Welches Digitalpiano könnt ihr empfehlen?

von el gaucho, 30.12.05.

  1. el gaucho

    el gaucho Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.05   #1
    Hallo erstmal,
    also:
    Da ich bald umziehen werde, wird es mir nicht mehr möglich sein, auf einem Flügel zu spielen, deshalb hab ich mir überlegt, dass eine Digitalpiano eine gute Lösung wäre.
    Nun würd ich gerne wissen, da ich mich damit noch nie so beschäftigt habe, welches für mich gut wäre. Dabei fände ich folgende Kriterien entscheidend:

    - Ein möglichst klavierartiger Anschlag wäre wichtig
    - Die Mechanik der Tasten sollte auch für schnellere Stücke taugen
    - Der Klang sollte halt authentisch klingen, was anderes als Klavierklang brauch ich eigentlich nicht
    - Pedale brauchen nicht ausgezeichnet zu sein, aber sollten halbwegs vernünftig bedienbar sein (also nicht so wie manche keyboard-pedale)
    -Es sollte nicht unbedingt mehr als 1000 euro kosten

    Meint ihr, für den Preis gibts was Anständiges? Wäre für eine Antwort dankbar, ich hoffe meine Ansprüche sind nicht zu schwammig formuliert.

    Herzliche Grüße

    el gaucho
     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 30.12.05   #2
    Nach wie vor der von mir obligatorische Rat: Nichts kann ein echtes Klavier ersetzen. Von einem Flügel auf ein DP umzusteigen, ist eigentlich ein herber Rückschlag. Ich würde eigentlich empfehlen, noch ein Weilchen zu sparen und ein gebrauchtes Klavier zu kaufen, oder wenn das nicht möglich ist, zumindest irgendwo ein Klavier zu suchen, an dem du regelmäßig üben kannst.

    In der Preisklasse um 1000 € heißen meine Favoriten Kawai ES4 und MP4 (beide 1300 €). Aber ich würd auf jeden Fall ausprobieren, ob du es schaffst, zuhause auf einem DP vernünftig zu spielen. Ich finde nämlich, die Teile werden im Gegensatz zu echten Klavieren sehr schnell langweilig und geraten bei anspruchsvoller Musik schnell an ihre technischen Grenzen.
     
  3. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 30.12.05   #3
    Sag mal luc, versuchst du, deine Post-Anzahl zu pushen?;)
    Die A- vs. D-Piano-Frage gehört hier schon wieder nicht hin, vor allem nicht in der Preisklasse!
    Unter 1000€ wirst du wohl nicht viel finden, was sich halbwegs wie ein Klavier anfühlt, ich hab's auch vergeblich versucht und mir dann für 1200€ das Kawai MP4 gekauft.
    Aber benutz bitte mal die SuFu, zu dem Thema gibts schon einige Threads.
    Und sieh dir das mal an:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=50744
    ciao
    rudi
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 30.12.05   #4
    @ursprungdersymmetrie:
    Ich will die Leute, die berechtigterweise nach DPs fragen, mit den Tatsachen konfrontieren: Auf einem DP kann man nicht expressiv Klavier spielen. Höchstens üben kann man auf einem DP, aber Üben ist etwas anderes als Spielen! Das ist übrigens keine exotische lucjesuistonpere-Randgruppenmeinung - es gibt zahlreiche andere User dieses Boards, die derselben Ansicht sind.
    Den meisten "Neulingen" ist das leider nicht bewußt. Wer ein DP kauft, muß wissen, worauf er sich einläßt und muß wissen, daß ihm damit Grenzen gesetzt wird. Und er sollte wissen, wo elektronische Piano-Kopien hingehören: Auf die Bühne oder ins Studio, aber nicht ins Wohnzimmer. 1000 € sind eine Menge Geld, und sind für ein DP zum Heimgebrauch leider in der Regel Verschwendung.

    Zum hilfsbereiten User gehört, daß er nicht nur plump auf die Fragen der Threadersteller antwortet, sondern sie auch auf Alternativen hinweist, die möglicherweise oder tatsächlich besser sind.
     
  5. el gaucho

    el gaucho Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.05   #5
    Danke erst einmal für die schnellen Antworten.
    Mir ist schon klar, dass ein DP einen Kompromiss darstellt. Aber zum Üben und für meine Zwecke würde es auf jeden Fall taugen, zumal ein Klavier leider aufgrund der Lautstärke für meine neue Wohnumgebung nicht so geeignet wäre (zumal ich nicht weiß, wie viel ich in nächster Zeit noch rumkomme, ein Stagepiano ist da schon praktisch, da leicht zu transportieren).

    Nun die weitere Frage: Könnt ihr Adressen empfehlen, wo ich die Teile gebraucht bekommen kann, wie viel günstiger sind Gebrauchte im Vergleich zu Neuen?
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 01.01.06   #6
    ja, mich zum beispiel! :)
     
  7. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 01.01.06   #7
    Da wirst du Abstriche machen müssen. Die Pedale sind durchweg einfache Schalter, maximal mit 'ner straffen Feder, und auch maximal mit einer Zwischenstufe zwischen gedrückt und losgelassen. Das ist die Komponente, die bei der Nachbildung des Klaviers vielleicht am meisten auf der Strecke geblieben ist.

    Bessere Stagepianos haben kaum Wertverfall und sind von daher recht selten günstig zu bekommen. Im Moment hast du vielleicht Glück, da Kawai und Roland ihre Topmodelle überholt haben. Da kriegst du für relativ kleines Geld vielleicht ein gebrauchtes Kawai MP9000/MP9500 oder ein Roland RD-600 (kenn ich allerdings nur vom Hörensagen) oder RD-700 (das alte, ohne "SX").
     
  8. Marcb1219

    Marcb1219 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    29.04.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #8
    Bin aus Versehen auf den Antwort-Button gekommen.
    Sorry
     
Die Seite wird geladen...

mapping