Welches Effektgerät für Bass UND Gitarre?

von springender-hirsch, 15.11.06.

  1. springender-hirsch

    springender-hirsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    29.08.07
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 15.11.06   #1
    ich suche ein Effektgerät mit verschiedenen Amp-, und Boxensimulationen zzgl. ein paar hübschen Zerrsounds.
    Wichtig wäre, dass es sowohl für Bass als auch für Gitarre funktioniert.
    Nice to have wäre, wenn noch ein weitere Effekte zum rumspielen/ausprobieren dabei wären, in dem Fall würde ich mich besonders über ein Delay/Loop freuen.
    Auch ganz nett wäre, wenn man es, wie z.B. beim Sans-Amp, optional als DI Box benutzen kann.

    Mein Hauptinstrument ist Bass, es reicht also wenn das Ergebnis für Gitarre "OK" ist. (wobei ich übrigens finde dass sich mein ODB-3 für Gitarre extrem gut eignet: fetter Sound!).

    Ein Live-Einsatz ist nicht geplant. Daher möchte ich möglichst wenig Geld ausgeben.

    In Frage kämen somit bisher Behringer V-Tone GDI 21 oder Behringer V-Amp. Aber vielleicht hat jemand noch eine bessere Idee...
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 15.11.06   #2
  3. callabass

    callabass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #3
    Hi,
    also ich fahre mit dem POD 2.0 ziemlich gut. Ich spiele auch Bass und Gitarre. Für den Bass-Live-Einsatz benutze ich immer den ZOOM B2, aber alle Aufnahmen laufen bei mir über den POD. Klingt z. B. so: http://www.supload.com/listen?s=S1nc51p5meP
     
  4. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 15.11.06   #4
    ich würde dir auch zum pod raten obwohl das dann etwas mehr kosten würde allerdings is das ding dann auch echtlivetauglich...allerdings muss ich bullschmitt recht geben das du in dieser preisklasse wohl kein gerät mit XLR-DI finden wirst.
    der behringer v-amphat einen DI Ausgang allerdings einen mit Klinke allerdings naja zum auf die bühne gehn würd ich den nich nehmen aber für zuhause wäre das vllt was, hab aber keine ahnung wie der für deine gitarre is hab noch keine angeschlossen.
     
  5. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 16.11.06   #5
    Der Bass V-Amp von Behringer hat Ampmodelle für Gitarre / Bass / Keyboard. Da hast du also eine recht große Auswahl.
    Funktioniert bei mir auf jeden Fall an allen tadellos und ist laut Handbuch auch dafür ausgelegt ;)

    DI allerdings auch nur in Form eines Klinkenausgangs.
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.11.06   #6
    würde auch pod 2.0 oder pod XT vorschlagen (die gitarrenversionen)

    wenn etwas mehr geld vorhanden ist dann wär natürlich sehr geil eine kombination aus sansamp PSA 1.1 und T.C. G-major!
     
  7. springender-hirsch

    springender-hirsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    29.08.07
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 16.11.06   #7
    Hiho,

    danke @ alle

    Wenn die POD-Verfechter nicht den Gitarren-POD meintet, dann bitte nochmal posten. Ansonsten wünsch ich mir den dann mal zu Weihnachten...
     
  8. Fred67

    Fred67 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 26.11.06   #8
    Ich weiß ja nicht, was du mit dem Effektgerät planst, wenn es nicht für den Liveeinsatz gedacht ist. Zum Proben? Oder für zu Hause zum Üben? Falls Du an letzteres denkst, wundert es mich, dass noch keiner die Pandora PX4 von Korg erwähnt hat. Die ist von vorneherein für Bass und Gitarre ausgelegt. Ist für Live halt überhaubt nicht geeignet, da man nichts mir dem Fuß schalten kann. Aber so zum üben zu Hause genial. Auch von den Efekten und vom Sound her. Und kostet nur ein drittel vom POD.
     
  9. trisha_x

    trisha_x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #9
    wollte auch gerade den pandora vorschlagen, wahnsinnsteil, nur halt nicht live-tauglich...
     
Die Seite wird geladen...

mapping