Welche Musik hat euch wieder aufgeholfen?

von Drummer Ziesi, 05.02.07.

  1. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 05.02.07   #1
    Moin Allerseits!

    Wollt mal n Thread eröffnen in dem geschrieben werden kann/darf/soll welche Musik, also am besten konkrete Interpreten, Titel, Alben euch als es euch so richtig scheiße ging wieder aufgeholfen haben, euch aufgebaut haben und euch eben auch geholfen haben bestimmte Erlebnisse zu verkraften :)

    Bei mir wars von Max.Bab das Album "Going Home". :great: Sehr tiefsinnig und berührend über 8 Tracks, und eine Kraft in den Songs, unfassbar! :great:

    Wenns so einen Thread schonmal gibt, tuts mir echt Leid dass ich den eben hier aufgemacht hab, nur ich hab echt keine Ahnung was ich in der SuFu eingeben müsste :D

    Gruß, Ziesi.
     
  2. xXx Predator

    xXx Predator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 05.02.07   #2
    Bei mir wars "The End of Heartache" von Killswitch Engage, dieser Song hat soviel Energie, einfach unglaublich.Ich bin einfach nur froh dass es diese tolle Band gibt :)
     
  3. Bassochist

    Bassochist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    7.06.11
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Einrich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 05.02.07   #3
    Waren bei mir z.b. Johnny Cashs Version von "Hurt", aber z.b. auch einige Songs vom letzten Nine Inch Nails-Album "With Teeth", insbesondere "All The Love in the World", "Beside You In Time", "Right Where It Belongs" oder auch "Every Day Is Exactly the Same"... sind einfach so gefühl- und kraftvoll die Songs, vor allem in solchen Situationen.
     
  4. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 05.02.07   #4
    Ja, hatte auch schon schwere zeiten (sehr schwere Zeiten) und mir haben da 2 bands besonders geholfen (bzw. helfen mir immer wenn ich irgendwelche probleme hab):

    1. The Eternal Afflict - Atroci(-me)ty CD
    2. Kirlian Camera - für immer (speziell dieser Song)
    3. Ain Soph - ...non fare altre domande... (auch speziell dieser Song)

    Das ist superschöne Deprimucke, bei denen ich jedesmal Pipi in die Augen krieg wenn ich das höre.


    PS: An dieser Stelle auch mal ein Danke an die bands, dafür dass ihr mich immer so unterstützt habt.
     
  5. Wonderbird m.e

    Wonderbird m.e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    12.08.15
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    334
    Erstellt: 05.02.07   #5
    Öhh das ist ne ziemliche Mixtur jetzt...:)

    The calling - Adrienne (Calmino Palmero

    Cold - No one

    Cold - Stupid girl

    Cold - Rain song

    Cold - When angels fly away

    Cold - The end of the world

    Cold - Go Away

    Beatsteaks - Summer

    Beatsteaks - Shut up stand up

    Beatsteaks - Mietzie`s song

    Beatsteaks - Let me in

    Beatsteaks - to be strong


    Joa das wären se erstmal:)
     
  6. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 05.02.07   #6
    Passend schon wegem dem Name, "start me up" - Rolling Stones
    Mir hats damals wos es mir richtig mies ging so ziemlich als einzigstes geholfen!
     
  7. ArchieAlert

    ArchieAlert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.03
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #7
    Ganz klar: Social Distortion!!!!

    Bei mir sind grade die letzen 3 Alben ein Allheilmittel, aber um ein paar spezielele Songs rauszuspicken:

    Don't Take Me For Granted
    Reach for The Sky
    I wasn't born to follow
    ....

    Eigentlich ist das ganze "Sex, Love & Rock'n'Roll"-Album für mich sehr beflügelnd, da zaubern mir selbst Balladen wie "Angels Wings" oder "Winners And Loosers" ein Lächeln ins Gesicht :).
     
  8. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 05.02.07   #8
    AC/DC - scheissegal was, hauptsache acdc! wenns mir scheisse geht, einfach nen entspannten groovigen rocksong, und sofort schöpfe ich neuen optimismus!
     
  9. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 06.02.07   #9
    king crimson mit "islands".
     
  10. nichtgutaberlaut

    nichtgutaberlaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    74
    Erstellt: 06.02.07   #10
    Wenn sie mir mal wieder alle richtig auf den Keks gehen:

    Stress will kill you every time von popa Chubby. Genialer Text, entspannender Groove.. da kommt man wieder runter von seinem Stresspegel.
     
  11. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 06.02.07   #11
    bei mir warens die smashing pumpkins mit "mellon collie and the infinite sadness". ich hatte da eine identitätskrise, welchen musikstil ich einschlagen sollte. auf punk hatte ich ehrlich geagt kein bock mehr.
     
  12. Mikey Van Halen

    Mikey Van Halen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    21.02.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.07   #12
    Red Hot Chili Peppers - Allererstes Album
    Jimi Hendrix - Axis Bold As Love

    Stress Will Kill You Every Time von Popa Cubby find ich übrigens au genial. Richtig netter Typ, der Chubby. Hat mir und meinem Freund Freddie King Alben empfohlen:)
     
  13. Ratti

    Ratti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 20.02.07   #13
    Alanis Morissette: Your House, That I would be good, Flinch u.a.
     
  14. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 20.02.07   #14
    Wenn irgendwas mit meiner Freundin schief ging.. wenn wir uns stritten oder wenn ich allgemein irgendwie soviel Hass von dieser Gesellschaft erntete.. so verzweifelt war.. schon oft übelst nachdachte, was das Leben noch für einen Sinn hätte, half mir genau EIN Song..

    Green Carnation - Light of Day, Day of Darkness

    Leute die mich kennen, werden wohl meinen: "Eh klar".. aber
    es ist einfach so.. dieses Lied ist einer der größten Meilensteine des 21ten Jahrhunderts.
    Schwer zugänglich.. aber sehr, sehr genial..

    Und jetzt neuerdings das Debütalbum von Ahab..
    Funeral Doom hats mir angetan. (wenn jemand noch solche Bands kennt, bitte melden (PM oda Mail oda so. Danke :) ))
     
  15. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 20.02.07   #15
    Bei mir waren es:

    Juli - Ein neuer Tag (vorallem der gleichnamige Song...)
    Virginia Jetzt! - Land unter
    The Killers - Sam´s Town

    Vorallem Juli richten mich immer wieder auf. In meinen Augen eine tolle Band!
     
  16. Speckie

    Speckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.07   #16
    Servus,

    klingt ziemlich ironisch,..aber mir hat "The End" von den Doors seiner Zeit geholfen, als es mir über 1 Jahr ziemlich dreckiges ging...nicht unbedingt gesundheitlich, sondern psychisch (wobei ich nicht weiß, wo man hier die Grenzen zieht..:D ) :great:
    Also von daher: Öfter mal The Doors hören,...
    *Come on, baby, light my fire..*..:D


    MFG
     
  17. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 20.02.07   #17
    Jep, geile Musik!

    Bei mir sind das eigentlich alles Songs der Beatles, zumindest fast alle.
     
  18. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 20.02.07   #18
    Oh ja!

    Mike Ness und seine Jungs haben mir schon oft wieder neuen Mut gegeben und mir aus dem Herzen gesprochen, wenn's mir nicht so toll ging.

    "Untitled" z.B. ist so ein Stück, das mir wirklich schon sehr viel geholfen hat und mit dem ich wirklich schlechte, aber auch viele anschließende gute Erinnerungen verknüpfe.
     
  19. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 20.02.07   #19
    Bei mir war es das Album "White Stones" und "Songs from a secret garden" von Secret Garden. Die Musik hat mich während einer sehr harten und zermürbenden Zeit in der Schule so aufgebaut und auch musikalisch stark inspiriert und vorangetrieben. Hätte ich sie nicht entdeckt, ich wüsste nicht wo ich jetzt stehen würde, ob ich heute total bekloppt geworden wäre, irgendwo am Baum hängen würde oder Amok gelaufen wäre. Nachdem diese Zeit überstanden war, kam auch meine 180° Wende von Pop und House Musik zum Alternative und Metal.
    Noch heute weckt ihre Musik (neben Lacuna Coil) gute Gefühle, dass ich meinen Hintern hoch hebe und am Ball bleibe, wenn es mir schlecht geht. Deshalb haben sie auch seit Jahren einen festen Platz in meiner Playlist und kann auch jedes ihrer Stücke auswendig spielen.
     
  20. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 20.02.07   #20
    Mich hat Smile Empty Soul in ein tiefes Loch gerissen und da hat mich fast jedes Lied erneut zum Heulen gebracht :( aber dann hab ich In Flames und Konsorten usw usf gehört, dann gings mir um einiges besser, das hat sich dann alles in Richtung Punkrock und Ska verändert.Fröhlicher Skapunk und sowas ist meiner Meinung nach das beste....erst überspielst du dein "down-sein" und mit der Zeit wirste immer besser drauf.:D

    Grüße, MArkus