Welche Gitarren haben alles was sie brauchen, sind aber kein Luxus.

von Erinnerung, 14.04.07.

  1. Erinnerung

    Erinnerung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 14.04.07   #1
    Hoi,

    Die Idee kam mir vorhin.

    Wir Ihr ja alle wisst, gibt es keine Preisgrenze nach oben für Gitarren.

    Ich frage mich nur, welche Gitarren sind für ihren Preis akzeptabel und wo beginnt die Luxus-Schnick-Schnack-Braucht-Eigentlich-Kein-Mensch-Ausstattung?


    Ich würde etz sagen, die
    Ibanez RG Prestiges haben alles was man braucht.
    PRS sind an der Grenze.


    Hab ähnliches noch nicht über SuFu gefunden, derschlagt mich net falls da doch was is.
    P.S. ich rede nicht von edelgitarren, sondern von Gitarren die einfach zuviel des guten besitzen.

    grüße
     
  2. Arachnophobia

    Arachnophobia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.744
    Erstellt: 14.04.07   #2
    Das kommt wohl auf den Gitarristen an, finde ich. Wer sein Leben lang nur ganz anspruchslose Musik macht und das Potenzial einer Gitarre nicht voll ausreizt, kann wohl ganz ohne irgendwelchen Schnickschnack auskommen - Hauptsache, die Axt hat mehr als zwei Saiten und gibt Töne von sich ;)

    Tremolo zum Beispiel. Sowas brauch ich nicht. Weder Floyd Rose noch eines von diesen billigen Dingern, mit denen man ein bisschen rumwackeln kann.

    Aber stellt wohl jeder andere Ansprüche an sich und seine Klampfe ;)
     
  3. Erinnerung

    Erinnerung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 14.04.07   #3
    genau darum gehts mir.

    ausstattung, die jedem (!) gerecht wird.

    klar hat jeder andere vorlieben, aber möglichst objektiv sollte es doch eine gewisse einigkeit geben, was notwendig ist, aber kein luxus.
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 14.04.07   #4
    Also mir wird HSH, floyd rose und am besten noch piezo nichtmal annähernd gerecht, von den 4 potis (selbstredend pushpull) ganz zu schweigen.


    Ich brauchs scho extravagant, so ein Humbucker, ein volumepoti, 6 Mechaniken, das is scho geil :D


    Aber Dinge mit denen wirklich JEDER leben kann, ui . . .


    Ich glaub sowas gibs nicht wiiiiiirklich, aber die klassische Fatstrat ist da noch das eheste.
    HSS-schaltung, evtl. noch Floyd Rose oder Wilkinson, aber kein sonstiger Firlefanz wie Piezo oder sowas. Body aus Erle, geschraubter Ahornhals mit Palisandergriffbrett, 6 gute Mechaniken.

    Damit kann man jede Musikrichtung von pop über jazz und blues, funk bis zu hardrock und extremmetal machen und es klingt immer relativ überzeugend.

    Hält sich aber preislich in Grenzen, mit 500€ is man dabei.
     
  5. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 14.04.07   #5
    jop seh ich auch so, aber es gibt auch Gibson typische Gitarren mit denen man ziemlich viel anstellen kann (z.B.: ne ES-335)!!

    @Erinnerung: bei den PRS braucht man diese bonzige Flammendecke ned wirklich...
     
  6. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 15.04.07   #6
    Guten Morgen,

    naja. Es gibt ja zwei Dinge die man beim Luxus unterscheiden muss: Einmal die direkt klangbildenden Elemente wie das Holz und die Pickups und einmal Funktionen, mit denen man den Klang manuell beeinflussen kann wie Elektronik, Vibrato und und und.

    Und das ist der Knackpunkt. Geht es Dir um den Preis oder um die Ausstattung direkt? Beim Holz zum Beispiel gibt es kein besser oder schlechter. Teures Holz ist auch nicht unbedingt besser, sondern meist schwerer in guter Qualität zu bekommen, da es in unserem Land entweder nicht wächst und importiert werden muss oder das Vorkommen allgemein recht begrenzt ist. Bei uns in der Firma haben wir einen in Scheiben geschnittenen (der Länge nach) Mahagonibaumstamm der alleine schon Unmengen Geld gekostet hat. Wer aber denkt, man könnte sich daraus mal eben 20 Korpusse basteln, irrt gewaltig. Es darf keine Feuchtigkeit mehr drin sein (und damit meine ich nicht die gefühlte Feuchtigkeit, sondern eine die nur mit einem Messgerät messbar ist).

    Was ich damit sagen will ist, dass man durchaus eine Menge gerechtfertigtes Geld zahlen kann und am Ende immer noch nicht eine Gitarre mit vielen Funktionen und Ausstattungsmerkmalen hat. Auch das hat wieder nichts mit besser oder schlechter zutun, sondern eben mit den Eigenschaften die man an seiner Gitarre gerne hätte. Mahagoni wird normalerweise wegen seiner gleichmäßigen und optisch ansprechenden Maserung verarbeitet. Das edle Mahagoni-Holz unter der Gitarre jedoch sieht man später ohnehin nicht und wichtig sind nur die klanglichen Faktoren, die vom individuellen Geschmack abhängen.

    Wenn jemand die Eigenschaften von Sperrholz ansprechend findet.......warum nicht? Dann hat er Glück gehabt und muss weniger hinblättern, als jemand, der Mahagoni vom Sound ansprechend findet.

    Jens
     
  7. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 15.04.07   #7
    ja ich finde es auch schwierig...was jemand "braucht" oder auch nicht hängt immer auch davon ab wie die Vorlieben und vorstellungen desjenigen sind....
     
  8. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 15.04.07   #8
    Könnte man sagen, sowas wie die Yamaha Silent? Ein Hals, 6 Saiten, Pickup, fertig. Sozusagen die Mindestausstattung?

    Ansonsten wäre eine Definition von "Schnickschnack" hilfreich ;)

    Gruss, Ben
     
  9. Erinnerung

    Erinnerung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 15.04.07   #9
    schnickschnack= jegliche ausstattung die für den klang/bespielbarkeit unnötig ist.

    das schwer ich weiß, da man je besser die materialien sind auch bessere bespielbarkeit/klang rausholen kann.
    aber für eine gute, ausreichende gitarre braucht man doch nich die seltensten besten materialien, AAAAA Decke, usw.
     
  10. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 15.04.07   #10
    ich kaufe mir gitarren wenn sie mir gefallen, egal wie teuer sie sind. aber ab 1500€ wär für mich schluss, da lass ich mir lieber eine bauen, die dann auf mich und meine wünsche zugeschnitten ist.
     
  11. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 16.04.07   #11
    Ganz konkret würde ich sagen Framus Diablo

    relativ günstig, top Verarbeitung + PUs und durch die Verschaltung recht vielseitig aber nicht überladen
     
  12. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 16.04.07   #12
    watist mit ner boardcaster oder der gibson melody maker.

    einfacher aufbau, keine extras in der urversion, ein pickup und zweuoi potis.

    sollte deiner frage gerecht werden.
     
  13. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 16.04.07   #13
    Stimmt - besser geht's kaum, was das Klangbild angeht, die Pro bekommt man "schon" für ca. 780€ (nur in Natur-Färbung, die anderen kosten mehr), hat einen guten Sumpfesche-Korpus, einen sehr schönen Hals, echte Seymour Duncans drin, ist sehr vielseitig, ohne optischen Schnick-Schnack - die höhren Versionen der Diablo sind dann schon anders mit schöner, gewölbter Decke etc, kosten viel mehr, sind aber an sich net wirklich besser.

    Und ansonsten - die Line 6 Variax, die 600er kostet noch knapp weniger als die Diablo und kann echt fast alles, was klanglich möglich (die Single-Coil-Imitationen klingen also eher nach Single Coil, als ein gesplitteter Humbucker und ist dabei auch im High-Gain-Bereich noch brumm- und Rauschfreier als jeglicher Humbucker) ist und sieht net wirklich prollig aus.... *lol* Hat also generell alles, was sie braucht.

    Das sind übrigens auch gerade die beiden Gitarren, zwischen denen ich schwanke - die Diablo gefällt mir viel besser, die Line 6 kann mehr, sieht aber extremst besch......eiden aus.



    Und eine Gitarre mit einem Tonabnehmer hätte für mich nicht alles, was sie braucht, mindestens zwei sind für mich ein Muss.



    Die Diablo Pro und die Variax haben alles, sind gut bespielbar und ohne wirklichen Luxus, die Variax ist sehr praktisch, weil man alles parat hat und sie bitet für den Preis echt sehr viel und ist absolut rauschfrei, die Diablo Pro hat die ziemlich besten Materialien und ohne großen Schnick-Schnack ist sie auf ein möglichst gutes Preis-Leistungs-Verhältnis getrimmt
     
  14. Erinnerung

    Erinnerung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 18.04.07   #14
    also framus hab ich nie wirklich beachtet, aber ich werd sie mir auf jeden fall anschauen.
     
  15. amaler

    amaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    6.09.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.07   #15
    Kann nur sagen als Karnevals Musiker gibt es nichts besseres als die Line 6 Variax.
    Nur 1 Gitarre mitnehmen und 12 Verschiedene Gitarren auf der Bühme ist schon geil.
    Ist meine meinung und zu der stehe ich auch.
    P.S. Brauchst noch nicht einmal ein Capodaster. Machst du zuhause am PC
     
  16. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 27.04.07   #16
    Esp ltd ex50
     
  17. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 27.04.07   #17
    Du stehst wohl auf alle 30min nachstimmen ? ;)
     
  18. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 28.04.07   #18
    hier mal ein geheimtip:

    fender usa stratocaster

    :D
     
  19. MeToZ

    MeToZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.04.07   #19
    Ich werf hier nochmal die IBANEZ RG 321 Mh in den raum, hat alles (bis auf einen SC) und verzichtet vollkomenn auf irgendwelchen schnickschnack...
     
  20. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 28.04.07   #20
    Eine Schwarze LP ist doch das Beste.

    2 Hummis für die jeweils 1x Tone und 1x Vol. Poti gibt, 3 Wege Schalter und eine feste Bridge. Was braucht man mehr ? Wem die 4 Potis zuviel sind kann sich bei LTD umschauen.

    Ich schlag mal die vor:

    Epi Custom
    EC1000 VB
    div. Tokai's
    uvm.
     
Die Seite wird geladen...

mapping