welches board mit gew.88 tastatur

von moondream, 03.10.06.

  1. moondream

    moondream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #1
    hi!

    ich möchte mir ein keyboard mit gewichteter 88tastatur zulegen was auch über pitch + mod räder verfügt (homerecording)
    ich frage mich ob mein Roland JV 2080 von den pianoklängen her ausreichend ist, so dass ein masterkeyboard passend wäre?
    wenn nicht - wie sind eure erfahrungen zB. mit dem M-Audio Prokeys88? (günstig) ist der unterschied zu zB. Yamaha doch sehr groß? wichtig sind mir pich und mod räder. danke

    yk
     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 03.10.06   #2
    Budget, Anwendungsbereich, Erwartungen?? (gibt da so nen hübschen Fragebogen ;))

    Das JV läßt sich ja mit einer Karte aufrüsten. Wie die Pianoklänge darauf sind, weiß ich auch nicht genau, vielleicht kann da jemand hier Auskunft geben. Vom Prokeys würde ich die Finger lassen, das ist beschissen.
     
  3. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #3
    danke!
    ich kenne eben nur meine standart-sounds im JV und bin nicht mehr so auf dem laufenden was die klänge aktueller keyboards betrifft. hast du erfahrungen mit dem CME UF8 ? wird teilweise als ziemlich ok angesehen.
    yk
     
  4. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 03.10.06   #4
    Füll doch mal den Fragebogen aus, dann kann man viel besser helfen.:)
     
  5. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #5
    habe ich zwar schon im masterk.board forum ausgefüllt, aber ok. vielleicht wird ja was klarer:


    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    _400__ bis 600.....___ €
    [x ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x ] ja: _Rolland JV 2080 , E-MU 0404, Proteus XLE, Behringer Kond. Mic B1, Behringer Mixer 802_________________________
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ x] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    _Wohnung_________________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    __Klavier üben, Homerecording________________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    ___Improvisieren_______________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    _Klavier, E-Piano_________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [x ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [x ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ x] sonstiges: _Pitch + Modräder!_______________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)
    was ist waterfall?

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    _Wohnzimmermäßig bis sagen wir Doepferdesign_, gerne schwarz___________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    _Midiregler wären nett, Pitch + Mod muss!_____________________________________________
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 03.10.06   #6
    Hm... mit einem Budget von maximal 600,- EUR wird's eng... mal überlegen...

    (edit: hab was neues gefunden!)
    (edit 2: hab noch weiter infos gefunden)

    Vielleicht das:
    Das wär zusammen eine für Dich leistbare Lösung, die vermutlich genau 600,- EUR kostet. Andere Sounds (Orgeln, Streicher,...) hast Du dann zwar nicht an Bord, aber dafür ein wirklich gutes 88'er Masterkeyboard mit einem guten, eingebauten Piano-Soundmodul (3x Pianosounds, 1x E-Piano-Sound). Sehr "ergiebig" ist die Piano-Expansion in Sachen Soundvielfalt zwar nicht, und ich habe das Teil auch leider noch nie gehört, aber angesichts Deines Budgets lohnt sich ein Antesten auf jeden Fall!!!

    Hab grad gelesen, dass noch ein zweites Expansionboard in das CME eingebaut werden kann. Bislang ist neben dem Pianomodul auch ein Synthmodul von Waldorf erhältlich: Waldorf Nano Synth Modul für CME Keyboards. Kostenpunkt: 200,- EUR. Eine Investition, die auch zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden kann.

    Ach ja: das wird Dich vielleicht nicht so interessieren, aber das UF-8 dürfte ein richtig kontaktfreudiges Masterkeyboard sein... es gibt sogar eine Firewire-Expansion. Damit wird das Teil zum Audiointerface... CME UF-400e Firewire Expansion.
     
  7. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #7
    schönen dank für die infos. vom UF8 habe ich größtenteils auch positive meinungen gehört. leider kann ich in bielefeld kein geschäft zum ausprobieren finden...
    wichtig wäre, dass das UF8 unabhängig vom PC (Stromversorgung) zu betreiben ist. da erkundige ich mich noch mal.
    yk
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.10.06   #8
    Ist es.
     
  9. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #9
    in der tastenwelt heißt es dass UF8 hätte im vergleich zu doepfer eine eher leicht gewichtete tastatur. nun muss ich überlegen...
     
  10. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 04.10.06   #10
    Bielefeld wohnst du? Frag doch mal bei Musik Produktiv in Ibbenbüren nach, ob die eines haben. Ansonsten wäre der nächste große Laden der Music Store in Köln.
     
  11. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 04.10.06   #11
    Ich kann auch nur dringend zu der Lösung von JeffVienna raten, gerade für Homerecording. Klavier üben kannst du ja dann mit dem zusätzlich eingebauten Board und beim Recording würde ich sowieso eher mit Software arbeiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping