Welches MIDI-Programm zum Noten schreiben!!

von nuz, 13.01.08.

  1. nuz

    nuz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #1
    Hy, ich habe einen Korg M3 und möchte meine komponierte Lieder auf Papier bringen, welche Software wäre am besten geeignet???
    MFG NUZ:screwy:
     
  2. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 13.01.08   #2
    Also da fallen wir spontan GuitarPro und FinaleNotepad ein. Kosten aber beide was.
     
  3. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 14.01.08   #4
    Spielst du in den Sequenzer des M3 ein?
     
  5. Marple

    Marple Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    16.01.08
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Letzte Loch vor der Hölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.08   #5
    Hi!

    Läuft nur unter Linux und kostet kein Geld. (MS-Gates-Programm c.a. 2000 €)

    http://www.rosegardenmusic.com/

    Ich hoffe die Information hilft
    Marple :great:
     
  6. nuz

    nuz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.08   #6
    Danke für die zahlreiche antwort!
    Ich spiele nicht gleich in den sequenzer ein sondern möchte das gleich mit meinen PC verlinken.
    Eine Frage habe ich noch....was hält ihr von cakewalk...ein kollege hat mir berichtet diese software wäre die beste!!!
    Geld ist keine problem, hab einige Euros mir auf die seite gelegt damit ich mir eine Software kaufen kann.
     
  7. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 14.01.08   #7
    naja - ganz so wild ist es ja nun auch nicht :D
    ich nutze auch viel Linux und das schon seit den Anfangstagen, als es noch nicht mal Linux sondern MINIX hieß ;) - aber fürs recording nehm ich auch Win - ich will mich da auf die Musik konzentrieren und nicht auf's programmieren :cool:

    @nuz - schau Dir auch mal Cubase an - ist aber kein klassische Notensatzprogramm vergleichbar (bitte die anderen jetzt nicht auf mich einschlagen) mit Cakewalk, wobei ich pers. Cubase professioneller empfinde.

    Sibelius -> http://www.sibelius.at/index.htm soll auch nicht schlecht sein.
     
  8. nuz

    nuz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #8
    aha....danke für eure Auskunft-hab noch eine frage:wenn ich cakewalk nehme welches programm/typ sollte ich dann mir kaufen...(sonar)

    mfg nuz
     
  9. Spunk05

    Spunk05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.05
    Zuletzt hier:
    30.01.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 16.01.08   #9
    Cakewalk kenne ich eigentlich nur vom Namen her.
    Welche Versionen es da gibt -> keine Ahnung.

    Denn ich benutze zum Einspielen und auch für Notationen Steinberg Cubase VST24.
    Das ist zwar schon ein ziemlich altes Programm, aber es reicht mir persönlich vollkommen, um meine Songs einzuspielen bzw. meine Notationen zu erstellen.

    Wie gesagt - diese Software ist wirklich schon etwas älter - aber in diversen Online-Auktionshäusern :) taucht es immer wieder auf. Da kann man es dann für ein paar Euros einsteigern (komplett: Software + Dongle).

    Ein Bekannter von mir verwendet Steinberg Cubase SX 3.
    Das ist sozusagen der "große Bruder" von meinem Programm :D
    SX 3 ist natürlich wesentlich umfangreicher und auch professioneller als die alten Cubase-Versionen.

    Gruß
    Spunk05
     
Die Seite wird geladen...

mapping