Welcher Humbucker in Verbindung mit nem mesa boogie?

von LUk01, 28.03.04.

  1. LUk01

    LUk01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.13
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #1
    Hi @ all!

    Hab ne Ibanez RG-370 mit PSND PU's und seit kurzem nen Mesa Boogie Single Rectifier. Der Sound ist echt spitze, mein Händler hat aber gesagt, das ich mit nem guten PU noch mehr rausholen kann.

    Spiele Death Metal, nur so zur Info um meinen Musikstil und Sound zu beschreiben.

    Wäs für ein PU wäre also in Kombination mit nem Mesa passend um noch mehr rauszuholen, mehr druck zu machen, ohne das sich das aber nach einem "gematsche" anhört.

    cu
    LUk01
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 28.03.04   #2
    Also Ibanez PUs sind nicht schlecht aber wenn du neue haben willst, dann schau dich doch mal bei "großen" Gitarristen um dessen Sound dir gefällt und schau welche PUs die benutzen :)
    Ich denke mit EMGs wirst du ganz gut bedient sein :)
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 28.03.04   #3
    ibanez-pu's sind zwar nicht schlecht, aber die powerspunds sind eher die "einsteiger" pickups



    wenn du n richtig fettes brett haben willst, dann schau dich mal nach hi-output humbucker um. findeste bei dimarzio, seymour duncan, emg usw
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 28.03.04   #4
    :shock: Ich hoffe Du willst Dir auf lange Sicht ne bessere Gitarre holen... aus dem Mesa kannst Du mit 'ner Einsteigergitarre eh nicht alles rausholen. In die Ibanez EMGs reinzumachen lohnt wohl vom Preis her nicht wirklich...
    Da ich mich weder mit Ibanez noch mit Mesa wirklich auskenne will ich mich nicht festlegen. Nur so viel: Du bist nicht unbedingt auf die High-Output Pickups angewiesen, den hohen Output braucht man nicht wirklich um aus dem Mesa ein Brett rauszukriegen. Heisst natürlich nicht, dass die High-Output PUs schlecht klingen!
    Wenn's also doch ein High Output sein soll dann kannst Du Dir von Seymour Duncan SH-4 und SH-6 anschauen. Die haben alle eine gute Portion Höhen und straffe Bässe, was für nen Mesa sicher von Vorteil ist. SH-5 geht auch noch, aber vom SH-8 lass die Finger...
     
  5. LUk01

    LUk01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.13
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #5
    ok, die gitarre habe ich mir eigentlich erst vor nem gutem Jahr gekauft und bin auch völlig zufrieden damit. Habe eigentlich gedacht, das ist schon eher eine Gitarre für Fortgeschrittene.

    aber eigentlich habe ich eh im Sinn ne neue zu kaufen, aber wahrscheinlich erst im nächsten Jahr.

    Die PU's einbauen wäre also nur ne Notlösung.

    Die Seymour Duncan habe ich mir schon angesehen, sind ja garnicht so teuer. Aber welcher PU von EMG wäre empfehlenswert? da gibts ja auch ne Menge.

    cu
    LUk01
     
  6. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 29.03.04   #6
    Wenn Du mit der Gitarre zufrieden bist, dann ist ja alles ok. Wollte auch nicht andeuten sie wär schlecht. Ich dachte nur, weil Du Dir einen Mesa geholt hast, dass dann auch in nächster Zeit ein Gitarrenupgrade ansteht... hab nicht dran gedacht, dass der Mesa wahrscheinlich das Budget schon recht strapaziert hat :D
    Mit den verschiedenen EMGs kenne ich mich nicht aus. Allerdings ist der Einbau ein klein wenig komplizierter als bei passiven PUs, die Potis müssen raus und eine Batterie muss auch noch in der Gitarre untergebracht werden. Vermutlich willst Du ja nur den Bridge-Humbucker wechseln. Du kannst zwar EMGs mit passiven PUs mischen, aber die Verkabelung ist dann nicht ohne. Falls Du wirklich EMGs willst, dann also besser gleich alle PU tauschen, das geht schon ins Geld...

    Nur mal so am Rande: um richtig Druck zu machen könntest Du alternativ auch mal überlegen eine andere Box ausprobieren. Ich vermute mal, dass die 1960A die Bässe des Mesa nicht so gut rüberbringt. Bei meinem Engl war's jedenfalls so. Wenn Du gebraucht kaufst und Deine alte Box verkaufst, dann kostet das im Endeffekt nicht mehr als die Pickups zu wechseln. Wenn die PUs einigermassen brauchbar sind, hat das sicher mehr Einfluß auf den Sound als ein PU-Wechsel.
     
  7. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 29.03.04   #7
    Also Ibanez Gits ab der 300€ sind auf keinen Fall schlecht.
    Wenn du mit deiner Git zufrieden bist lass die Leutz labern was sie wollen.
    In nem Forum ist man eh immer der letzte Depp wenn man kein non plus Ultra Equipment hat. (übertrieben Formuliert)
    Das ist überall so, ob im PC oder Musik bereich. ;)
    Wenn du viel Sparen willst dann lass die PUs drin :)
    Wenn du weniger ausgeben willst dann schau mal bei Rockinger nach PUs:)
    Und wenn du reich bist kannste ja EMGs o.a. nehmen ;)
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.03.04   #8
    Meinst du mit Rausholen mehr Stoff oder nen anderen Sound?

    Die PSNDs reichen an einem Recto völlig aus.

    Ich hab auch noch einen alten PSND, der kann mit nem Super Distortion voll mithalten.

    Die Wucht kommt da eh aus dem Amp (oder nem Downtuning :-) )

    Wenn dir die PSNDs zu viel matschen, kannst sie auch tauschen, da dürften DiMarzios und Co etwas besser sein.

    Aber ich finde die PSNDs z.B. viel besser als ihren Ruf hier im Forum.
     
  9. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 30.03.04   #9
    Wieso ?
    Ich hab das Teil und bin voll zufrieden. Ist halt eine Sache des geschmacks, tolle cleansounds für langsame gezupfte lieder kann man damit vergessen, aber wer spielt sowas schon mit dem bridge PU ?
    Mit Zerre (ok, den amp etwas weiter aufgedreht und ein ganz wenig gain rein und das ding zerrt schon) klingt der PU einfach nur genial. Spiele aber mehr Punkrock, dafür ist er perfekt, für metal ists ne geschmackssache, einfach mal ausprobieren. So ne richtige Säge wird aber wohl schwer.
     
  10. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 30.03.04   #10
    Genau, ist alles Geschmackssache! Ich würde vom SH-8 die Finger lassen, weil er sehr basslastig ist und in Verbindung mit nem Mesa die Gefahr besteht, dass es matscht. Du sagst ja selbst, dass ne "Säge" damit schwer ist...
     
  11. LUk01

    LUk01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.13
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.04   #11
    ich habe meine klampfen derzeit auf B gestimmt.

    Ich meine, wenn ich palm muted spiele, dann würde ich gerne ein bisschen mehr zerre hören, also nicht nur ein dumpfes ratsch, sonder ein bischen nen langgezogenen, rauschenden Ton. Eigentlich ist der SOund eh jetzt schon krank (darf mich ja garnicht beklagen bei so einem amp) :D , aber ich glaube, ich bin dem typischen Marshallsound ein bisschen zu lange ausgesetzt gewesen und deswegen kommt mir der Sound jetzt ein bischen ungewohnt vor. Der MESA ist auch völlig anders anzuspielen wie etwa mein alter Marshall :D

    aber mal schaun, das wird schon hinhauen :twisted:

    mfg LUk01
     
  12. Brutal Riffs

    Brutal Riffs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 01.04.04   #12
    SeaS,

    ich kann nur sagen dass ne PU konfiguration von EMG mit MESA nicht so gut ist, weil der emg hat so viel output, der überfährt den mesa förmlich!

    Besser sind SD PUs mit mesa! hört sich nur geilomatico an!

    Also nimm dir de SD
     
  13. LUk01

    LUk01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.13
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.04   #13
    also dann schau ich mir mal die Seymour Duncan SH-4 und SH-6 an.

    mfg
    LUk01
     
  14. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 02.04.04   #14
    Die Aussage das ein EMG PU aufgrund seines Outputs nicht für Mesaamps ist falsch. Ich habe des öfteren über verschiedene Mesakisten gespielt und nie Probleme wegen zuviel Output gehabt. Im übrigen gibt es viele passive PU die einen vergleichbaren Output haben mit denen Mesaamps auch keine Probleme haben.
     
  15. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 02.04.04   #15
    Schau dir mal den DiMArzio DropSonic an! Mein kleiner Geheimtipp. Da hörst du echt nichts matschen. Ich hab meine Bariton auf A und ab und zu auf Dropped-G und das ist einfach nur WOW! In Verbindung mit nem Mesa hab ich ihn auch schon getestet, sogar mit nem SingleRecti von meinem Kumpel. Es war brilliant! Ich hatte den Mesa schlechter in Erinnerung wink . Mein Freund hat sich sogar gedrückt meine ESP/Ltd. gegen seine ESP KH-03 zu vergleichen ) . Er jatte auf einmal keine Zeit mehr. Komisch roll !
     
  16. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 02.04.04   #16
    genau EMG's und MESA passen einfach nicht. ok, metallica spielen seit dem schwarzen album die kombination EMG und mark 2c und seit der load EMG und rectumfrier, aber nachmachen will den sound ja keiner ..... :rolleyes:
     
  17. LUk01

    LUk01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.13
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.04   #17
    ok, dann werde ich mal den Seymour Duncan und den DiMArzio DropSonic anschauen. Letzteres kommt mir eigentlich interessanter vor! Viel testen kann man da ja nicht, das würde sonst eher teuer kommen.

    Wie siehts mit dem Einbauen aus? Kann man das selber machen oder soll man das machen lassen?

    cu
    LUk01
     
Die Seite wird geladen...

mapping