welcher Anfänger AMP ???

von T-MO1973, 05.04.06.

  1. T-MO1973

    T-MO1973 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #1
    Zu welchem AMP (Anfänger) ratet ihr ? CRATE GT15R,Peavy Rage 158 oder Roland Micro Cube
     
  2. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 05.04.06   #2
    Hallo, was heißt Anfänger und wozu willst du den Amp benutzen. Nur für zu Hause zum Üben oder auch schon für Gigs.

    Bevor dir jetzt 100 Leute mindestens 150 Amps empfehlen, solltest du das für dich klären und dich noch mal melden.
     
  3. T-MO1973

    T-MO1973 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #3
    kein Thema - zum zuhause üben und ich als Einsteiger bzw.Anfänger - Gig´s eher weniger
     
  4. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 05.04.06   #4
    NIMME DEM MIRCOCUBE!
    empfielt hier (fast) jeder und der is auch wirklich sehr gut wenn dun totaler anfänger bist!
     
  5. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 05.04.06   #5
    wenn ich ganz ehrlich bin und du nur zu Hause üben willst...... dann nimm keinen von diesen Amps. (Jetzt werden sie auf mich einprügeln...:D )

    Ich spiele seit 30 Jahren in mehreren Bands. Im Probenraum habe ich natürlich einen, nein, zwei Amps stehen, die ich auch für Gigs benutze.) Inzwischen arbeite ich allerdings auch mit einem FX-Multieffektgerät mit Amp-Modeller (Korg AX1500G ca 160 € und es gibt haufenweise andere). Das Ding haue ich in den Effektweg bzw. den Poweramp-In meiner Amps und los geht´s. Mit dem zweiten Kanal in die PA und dann krachts auch draussen.
    Der unschlagbare Vorteil ist aber, dass ich dieses Ding in einen Rucksack stecken kann und zuhause entweder über Kopfhörer, PC-Soundkarte oder Stereoanlage fahren kann. Und dann habe ich da - selbst bei Zimmerlautstärke richtige gute Sounds mit den entsprechenden Effekten.

    Ich weiß, sie werden mich schlagen....:rolleyes:
     
  6. T-MO1973

    T-MO1973 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #6
    schon klar...will mein Preislimit trotzdem nicht brechen und auf jedenfall keinen AMP der über 100 ,- kostet ausgeben - und da bin ich doch der Meinung das da was dabei sein wird,oder ?
     
  7. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 05.04.06   #7
    So einen Amp-Modeller bekommst du bei Ebay auch unter 100 Euronen. Ein Amp für unter 100 Euro, ich denke, das kannst du knicken und spätestens nach ein paar Wochen ärgerst du dir den Wolf.
     
  8. T-MO1973

    T-MO1973 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #8
    nicht das Du das jetzt falsch verstehst:aber warum fahren dann die Leute hier auf diese Rolands,Peavy usw. ab - wie gesagt bin Anfänger ( und bereits 32 J. alt ) will auch nicht mehr der 2 .Angus Young werden ;-)
     
  9. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 05.04.06   #9
    Weil die so billig sind?! :o

    Merke: Milliarden Fliegen können nicht irren - Scheiße muss schmecken!

    War ja auch nur ein Tipp. Und wenn du die Gelegenheit hast, probier so ein Ding einfach mal aus. Kann man sich auch von Thomann oder von wem auch immer risikolos bestellen, schließlich gibt es ja ein 14-tägiges Rückgaberecht.

    Aber - however - everybody loves his own dick!
     
  10. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 05.04.06   #10
    Wo bleiben die Schläge???? :D
     
  11. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 06.04.06   #11
    Auf dei fresseee!!! pfui!!! alles was nicht den microcube preist wird zensiert!!!

    ich finde die microcubelösung nicht schlimm, der sound ist in ordnung.
    was aber vor allem gegen den kauf eines multifx spricht ist, dass der sehr veile möglichkeiten bietet, die man als anfänger nciht überblicken kann, allein die ampmodelle und dei boxenmodelle, bis man da durchgeblickt hat dauert das. es sind aber schon einige sounds voreingestellt, daher ist das nciht so, dass man damit nix anfangen kann.

    ich finde ne micocube aber praktischer, weil er einfach zu handhaben ist, stromkabel, gitarrenkabel, gitarre, mehr bracuht man nciht. für das ax1500g bracuht man noch ne vernünftige stereoanlage.

    wenn du glaubst, dass du damit zurechtkommst, dann wäre soein effektgerät besser, mit 32 jahren sollte man auch schon ne stereoanlage besitzen.

    @ ragara: ich stelle gerade fest, dass das seattlemodell am ax1500g mit der 4x12 vintage boxensimultion was vom rectifier sound hat. irre ich mcih da? denn nen recti kenn ich nur von cds, hab den noch nie angespielt. bei metallica-soli finde ich, hört man die ähnlichkeit am besten. oder rede ich müll? kann gut sein:o
     
  12. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 06.04.06   #12
    nein, es fällt mir schwer, aber du redest keinen müll!!!

    Da all die Amp-Namen (oder doch zumindest die meisten....) geschützt sind, werden auf dem Board andere verwendet. Seattle entspricht weitgehend (jaja, mit allen Einschränkungen) einem Mesa. Besser: (für alle Fetischisten: Der Seattle-Modus soll den Mesa modellieren!

    Hoffe, ich habe mich jetzt korrekt und unverfänglich ausgedrückt. Würde auch nie behaupten, dass das AX das beste wäre, oder das einzige, oder das eigentliche, oder die Mutter-aller-Dinge, nein, es ist nur eines unter vielen.......;)
     
  13. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 06.04.06   #13
    ahco und noch ne frage, auch wenn nicht hierhingehört, kann man bei dem teil crunch einstellen, das hab ich bis jetzt mit keinem ampmodell geschafft. bei dem teil ist es anscheinend wirklich so, dass man nur das verhältniss des eingangssignals zum verzerrten einstellen kann.:(
     
  14. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 06.04.06   #14
    Schlimm finde ich sie auch nicht. Nur eben - und gerade für einen Anfänger, der 32 Jahre ist und wissen sollte, welche Kabel worein gehören und wahrscheinlich auch eine Stereoanlage besitzt, oder ´nen PC, auch nicht gut!!! :cool:

    So... und nun empfehlt dem armen Mann all euer Zeugs!!! :D

    Merke: Die EL-34 glüht bei Regen wesentlich kürzer als eine herkömmliche 10" Kanalrröhre.
     
  15. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 06.04.06   #15
    ...jetzt bin ich schon sooo alt und weiss immer noch nicht was "Crunch" ist. Versuch es einfach mal mit dem BritStack und geringem Gain.....(Drive)

    Was isn´ Crunch eigentlich?
     
  16. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 06.04.06   #16
    Weiß nicht ob du es gemerkt hast , er hat sich schon auf 3 Amp's bezogen !


    Also der Crate GT 15 R klingt ganz gut und ist zum üben ein prima Amp ...ich selber habe den Crate GT 65 und bin sehr zufrieden.
    Wenn du ein paar informationen zum Amp haben willst lese dir den Testbericht bei Planet Guitar durch ..aber höre nicht auf das Soundbeispiel die klingen alle gleich .
    http://www.planetguitar.net/index.php

    Wenn du aber noch gern ein paar Effekte dazu hättest und ein paar amp model's haben möchtest dann bist du mit den Micro Cube bestens bedient ...ist schon erstaunlich was da rauskommt ...das Rectifier model geht schon gut ab. Und die Effekte klingen auch sehr gut .

    Kommt auch auf dein ansprüchen an , mir persönlich war der Speaker etwas zu klein ...das so das Sound Volumen nicht richtig rüberkam , aber es lag wohl auch am Gehäuse . Aber trotzdem hat er druck für seine größe.Aber klingt halt etwas...... blöd ausgedrückt hohl nach plastik .

    Ein Freund hat den Cube 30 zuhause als Übungsamp ..und das ist einfach genial ...obwohl 30 Watt schon wieder unnötig sind für die Wohnung ...aber dafür macht es mehr spaß klingt leise schon extrem gut und fett ..das dazu
     
  17. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 06.04.06   #17
    wenn du etwas mehr geld ausgeben kannst, dann kannste dir einen valbee kaufen, ein 2 watt röhrenamp für zuhause:

    ValBee

    [​IMG]

    oder den valve junior von epiphone

    [​IMG]
     
  18. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 06.04.06   #18
    Ich hatte auch mal den Microcube.... hat mir leider überhaupt nicht gefallen da der Lautsprecher auch bei sehr geringer Lautstärke "surrte". Das störte besonders beim Clean spielen.


    Meiner Meinung nach ist man mit einem kleinen 15er Modeller wie z.B. der Vox AD 15 wesentlich besser bedient.---> kostet aber auch mehr
    Oder man schafft sich halt einen guten Transistoramp an.( H&K Attax; Marshall Valvestate ..etc)
     
  19. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 06.04.06   #19
    ich glaube es ist das gehäuse, was schnarren tut;)
     
  20. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 06.04.06   #20
    jetzt sind es schon fünf.... :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping