Welchen Bass Effekt für Prog Metal?

von chrisperanto, 16.07.07.

  1. chrisperanto

    chrisperanto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    11.04.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.07   #1
    Hey Leutz!

    Höre und spiele leidenschaftlich progressiven Metal- im Stil von Tool, Indukti, Isís, Miosis... und versuch mich im Songs-produzieren. Mit der E- Gitarre und dem Multi-Effekt bin ich gut bedient- nehme den Bass allerdings immernoch "roh" auf.

    Hier die Frage: Welche Effekt-Tretmienen würdet ihr mir empfehlen (keine Multis). Wie gesagt, für das Progressiv-Genre. Wär übelst dankbar für Tips, damit ich bald mit dem Recording anfangen kann.

    Rein haun!
     
  2. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 16.07.07   #2
    Ich wurde in der Sparte auf Chorus Delay und so zurück greifen. Halt womit man schön warme oder düstere Sound erzeugen kann. Stimmungserzeugende Effekte.
     
  3. User X Y Z

    User X Y Z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 17.07.07   #3
    Nimm doch einfach das Gitarrenmulti und probier durch was dir gefällt! Es gibt so viele verschiedene Effekte, da kann man nicht pauschal sagen "der is für Prog Rock und der net".
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 17.07.07   #4
    find die frage auch unheimlich albern
     
  5. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 17.07.07   #5
    @chrisperanto
    ich denke man könnte dir besser helfen, wenn du ein paar lieder als beispiele gibst, so kann man dir eher was empfehlen.
    Wie oben schon erwähnt, gibt es in dem sinn keine effekte die "nur für progressiv rock" entwickelt wurden...
     
  6. toubsen

    toubsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 17.07.07   #6
    Meiner Meinung nach gibt`s keine Effekte für bestimmte Musikrichtungen. Ausserdem ist prog ein ziemlicher Gummibegriff. Unser Sound geht sehr in Richtung Isis, aber ich lass meine Basslines bis auf gelegentliche Zerre komplett clean.
    Wenn du den Sound von Isis nachahmen willst, könntest du mit Phaser/Flanger glücklich werden. Bass mit MM Pickup und Plektrum. (war zumindest live so)
    ansonsten, einfach minutenlang eine langsame, leicht verdrehte rhythmik spielen und immer auf den Grundtönen bleiben...
    Das Effektsetup vom Tool Bassisten ist `ne wissenschaft für sich. gibt`s aber wohl genug threads
     
  7. chrisperanto

    chrisperanto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    11.04.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #7
    Vielen Dank!
    Das hat mich schon gut weitergebracht! Dann geh ich mal rüber in den eBay store...

    Metal't euch!
     
  8. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 18.07.07   #8
    also ein overdrive eignet sich eigtl für jede härtere musik art :)
     
  9. schlafohr

    schlafohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #9
    Also wenn du in Richtung Tool gehen willst: Der Typ benutzt in vielen Lieder uA Delay, Chorus
     
  10. chrisperanto

    chrisperanto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    11.04.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #10
    Also, eine Fraasch hab i noch: Wie extrem währen die Soundeinbußen, wenn ich zum Aufnehmen mein Gitarren-Multi nehme? Währ das für den Hörer zu verkraften oder sind dann zu viele Höhen drin?
    Oder: Ist beim Flanger und Distorsion das G.Multi ausreichend, beim Chorus/Delay aber ein spez Bass Effekt notwendig?

    @toubsen: Danke, für den ausführlichen Ratschlag plus SongWrite tipp.Tut mal richtig jut, auf konstruktive Antworten im Forum zu stoßen und nicht wie andere, ungeheuer tolle Spezialisten, die, noch nicht so tolle Songwriter im forum runterputzen müssen, was sie ja für alberne Fragen stellen...
    P.S.: More Isis-Style Songwriting advices WANTED!

    Metal't euch!!!
     
  11. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 30.07.07   #11
    Ich kann dir jetzt nicht allgemein sagen, wie gross die soundeinbussen sind. Grundsätzlich wird immer empfohlen, geräte zu benutzen, die für den bass gemacht sind.
    nun hab ich selber z.b. den BF-2 Flanger von Boss, der eignet sich auch für Bass. Ob das bim Chorus/Delay das selbe ist, kann ich dir nicht wirklich beantworten.
    Für Distortion würde ich dir schon ein basstaugliches gerät (am besten in Suchfunktion "overdrive oder distortion" eingeben) empfehlen, da vorallem bei diesem effekt oft der druck von unten verloren geh.t

    Noch zu deinem kommentar: einerseits muss ich dir recht geben, die antworten sind teilweise ziemlich schroff und erwarten (imo) zu viel von neuen boardmitgliedern. andererseits, kann man solche allgemeinen fragen einfach nicht wirklich beantworten, da sie zu "allgemein" gestellt sind (ich hoffe du verstehst was ich meine ;) ).
    Naja, aber aus fehlern lernt man und somit noch viel spass im forum :great:
     
  12. drop C

    drop C Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.07   #12
    Hier die effekte von Justin chancellor (http://en.wikipedia.org/wiki/Justin_Chancellor):

    Effects

    * Guyatone VTX Tremolo
    * Digitech Bass Whammy - Used on "Eulogy" (fifth up/sixth up harmony), "Third Eye (octave up)," "Schism" (octave up), "Lateralus" (octave up), "Disposition" (fifth up/octave up harmony), "Vicarious" (octave up harmony), "The Pot" (octave up), "Lost Keys (Blame Hofmann)" (octave up) and "Right In Two"(fifth up/sixth up harmony).
    * Tech 21 SansAmp GT2 Distortion
    * Boss CE-5 Chorus Ensemble
    * Boss BF-2 Flanger
    * Boss DD-3 Digital Delay
    * Guyatone BR-2 Bottom Wah Rocker Envelope Filter
    * Colorsound Tone Bender Fuzz
    * Foxx Fuzz/Wah/Volume
     
  13. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 02.08.07   #13
    Ich weiß nicht welchen Multi Du benutzt, aber prinzipiell geht das schon. Ich habe mal - spaßeshalber - das Toneworks AX 1500 G verwendet und nach reichlicher Änderungsarbeit an den Presets war es letztendlich in Ordnung, wenn auch nicht umwerfend; aber recordingtauglich und besser, als mit dem AX-3B von Korg. Die Amp-/Cabinet-Simulation habe ich dabei komplett außen vorgelasssen.

    Nun sind die Effekte im Amp-Modeller für den Bass viel zu fett, aber das ist nur eine Frage der "Einstellung" - im doppelten Wortsinn. Du mußt schon reichlich geduldig schrauben, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen und Dich der Erkenntnis unterwerfen: "Weniger" ist "Mehr". :)

    Lies doch mal, was der "Ihngschenöhr" dazu geschrieben hat. Das bringt es auf den Punkt: https://www.musiker-board.de/vb/2254067-post2.html
     
  14. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 02.08.07   #14
    Würde evtl. auf den Phat Head von Ibanez und auf nen Chorus zurückgreifen. EVtl. auch mal n Delay anspielne......
     
Die Seite wird geladen...

mapping