das einzigste was mir sorgen macht ist das sie einen humbucker und zwei sc hat. Meine jetzige rauscht wegen den sc, wird es bei der auch so sein?

    Ich freue mich auf eure antworten :)
     
  2. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 05.06.06   #2
    Das ist eigentlich das falsche Forum...gehört ins E-Gitarren Forum ;)
    Solange du sie auf dem Humbucker geschaltet hast wird sie (sollte sie jeden-
    falls) nicht rauschen, oder brummen, auf den Singlecoils brummt's eben bei
    Verzerrung, das ist normal, darum gibt's ja auch "Humbucker"(="Brummunterdrücker").
    Zu der Gitarre kann ich dir nix sagen und eigentlich kann dir auch niemand
    anders wirklich sagen, was du dir für eine kaufen solltest. in dem Preisbereich
    gibt es 100te Gitarren, die auf deine Anforderungen passen, also solltest du
    genauere Angaben machen, was du willst! Und außerdem solltest du dir die
    Zeit nehmen und testen, weil du sonst wahrscheinlich wieder in einem halben
    Jahr unzufrieden sein wirst, wenn du eine Gitarre in der Hand hast, die besser
    klingt und sich besser bespielen lässt als deine!
    Außerdem gibt es gerade bei Gitarren in einem niedrigen Preissegment meist
    sehr hohe Qualitätsschwankungen! Das heißt: du kannst eine erwischen, die
    wirklich was taugt (ein gutes Holz abbekommen hat, gut verarbeitet wurde etc.)
    und du kannst eine bekommen, bei der einfach nix schwingt, der Lack hier und
    da ein paar einschlüsse hat, die Bünde nicht richtig poliert sind und noch viel mehr.
    Deshalb ist es gerade bei günstigen Gitarren besser nur eine zu kaufen, die man auch in der
    hand hatte. Andererseits kannst du sie auch wieder zurückschicken, wenn du
    unzufrieden bist und sagen sie sollen dir eine schicken, die besser verarbeitet wurde,
    oder so.
     
  3. McCyber

    McCyber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 05.06.06   #3
    Sorry das ich ins falsche forum gepostet habe, könnte ein mod den post verschieben??? Danke.

    Ich spiele gerne mit verzerrung, dann ist das wohl nicht die richtige gitarre für mich. Ich möchte bis 300 € ausgeben. Ich möchte sie schon so 3-4 jahre behalten, aber wie ich schon oben erwähnt habe kann ich im moment leider nicht zwei bis drei stunden mit dem auto wegfahren. Kann man nicht von irgend einer serie sagen, dass die öfters gute qualität haben, sodass die chance bei einer bestellung grösser wäre eine gute zu erwischen?
     
  4. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 05.06.06   #4
    Also was ich dir mal kurz sagen möchte: Verzerrt spielst du normalerweise immer mit Humbucker, da wird nix rauschen;), wenn du Clean spielst kannst du aber ruhig auf den SC umstellen.
    Also wegen der HB SC Kombination mach dir keine Sorgen, sobald du einen Humbucker hast (meiner Meinung nach Bridge am besten) rauscht verzerrt nichts (es sei denn du spielst mim Single Coil:p )
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 05.06.06   #5
    Nur so zwischendurch: Macht nichts, ist eigentlich auch nicht so wirklich falsch, solche Fragen kommen häufig im Anfänger-Forum, dafür ist es ansich auch da.
     
  6. McCyber

    McCyber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 06.06.06   #6
    Ja, es ist nur so, wenn ich jetzt zwei humbucker habe, kann ich sie auch kombinieren. Ich weiss nicht wie sich das anhört weil ich bis jetzt nur mit sc gespielt habe. Aber wie ich am anfang schon gesagt habe, spiele ich nicht nur metal und rock, sondern auch mal andere sachen, da wäre es vielleicht garnicht mal so schlecht wenn ich humbucker und sc hätte. :D
     
  7. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 07.06.06   #7
    Naja, ich persönliche würde nicht einen Humbucker splitten und/oder kombinieren, es entsteht dann immer ein relativ unangenehmes brummen. Ein Bridge Humbucker und ein SC, und eventuell noch ein Humbucker in Steg position ist meiner Meinung nach die optimalkonfiguration, wie zum Beispiel diese hier: https://www.thomann.de/de/ibanez_exr170_ip.htm

    Aber es ist natürlich Geschmackssache, und je nach dem welchen Sound du haben wilst, sind andere Kombinationen zu empfehlen.
     
  8. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 07.06.06   #8
    sollte wirklich ein potentielles brummen DER entscheidende faktor sein: das elektronikfach lässt sich recht leicht für n paar euro materialkosten abschirmen. dann brummt selbst ein billig-sc so gut wie nicht mehr. auch nicht verzerrt. :great:
    der klan der tonabnehmer lässt sich dagegen nicht ändern. da hätt ich bei den squier udn co. eher bedenken.
    aber wenns nicht grad eine recht schlecht verarbeitete gitarre is, dann denk ich ist das ein durchaus brauchbares und soundtechnisch recht vielfältiges einsteigerinstrument.

    empfehlenswert ist natürlich dann nach wie vor noch die yamaha pacifica, die sind eigentlich laut usererfahrungen alle gut verarbeitet. die kann man imo auch bedenkenlos bestellen. außerdem hat man ja zur not auch immer noch 14 tage rückgaberecht.
    wenns zwei humbucker sein sollen würd ich mir in dem preissegment auch noch die ibanez sa120 udn die yamaha rgx anschauen.


    gruß,
    lupus
     
  9. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 07.06.06   #9
    3-4 jahre mit 300 euro... geht nich ^^
     
  10. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 07.06.06   #10
    was soll denn der quatsch :screwy:
    so pauschal kannst du das nicht sagen, begründ mal deine aussage etwas genauer.

    klar wollen die meisten von uns hier gerne immer mal nen neue gitarre. ich persönlich könnte jedes mal wenn ich antesten geh eine mitnehmen :D
    das heißt aber nicht, daß men für 300eus nicht ein gutes einsteigerinstrument hat, das einem einige jahre taugt und das man auch nach vielen jahren noch gern spielt.
    ist ja nicht so, daß gitarren in der reglen kurz nach ende der garantie kaputt gehen.

    ne sa120 z.b. halt ich durchaus für ein instrument an dem man lange seine freude haben kann.



    gruß,
    lupus
     
  11. McCyber

    McCyber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 07.06.06   #11
    Erstmal danke für die vielen antworten.
    Die Ibanez sa120 scheint ja ganz gut zu sein, für 10 € mehr bekommt man schon die RG321 von der ich bis jetzt viel gutes gehört habe. Ist die viel besser als die sa120 oder sind die in etwa gleich?:confused:
     
  12. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 08.06.06   #12
    das kann man so nicht wirklich beantworten. sind halt unterschiedliche gitarren. insbesondere die bauform des korpus unterscheidet sich, die sa hat ein tremolo (das für diese preiskategorie imo gar nicht schlecht ist), unterschiedliche tonabnehmer (da kann ich jetzt schlecht beurteilen obs da objektive qualitätsunterschiede gibt) und verschiedene hälse (der hals ist immer geschmackssache).
    von der qualität an sich würd ich sagen sind beide in etwa gleich. da kannst du preis-leistungstechnisch in dieser preiskategorie bei den ibanesen nicht viel falsch machen.

    drum - alte forumsweisheit: antesten wäre angesagt. nur so kannst du wirklich entscheiden was dir besser liegt und was dir soundtechnisch am besten gefällt. eventuell könntest du aj wirklich mehrere bestellen und dann eine auswählen - sofern der shop d mitmacht.
    gäb ja auch noch andere alternativen zu den ibanez gitarren.

    ich persönlich würd mich bei der wahl nur zwischen sa und rg für die sa120 entscheiden. aber das gilt eben nur für meinen persönlichen geschmack. kann sein, daß du kein tremolo brauchst, dir der rg sound besser gefällt oder du mit dem wizard2 hals der rg viel besser zurecht kommst...

    gruß,
    lupus
     
  13. Freaque06

    Freaque06 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    8.06.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 08.06.06   #13
    Ich habe vor einigen Wochen auch angefangen und "musste" mich auch zwischen SA120 und RG321 entscheiden. Ich habe mir dann die RG zugelegt.
    Gründe (die müssen für dich nicht gelten, bevor sich hier wieder einer auf den Schlips getreten fühlt):
    - kein Tremolo --> erspart einem Anfänger das Nachstimmen
    - 2 Humbucker --> ich stehe mehr auf Hardrock und Metal, aber Punk kann man natürlich auch damit spielen
    - Form und Aussehen --> total subjektiv

    Anspielen kann ich nur empfehlen, wenn du bereits spielen kannst. Aber du sagst ja selbst, dass du schon seit einem halben Jahr Gitarre spielst.
    Anspielen ohne irgendetwas zu können, ist absoluter Unsinn. Man merkt zwar schon, ob man mit dem Hals klar kommt, oder nicht, aber alles andere kann man nicht beurteilen.
    Und entgegen vieler Behauptungen hier, sind die meisten Händler nicht sonderlich hilfsbereit und wollen dir bloß einen ollen Ladenhüter andrehen. (SUBJEKTIV)

    Ich habe mir dann die RG einfach bestellt und bin absolut zufrieden damit. Bespielbarkeit, Klang, Qualität, Aussehen gefallen mir einfach gut. Die Humbucker sollen zwar nicht die besten sein, aber die Gitarre ist halt auch nicht gerade teuer. ;)
     
  14. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 08.06.06   #14
    nachstimmen/einstellen wär bei der sa120 nicht so das problem. hat ja ein vintage-style trem --> wird ganz normal an den mechaniken gestimmt.
    etwas stimmstabiler ist wahrscheinlich die rg, da hast du recht. v.a. weil man das trem dann ja doch hin und wieder zumindes mal ausprobiert ;-)

    2 humbucker hat aber die sa120 auch. nur halt ander

    gruß,
    lupus
     
  15. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 08.06.06   #15
    Tja.. ich muss dich enttäuschen... ich spiele seit 8 Jahren ne Yamaha für umgerechnet 170 €.... und ich spiele sie heute noch gerne...

    Und eben diese Yamaha würde ich ihm gerne Vorschlagen:

    http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-RGX-121-Z-prx395742683de.aspx
     
  16. Freaque06

    Freaque06 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    8.06.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 08.06.06   #16
    Ja, da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ich wollte sagen, dass ich den SC nicht vermisse.
    Es sind aber auch unterschiedliche HB's. Keine Ahnung, ob die in etwa gleich klingen.
     
  17. McCyber

    McCyber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 08.06.06   #17
    Ich kann schon ganz gut spielen dafür dass ich erst seit einem halben jahr meine gitarre habe, darum glaube ich das ich sie schon mal ausprobieren könnte :)
    Das stimmen wäre auch nicht so das problem wenn ich mir die sa120 kaufen würde aber ich habe mal gerhört das durch ein tremolo etwas sustain verloren geht, stimmt das?
     
  18. McCyber

    McCyber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 09.06.06   #18
    Ich habe heute bei einem kumpel eine Squier Stagemaster Deluxe (glaube die heisst so) gespielt und ich bin richtig gut mit der klar gekommen. Das gefühl war so als wenn die saiten sich viel weicher drücken lassen als bei meiner strat. Den sound konnte ich nicht richtig beurteilen da ich über ein effektgerät gespielt habe aber es klang schon gut. Ich glaube die gitarre würde mir auch gefallen :) Aber ich habe zwei probleme entdeckt:
    1. Sie hat ein Floyd Rose tremolo und ich habe so eins noch nie gestimmt, stimmt es dass das so schwierig ist ? Nutzen sich die schrauben schnell ab ? evtl. gibt es sie ja auch ohne fr.
    2. Die farbe war nicht so mein fall. Kann man irgendwo sehen in welcher farbe es sie zu kaufen gibt?

    Vielleicht kann mir jemand helfen
     
  19. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 11.06.06   #19
    Also das Floyd Rose ist so eine Sache für sich. Ich persönlich spiele nicht gerne mit ihm, da das Palm Muting nicht so schön geht, andernseits kann man wirklich schöne Effekte damit erzielen. Ein Nachteil kann wiederum sein, dass das Stimmen mehr oder weniger ein Krampf ist, dazu gibt es jedoch schon mehr als genügend Threads ;)
    Zu der Farbgeschichte: Ich nehme mal an die gibts in vielen Farben, zb in türkis XD, aber auf der Fender HP http://www.fender.com/products/search.php?section=guitars&cat=stratocaster habe ich das Modell nicht gefunden
     
  20. McCyber

    McCyber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 12.06.06   #20
    Hi, danke für den link.
    in dem shop gibt es ja auch die squier showmaster, die hat kein fr und hat für mich persönlich schönere farben. Ist die sonst in etwa gleich mit der stagemaster?? Wenn ja, würde ich lieber so eine nehmen. Vielleicht weiss ja jemand ob die auch so einen durchgehenden hals hat wie die stagemaster, den finde ich nämlich richtig gut gelungen:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping