Welchen MD-Recorder?

von Pablohund, 04.11.03.

  1. Pablohund

    Pablohund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.03   #1
    :?:
    Ich hoffe, ich bin hier richtig. Suche für eine Musikstudentin eine
    Empfehlung für einen preisgünstigen MD-Recorder.

    Der Recorder sollte über einen Micro-Anschluss verfügen. Es geht
    vorwiegend um Live-Aufnahmen (Schwerpunkt: Saxofon und Klavier).

    Der Recorder sollte weiterhin über Ausgänge zum Anschluss an eine HIFI-Anlage und an den PC verfügen.

    Insbesondere soll er natürlich auch dem studentischen Geldbeutel
    entsprechen.

    Wäre für Tipps dankbar.

    Pablo
     
  2. TAMA_Fetischist

    TAMA_Fetischist Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.11.03   #2
    soll das ein kleiner, mobiller oder ein Baustein bzw. Rackeinbaufähiger sein???

    Und wieviel will sie den ausgeben? (wenigstens ein Schätzungwert)!
     
  3. Pablohund

    Pablohund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.03   #3
    Entschuldigung, habe vergessen zu erwähnen, dass es sich um einen tragbaren Recorder handelt.

    Der Preis sollte für eine Musikstudentin sicherlich 200 Euro nicht übersteigen. Bisher fehlen jedoch noch jegliche Vorstellungen, was tatsächlich erforderlich ist.

    Bin selbst Laie, denke jedoch, dass für die Aufnahmen letztendlich die Kombination des Recorders mit der Qualität des Micros entscheidend sein wird.

    Pablo
     
  4. TAMA_Fetischist

    TAMA_Fetischist Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.11.03   #4
    Schau dich mal bei ganz normalen Geschäften um: Saturn, Media Markt etc.....

    Empfehlen würde ich dir da SONY! Modell (k.A.) schaust hast was in dem Preisrahmen ist!!!

    Achte darauf, dass das Teil LongPlay und USB hat...........Dann wird sie zufrieden sein!

    Mit LongPlay kannst bis 320min. auf eine MD aufnemmen und mit USB hast es ziemlich schnell auf dem Rechner und dann CD (falls nötig)!
     
  5. Pablohund

    Pablohund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.03   #5
    Danke für die Hinweise. Habe jetzt den Sharp MD-MT 190H im Auge. Scheint für diese Zwecke ganz gut zu sein. Ist inzwischen unter 150 Euro zu kriegen.

    Hat allerdings keinen USB-Anschluss. Ist das wichtig, oder reicht der normale Ausgang für den Anschluss an den PC aus? Bin Laie.

    Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Gerät?

    Pablo
     
  6. TAMA_Fetischist

    TAMA_Fetischist Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.11.03   #6
    USB ist halt schneller!!!

    Hat dieser wenigstens ein digitalen ausgang?
     
  7. julianm

    julianm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.03
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Rankweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.03   #7
    mit usb kannst du mit 5facher geschwindigkeit übertragen..bei manchen sogar 32x. ist schon feiner, weil ich muss z.b. bei meinem gerät immer das ganze lied abspielen um etwas aufzunehmen (halt in echtzeit) und benennen etc. ist über den pc auch einfacher. SONY ist sehr empfehlenswert, mein kumpel hat gerade einen für 199€bei cosmos gekauft (modell weiss ich momentan nich) und ist sehr zufrieden.
     
  8. Steff

    Steff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    24.03.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.03   #8
    :?
    Soweit ich weiß, ist der USB-Anschluß Oneway. Damit mein ich, dass der USB-Anschluß nur als Eingang ausgeführt ist, um Musik vom PC auf den MD-Recorder zu spielen. Richtig?

    Steff
     
Die Seite wird geladen...