Welcher synthie fürs studio..??

von telling, 11.08.08.

  1. telling

    telling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #1
    ok..tag erstma..

    ich such nen synthie, der gschmeidig fürs stuzen is, und wollt mir eig. schon den korg tr zu legen...aba hab dann gelesen das der klanglich doch nich so cool is..?!?

    er sollte nich teurer als 1500 € sein (NP)
    und sounds in anständiger studioquallität haben (sofern möglich), da ich kein bock mehr auf plug- ins hab...

    so das ich mir halt in zukunft alle sounds vom synthie "ziehen" kann...


    wär cool wenn mir jemand sagen könnte was seiner meinung nach der beste für mich wär..?!?!


    sry..wenn ich in die falsche abteilung gepostet hab :rolleyes:
     
  2. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Wildeshausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    631
    Erstellt: 11.08.08   #2
  3. telling

    telling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #3
    ok..dann erstma der fragebogen..

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    0 bis 1500 €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja:
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    fürs heimstudio...

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    als ersatz für nervige plug ins, zum beatproduzieren

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    improvisation..^^

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?

    klaviere, orgeln, brass, streicher, bass, eig. alle instumente,
    sollte auf jedn fall allroundmäsig unterwegs sein..:D

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [x] Nur das Allerbeste! wär cool
    [x] Besonders wichtige Aspekte: wird nur im studio benutzt!!!als basis für beats
    also der sound is der wichtigste aspekt...

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [x] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [x] Masterkeyboardeigenschaften (??)
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [x] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: reverse, chorus, eq, compressor, oscillatoren usw.)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [x] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [x] ungewichtet
    [x] (leicht-)gewichtet
    [x] Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    n pinguin wär cool..muss aba nich sein ^^

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________



    ALso..des wärs...glaub ich

    aba nochmal zu meiner situation...
    ich arbeite an nem mac...mit logic 8 als sequencer, spiel meine drums ueber ne mpc ein..
    und instrumente hat ich bisher eben nur aus plug ins...die mir mittlerweile aba viel zu stressig sind..

    ich hätte gern nen synthie...mit möglichst vielen on board sounds...die gute quallität haben..

    live muss der eig. garnix können...^^

    einfach nur viele sounds die ich gut bearbeiten kann...und gut klingen..für ca. 1500 €
     
  4. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 11.08.08   #4
    Sonic Cell? MicroX? :rolleyes:
     
  5. telling

    telling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #5
    :D nee...taugt mir nich so...

    ich hab da eher an sowas wie nen korg tr gedacht...
    man sollte schon gut drauf spielen können...und viell auch mal nen beat nur aufm board machen können

    vielleicht auch nen mo-8..??

    es sollte schon n guter synthie sein...
    mir gehts nur darum welcher in der presiklasse am besten fürs "studio" is

    aba trotzdem danke..:D
     
  6. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Wildeshausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    631
    Erstellt: 11.08.08   #6
    Masterkeyboardeigenschaften heißt, dass du mit dem Keyboard per Midi einen Klanggeber ansteuerst (z.B. ein MotifXS-Rack) - der Masterkey hat per Definition eigentlich keine eigenen Sounds, obwohl's da auch ein paar Ausnahmen gibt. Außerdem haben die meisten Masterkeys frei-programmierbare Controller mit denen du Effekte, Lautstärke, etc. des Klanggebers beim spielen verändern kannst.


    Dann halte dich da lieber an den MO-6 - wenn du nicht gerade Piano spielen willst, brauchst du eigentlich keine Hammerschlag-Tastatur. Dadurch wird das ganze dann wieder ein bissel günstiger.
     
  7. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 11.08.08   #7
    In einem Studio (auch Home-Studio) würde ich eher zu einem guten Masterkeyboard raten und die Hardware-Klangerzeugung über Rack-Geräte realisieren.
     
  8. telling

    telling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #8
    ok...aba is des nich viel umständlicher als sich einfach nen guten synthie zu holen..?!?
    is doch im endeffekt des selbe oda nich..??

    und in wie fern is des möglich, zu realisieren..??
    und was wären das für rack-geräte..??


    sry..für die vielen fragen..:D
     
  9. Langfingerli

    Langfingerli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    15.06.12
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 11.08.08   #9
    Hm, verstehe ich nicht, Logic 8 hat doch alles an Bord. Ein gutes Masterkeyboard würde da ja schon reichen...
    Und dann im Notfall Rackhardware dazukaufen.
     
  10. telling

    telling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #10
    ja logic hat schon alles...

    in erster linie gehts mir ja auch nur um die sounds...
    die logic internen sind nich sooo cool...
    und audio units sind auch so n ding...

    der synthie sollte mirs ja nur bisschen erleichtern...nich so viel im pc an nem sound machen zu müssen, schneller drauf zu zu greifen, und bessere und mehr auswahl zu haben...

    ausserdem würd ich halt schon gern meinen sound analog bearbeiten können..
    und deswegen hab ich gedacht n synthie...^^


    aba wenns bessere möglichkeiten gibt...:D
    keine ahnung ...ich kenn mich mit den analogen sachen nich so aus...
     
  11. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 11.08.08   #11
    Hi Telling,
    es gibt von fast jeder Workstation und von fast jedem Synthesizer eine Rack-Variante.
    Der Vorteil liegt darin, dass die Rackvariante nur ein Bruchteil der Keyboard-Variante kostet.
    Beispiel
    Der Motif XS 6 kostet ca. 2.400 Euro. Das Motif-XS-Rack kostet ca. 1.300 Euro
    Der Roland Fantom G6 kostet ca. 2.150 Euro. Das Roland Fantom XR (die Rackvariante) kostet ca 1.250 Euro.
    Der Korg M3 (61´er Manual) kostet ca. 2.300 Euro, das Korg M3-Rack kostet ca. 1.900 Euro
    Du siehst also, für den Preis eines Keyboards, bekommst du teilweise schon die Klangerzeuger von 2 Keyboards und im Studio benötigt man eigentlich nur den Klangerzeuger.
    Der Sequenzer ist ja ohnehin in der Aufnahmesoftware (Cubase, Logic) integriert, Sampler gibt es ebenfalls als Software-Plug-In.

    Deshalb mein Rat, investiere in einen vernüftigen Rechner, in sehr gute Studio-Monitore, in eine ordentliche Tastatur (Masterkeyboard), in gute Kabel (Midi und Audio), ein gutes Audio-Interface mit mehreren IN- und Outputs (Soundkarte) und dann Klangerzeuger im Rack-Format.
     
  12. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Wildeshausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    631
    Erstellt: 11.08.08   #12
    Vorteil bei der Rack-Lösung wär auch noch die, dass du es später leichter erweitern kannst. Dann kaufst du dir einfach ein Masterkey nach Gusto und schließt da die Rack-Synthies oder auch deine Vst-Instrumente an.
    Das Porgrammieren funktioniert da genauso gut wie bei ner Tastaturlösung - hast halt nur nen kleineren Bildschirm.
    Außerdem brauchst du nachher weniger Platz, wenn du drei oder vier Rackeinschübe und nur eine Tastatur hast, als wenn du vier Tastaturen da rumstehen hast.

    Wird bei Studiolösungen meistens bevorzugt, obwohl es im Prinzip aber wieder Geschmackssache ist.
     
  13. telling

    telling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #13
    ok danke...des wusst ich nich..:D

    auf jedn fall danke...ich schau mal bisschen rum...
    und schreib dann viell. nochmal hier rein...wenn ich mir nich sicher bin..:D

    aba n dickes danke an alle...:D
     
  14. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 11.08.08   #14
  15. telling

    telling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #15
    ich glaube ich enttscheid mich für'n yamaha motif es, wobei mir der xs lieber wär...
    was ich aba wahrscheinlich bei ebay nich kriegen werd..

    und als master des yamaha kx-61 oda n m-audio axion

    was denkt ihr..??..:D
     
  16. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 11.08.08   #16
    Das KX von Yamaha ist nicht schlecht.
    Cubase AI und viele nützliche VST-Instrumente sind schon im Lieferumfang enthalten.
    Es wurde speziell auf Cubase AI (4 und Studio 4) angepasst, somit kannst du vom Masterkeyboard aus viele Funktionen in Cubase fernsteuern. Auch bringt es viele Arpeggios aus der Motif-Serie mit.

    Das Motif ES-Rack kann man Dank der 3 Plug-In-Board-Slots noch mit zusätzlichen Klangerzeugern (z.B. einem DX 7 , AN1X etc.) erweitern.

    Dennoch...., spiele verschiedene Masterkeyboards mal an, damit auch das Spielgefühl auf dem Manual passt und horche dir noch verschiedene Klangerzeuger an.

    Wie gesagt, das Keyboard muss zu deinen Händen passen und der Sound aus den Klangerzeugern muss in deinen Ohren Top sein.
     
  17. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Wildeshausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    631
    Erstellt: 12.08.08   #17
    Schließ mich da Jacky an - du solltest niemals eine Tastatur kaufen, bevor du sie nicht selbst gespielt hast...
    Wegen dem ES wird's wahrscheinlich ein bißchen schwierig werden - die meisten Musikläden haben das zu Gunsten des XS aus den Läden verbannt. Aber frag mal bei Musik Produktiv
    www.musik-produktiv.de
    oder auch Thomann
    www.thomann.de
    nach, da hat man mit Auslaufmodellen manchmal Glück. Kannst dir auch alternativ im Internet ein paar Demos von den Sounds anhören. Gerade zur Motif kann man recht viel finden. Hier:
    www.motifator.com
    kannst du dir unter "Web Videos" ein paar Filme zum ES anschauen.

    Gruss, Chris
     
  18. telling

    telling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #18
    ja ich hab ihn auf jeden fall schon gefunden, und bei ebay is er auch drei mal neu drinnen..
    und was den yamha kx angeht, kommt ja auch noch dazu das ich cuabase nich nutzen kann..
    ausser es gibt ne mac version..??
    und auch wenn, könnte ich die vst plug ins nich fahren...da sie ja windows sind...

    ausser ich würde mir die Fxpansion vst to au wandler software kaufen...
    hat viell. einer erfahrungen damit..??? :D

    ich fahr morgen mal in die stadt...und schau was die so da haben...
    aba wahrscheinlich wirds ein m-audio...
    ich hab die letzten drei jahre auf einem gespielt..
     
  19. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 12.08.08   #19
    Cubase AI läuft auch unter MAC OS X und somit natürlich auch die darin (auf der Cubase-AI-Installations-CD) enthaltenen VST-Instrumente.
     
  20. telling

    telling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #20
    ok..:)
    wobei ich schon gerne bei logic bleiben würde...

    aba viell. als 2ten sequencer...:rolleyes:

    könnte ich dann auf nem mac...in cuabase auch die vst plug ins fahren die nich standart sind und dies eig. nur für windows zu "kaufen" gibt..??
    ich mein sowas wie hypersonic...oda eben auch hailion..??
     
Die Seite wird geladen...

mapping