Welches Boden-MultiFX-Gerät?

Ralfou
Ralfou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
07.03.16
Beiträge
42
Kekse
0
Noch mal meine Frage: Wenn ich die Marshall-Vorstufe ins GT einschleife und dann den Köpfhörer beim GT einstöpsle, riskiere ich dann den Amp zu schrotten (weil die Last fehlt)? Oder kann ich das umgehen, indem ich den Standby-Schalter auf Off stelle?

Gerne würde ich ja mal die genannten Geräte im direkten Vergleich spielen, aber in einen Laden will ich nicht gehen, da ich letztlich ja gebraucht kaufen will (fände ich dann schäbig gegenüber dem Laden), außerdem würde ich viel zu lange brauchen, bis ich mich so durch die Settings der Geräte gefuchst hätte, dass da überhaupt vergleichbare Sounds rauskommen (wenn ich das überhaupt hinkriegen würde). Am idealsten wäre sicher der Vergleich am heimischen Material, aber einfach neue Geräte im Online-Versand zu bestellen, innerhalb von 14 Tagen zu testen und dann beide zurückzuschicken ist genauso schäbig. Da bleibt leider nur der Sprung ins kalte Wasser...
 
-N-O-F-X-
-N-O-F-X-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
09.10.03
Beiträge
5.630
Kekse
8.946
Ich vermute mit Standby auf Off wird da auch aus der Vorstufe nichts rauskommen.
Lasse die Box eingesteckt und drehe den Master auf 0, dann sollte das gehen.
Bedenke, dass du im Multi noch eine Boxensimulation brauchst. Ob man die bei den Geräten auch unabhängig von den Preamps aktivieren kann musst du nachlesen oder es muss jemand anders beantworten.
 
ksx54
ksx54
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.702
Kekse
7.589
Noch mal meine Frage: Wenn ich die Marshall-Vorstufe ins GT einschleife und dann den Köpfhörer beim GT einstöpsle, riskiere ich dann den Amp zu schrotten (weil die Last fehlt)? Oder kann ich das umgehen, indem ich den Standby-Schalter auf Off stelle?

da wäre ich auch vorsichtig, den Amp ohne Box kann dumm ausgehen. Ob das mit Master auf null geht, weis ich nicht. Auf jeden Fall klingt es über den Phones Ausgang anders als aus der Box. Warum den überhaupt über Kopfhörer, du kannst das doch mit dem GT, wenn das Pedal als Vol. eingestellt ist, ganz leise regeln.

Gerne würde ich ja mal die genannten Geräte im direkten Vergleich spielen, aber in einen Laden will ich nicht gehen, da ich letztlich ja gebraucht kaufen will (fände ich dann schäbig gegenüber dem Laden), außerdem würde ich viel zu lange brauchen, bis ich mich so durch die Settings der Geräte gefuchst hätte, dass da überhaupt vergleichbare Sounds rauskommen (wenn ich das überhaupt hinkriegen würde). Am idealsten wäre sicher der Vergleich am heimischen Material, aber einfach neue Geräte im Online-Versand zu bestellen, innerhalb von 14 Tagen zu testen und dann beide zurückzuschicken ist genauso schäbig. Da bleibt leider nur der Sprung ins kalte Wasser...

das ist aber ne komische Logik, warum sollte ich im Laden nicht was ausprobieren können ohne es zu kaufen? Und warum nicht zurück schicken, bei Nichtgefallen?
 
Zuletzt bearbeitet:
mayhemvenom
mayhemvenom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.20
Registriert
24.10.12
Beiträge
114
Kekse
0
Hast du dir das Vox Tonelab EX schon mal angeschaut oder fehlt dem eine Voraussetzung von dir? Ich habe das Ding noch bei mir rum fliegen inkl. Koffer (falls du gebraucht eins kaufen möchtest;)). Ich hatte das Tonelab erst, um mir möglichst ein guten Überblick über diverse Effekte zu verschaffen. Ich hatte es erst mit Amp und Box Simulation genutzt. Man kann es aber auch deaktivieren und in den Amp in den Effekt Loop anschließen, um so ausschließlich die Effekte ohne Sim zu nutzen. Wäre halt eine Überlegung...?
Viel Erfahrung habe ich mit dem EX allerdings nicht. Wie gesagt habe ich es ausschließlich benutzt, um möglichst viele Effekte auszuprobieren, ohne 8 Stunden täglich in einem Musikladen zu verbringen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
R
Reinhardt
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.17
Registriert
06.01.15
Beiträge
6.143
Kekse
15.027
Ort
NRW
Das ist mMn. eine gute Idee und man hat sogar noch ein ernst zu nehmendes Backup, falls der Amp mal abraucht...:great:
 
R
Reinhardt
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.17
Registriert
06.01.15
Beiträge
6.143
Kekse
15.027
Ort
NRW
Es macht sich gut im Effektweg, allerdings kann man dann die Booster und Overdrives des Tonelabs vergessen...?
 
Ralfou
Ralfou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
07.03.16
Beiträge
42
Kekse
0
Hast du dir das Vox Tonelab EX schon mal angeschaut oder fehlt dem eine Voraussetzung von dir?

Hey, scheint ja ein ganz geiles Teil zu sein, und wäre absolut ein Gerät nach meinem Geschmack - wenn da nicht der Einschleifweg fehlen würde ;-)
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
da wäre ich auch vorsichtig, den Amp ohne Box kann dumm ausgehen. Ob das mit Master auf null geht, weis ich nicht. Auf jeden Fall klingt es über den Phones Ausgang anders als aus der Box. Warum den überhaupt über Kopfhörer, du kannst das doch mit dem GT, wenn das Pedal als Vol. eingestellt ist, ganz leise regeln.

Ach, unsere Wohnung ist sehr lang und schallt tierisch, da ist jedes Geräusch durchaus störend. Bin leider auf Kopfhörer angewiesen. Aber ich glaube, dass ich das überbewerte, die Marshall-Vorstufe in den Kopfhörer zu kriegen. Zum Üben reichen sicher auch die Amp-Simulationen vom GT. Morgens, wenn die Kinder in Schule und Kita sind, und bevor ich ins Büro fahre, habe ich so 30 - 45 Minuten die Wohnung für mich. Der Marshall steht in unserem Laden-Zimmer (ehemaliges Fleischerei-Verkaufszimmer, komplett ringsrum bis 2,50 Höhe mit originalen Jugendstilfliesen eingekleidet, inklusive des Bodens, 30 m2 Grundfläche. Da reiße ich jetzt immer die Potis auf, stört keinen, da Erdgeschoss und alle schon arbeiten. Ohne jegliche Effekte, dabei aber einen natürlichen Raum-Hall und leichtes Echo. GEIL!

By the Way: Ich habe in anderen Foren gelesen, dass man beim GT die Boxen- und Mic-Simulationen nicht in den Kopfhörer kriegt. Ist das wirklich so? Oder hat man auch in den Kopfhörern die volle Bandbreite der Einstellmöglichkeiten und daraus resultierenden Sounds zur Verfügung?



das ist aber ne komische Logik, warum sollte ich im Laden nicht was ausprobieren können ohne es zu kaufen? Und warum nicht zurück schicken, bei Nichtgefallen?
Zwei Neu-Geräte auspacken und dann wieder zurückschicken, im Wissen, dass der Händler die dann nur noch als Ausstellungsstück preisreduziert verkaufen kann, bzw. im Laden einen Verkäufer 2 Stunden lang zu belagern (was ich müsste, um die Geräte überhaupt bedient zu kriegen), im Wissen, dass ich keins der Teile kaufen werde, widerstrebt mir hier halt irgendwie. Ist gar keine Logik, sondern einfach meine Haltung in diesem Fall ;-).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
coolaclark
coolaclark
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.07.16
Registriert
10.06.09
Beiträge
2.671
Kekse
27.278
Ort
Mülheim a. d. Ruhr
mit den Tonlab LE und SE geht die 4-Kabel-Methode. Aber die GTs hören sich im 4-K-Betrieb besser an.
Meiner meiner Meinung nach gehen die TLs ohnehin besser an PAs oder Aktivboxen und die GTs besser an Amps.
Die KH-Ausgänge sind bei den meisten MultiFX nicht so toll, wer da empfindlich ist, der kann das schonmal die Nerven verlieren, weil es sich zu spitz oder zu dosig anhört.
Also wäre bliebe immer noch die Möglichkeit, vom Line Out in einen Mixer oder eine Stereoanlage zu gehen und dort den KH einzudübeln. Oder je nach KH direkt in den Line out zu gehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ralfou
Ralfou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
07.03.16
Beiträge
42
Kekse
0
Oder je nach KH direkt in den Line out zu gehen.

Inwiefern spielt der KH da eine Rolle? Wahrscheinlich muss dann sowieso den Ausgangspegel runterregeln, oder?

Ich stehe kurz vor Kauf des Sennheiser RS 170. Der geht doch, oder?
 
ksx54
ksx54
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.702
Kekse
7.589
Zwei Neu-Geräte auspacken und dann wieder zurückschicken, im Wissen, dass der Händler die dann nur noch als Ausstellungsstück preisreduziert verkaufen kann, bzw. im Laden einen Verkäufer 2 Stunden lang zu belagern (was ich müsste, um die Geräte überhaupt bedient zu kriegen), im Wissen, dass ich keins der Teile kaufen werde, widerstrebt mir hier halt irgendwie. Ist gar keine Logik, sondern einfach meine Haltung in diesem Fall ;-).

das ist vlt sehr " ehrenwert ", aber wenns doch angeboten wird, warum nicht nutzen. Klar macht man sich vorher schlau, aber ansonsten hab ich mit sowas keine Probleme, na egal.
dass man beim GT die Boxen- und Mic-Simulationen nicht in den Kopfhörer kriegt. Ist das wirklich so?
ja das ist so, im Phones Ausgang wird " bloß " der Klang eines angeschlossen Verstärkers simuliert. Aber warum denn nicht so, GT an PC anschließen und da die Kopfhörer dran. So habe ich schon, mit Samplitude, am PC aufgenommen.
Vox Tonlab kann ich nicht empfehlen, wurde ja schon angesprochen, kein guter Klang und @Reinhardt , ein sehr gutes Backup ist ja wohl das GT allemal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R
Reinhardt
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.17
Registriert
06.01.15
Beiträge
6.143
Kekse
15.027
Ort
NRW
Vox Tonlab kann ich nicht empfehlen, wurde ja schon angesprochen, kein guter Klang und @Reinhardt , ein sehr gutes Backup ist ja wohl das GT allemal.
Das K.O. Kriterium ist wohl der fehlende Einschleifweg, ansonsten habe ich das Tonelab an einem KH-Verstärker, wo es u. a. auch da ausgezeichnet klingt...!;)

:hat:
 
ksx54
ksx54
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.702
Kekse
7.589
Das K.O. Kriterium ist wohl der fehlende Einschleifweg

und die anderen fehlenden Features, die das GT und das Line 6 haben, wie z.B. besseres live Bedienkonzept, viel mehr Presets und, und, und.
Keine Frage das Tonelab ist nicht schlecht, aber ne andere Liga als die anderen 2. Für zu hause bestens geeignet, aber live, doch eher nicht so.
 
coolaclark
coolaclark
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.07.16
Registriert
10.06.09
Beiträge
2.671
Kekse
27.278
Ort
Mülheim a. d. Ruhr
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Inwiefern spielt der KH da eine Rolle? Wahrscheinlich muss dann sowieso den Ausgangspegel runterregeln, oder?
je nach Board (bspw. Ausgänge L/Mono + R) und Klinke des KH kann es sein, dass Du u. U. im KH nur einen Kanal hörst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R
Reinhardt
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.17
Registriert
06.01.15
Beiträge
6.143
Kekse
15.027
Ort
NRW
@ksx54 Kann man so nicht pauschalisieren, da das EX, das SE und das LE sehr gut für Live taugen, da dafür gemacht. (auf alle Parameter vollen Zugriff, per Taster und Potis)
Wobei die letzteren beiden auch über einen Einschleifweg verfügen. (Nur noch gebraucht erhältlich, aber günstig) ;)

Das Modelling ist in dieser Preisklasse und Qualität unerreicht mMn., was hier beim TE aber nicht gefragt und erforderlich ist.

Daher wäre das GT oder ein PodHD, M9, M13 besser geeignet. :tongue: :D

:hat:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ralfou
Ralfou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
07.03.16
Beiträge
42
Kekse
0
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
je nach Board (bspw. Ausgänge L/Mono + R) und Klinke des KH kann es sein, dass Du u. U. im KH nur einen Kanal hörst.

Man sollte wohl besser einen KH-Verstärker benutzen, wenn ich das richtig verstanden habe. Welche Mindest-Anforderungen müsste solch ein Teil eigentlich erfüllen?
 
coolaclark
coolaclark
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.07.16
Registriert
10.06.09
Beiträge
2.671
Kekse
27.278
Ort
Mülheim a. d. Ruhr
Man sollte wohl besser einen KH-Verstärker benutzen, wenn ich das richtig verstanden habe. Welche Mindest-Anforderungen müsste solch ein Teil eigentlich erfüllen?
Quatsch. Ich wollte nur vorbeugen, dass zwischen Output und KH-Out Unterschiede bestehen, die einem - auch wenn man nicht audiophil ist - auf den Sack gehen können, weil einen dann diese Unzufriedenheiten vom konzentrierten Üben abhalten können.

Grundsätzlich kann man sagen, wenn PA und Monitore, dann reicht ein gebrauchtes 150 € Tonelab für alles. Wenn auch regelmäßig Amps dann was neueres, bspw. die Boss oder Line 6.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R
Reinhardt
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.17
Registriert
06.01.15
Beiträge
6.143
Kekse
15.027
Ort
NRW
Da der KH-Output beim Tonelab auch gleichzeitig der Stereo Line-Out ist, klingt der KH nicht so prickelnd, was man aber mit z.Bsp. so einem Teil, oder günstiger ausgleichen kann.

--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
P.S.. Meines Wissens ist der KH-Output des Line6 überragend?

War zumindest früher so...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ralfou
Ralfou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
07.03.16
Beiträge
42
Kekse
0
Quatsch. Ich wollte nur vorbeugen, dass zwischen Output und KH-Out Unterschiede bestehen, die einem - auch wenn man nicht audiophil ist - auf den Sack gehen können, weil einen dann diese Unzufriedenheiten vom konzentrierten Üben abhalten können.

Grundsätzlich kann man sagen, wenn PA und Monitore, dann reicht ein gebrauchtes 150 € Tonelab für alles. Wenn auch regelmäßig Amps dann was neueres, bspw. die Boss oder Line 6.

Also die Entscheidung für das GT-100 ist schon gefallen. Wegen der KH: Aber die Impedanz ist doch unterschiedlich bei KH und Line Out, ich dachte da müsste man was zwischen stöpseln um das auszugleichen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R
Reinhardt
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.17
Registriert
06.01.15
Beiträge
6.143
Kekse
15.027
Ort
NRW
Also die Entscheidung für das GT-100 ist schon gefallen. Wegen der KH: Aber die Impedanz ist doch unterschiedlich bei KH und Line Out, ich dachte da müsste man was zwischen stöpseln um das auszugleichen...
Ein sehr gutes Gerät! :great:

Nein, das hat einen extra speziellen KH-Ausgang.

Schaust Du hier

 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben