Welches Multieffektgerät? (Behringer V-AMP3 vs Line 6 POD II)

  • Ersteller refl3xiv
  • Erstellt am
refl3xiv

refl3xiv

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
05.11.09
Beiträge
318
Kekse
433
Hi Community ;-)

Der Titel sagt es schon aus, ich suche ein Multieffektgerät und brauche eure Hilfe.

Habe mich jetzt schon mittels Suchfunktion etwas schlau gemacht, aber so richtig fündig wurde ich noch nicht.
Gerade wenn es um das V-AMP3 geht findet man nur alte Threads in Bezug auf das V-Amp2.
Falls jmd. noch evtl. interessante Threads kennt bitte hier rein posten ;-) Vllt. kenne ich sie ja noch nicht.

Es geht um Folgendes. Ich habe vor mir ein Multieffektgerät für das nächtliche Spielen/ Üben mit Kopfhörern anzuschaffen, da die Wände in meiner Studentenbude aus Pappe sind;-)
Das Effektgerät sollte wenn möglich auf dem Schreibtisch platziebar sein(also so ein Desktopgerät ...ich glaube man nennt es so ;-)), über einen Kopfhöreranschluss(6,5 oder 3,5mm ist eigentlich egal, da es ja Adapter gibt) verfügen und man sollte evtl einen MP3- Player ala iPOD für Playalongs bzw. Jamtracks oder so anschließen könnnen. Fußtreter ist nicht zwingend nötig. Gegen zusätzliche "Gimiks" ist natürlich nichts zu sagen, auch wenn ich sie "erstmal" nicht nutzen werde.
Das Gerät soll auch wirklich nur zum Üben zuhause sein, d.h ich brauche kein Effektgerät für 1000Euro. Spiele sonst immer auf meinen AMPS und bin halt nur auf der Suche, um in gewissen Situationen diverse Mitmenschen nicht zu stören. Man weiss natürlich nicht was in Zukunft alles damit gemacht werden könnte, aber bis dahin gibt es wahrscheinlich schonwieder neuere und bessere Effektgeräte und LIVE Nutzung kann ich definitiv erstmal ausschließen. Vielleicht nimmt man mal irgendwas über den PC auf.... das muss dann aber auch keine High-End Qualität sein.

Im Auge habe ich im Moment das Behringer V-AMP3 (günstig...könnte evtl. auch schon vollkommen ausreichen) und das Line 6 POD II (auch recht günstig).
Der Pocket POD ist für mich gar nicht interessant, da ich die Mobilität nicht brauche und lieber ein Gerät habe mit 3-4 Knöpfen mehr zum drehen, als diese vielen Doppelbelegungen etc.

Das Line 6 POD x3 liegt an sich schon weit aus meiner preislichen Vorstellung und ist evtl. auch echt "overpowered" für meinen Zweck und kann viel zuviel denke ich ...z.B Bass und Voice... sowas brauche ich mal gar nicht ;-) und deshalb habe ich die anderen beiden im Moment im Blickfeld.
Und ich wiederhole es gerne nochmal: Ich suche etwas um nachts mit Kopfhörern zu spielen/üben... ich bin kein Profi und und habe auch in nächster Zeit nicht vor Profi zu werden und hochqualititatives Recording zu betreiben ;-)
Ich hoffe mich versteht hier jmd. ;-)

Dennoch wäre es wichtig, dass das Effektgerät einen halbwegs vernünftigen Sound produziert...
Außerdem sollte es auch ohne PC etc. funktionieren...also quasi ..Gitarre rein, Kopfhörer dran... einschalten ...loslegen.

Wäre super nett wenn sich jmd. evtl. zu den zwei oben genannten Multieffekten (V-AMP3 u. Pod II) äußern könnte. Evtl. eigene Erfahrungen, Vergleiche, Pro's und Contra's....
Eigene Meinungen sind gerne gesehen.....

Natürlich dürft ihr auch gerne Vorschläge für mögliche Alternativen machen, doch sollten diese sich dann auch im preislichen Rahmen halten. Das absolute Maximum sehe ich im Moment beim Line6 POD x3 und das ist an sich eigentlich schon viel zu teuer.

Es wäre super wenn das hier jmd. liest und mir evtl. weiterhelfen kann mit der Entscheidung V-AMP3 vs. POD II. Welches ist besser, welches kann mehr.... welches hat den besseren Sound??? oder doch eine Alternative?

Danke schonmal und ich hoffe auf eine rege Beteiligung und Diskussionen;-)

MFG Domme

P.S Jetzt, wo ich sehe wieviel das geworden ist hoffe ich alleine schon das es jmd liest :D
 
IbanezS

IbanezS

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.18
Registriert
22.07.10
Beiträge
79
Kekse
244
Ort
Herxheim
Wie wärs mit dem Behringer V-Amp pro?
https://www.thomann.de/de/behringer_vamp_pro_lx1.htm
Der hat genug zum rumschrauben, mehr Knöpfe als man auf einmal drücken ann und klingt auch noch gut.
Und Kopfhörer geeignet ist er auch noch.
UND er funktioniert dank guter Presets auch ohne PC
Und gut klingen tut er in meinen Ohren auch...
Aber Behringer wird halt gerne auf Grund von Vorurteilen verurteilt, da sie "billig" sind und deshalb nicht klingen können.
 
Fauphi

Fauphi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.21
Registriert
31.05.04
Beiträge
216
Kekse
0
Ort
Passau
So wie es sich anhört reichen dir ein paar wenige Sounds und dazu ist ein Pod natürlich völlig überdimensioniert! Von daher würde ich dir jetzt einfach mal den Pocket-Pod empfehlen. Liegt ja vom Preis gleich dem V-Amp.
Da ich den V-Amp aber nicht kenne würde ich dir einfach mal empfehlen Pocket-Pod und V-Amp gegeneinander anzutesten bzw. beide bestellen und das behalten welches dir mehr zusagt.

Mit Floorboard wird beim Pocket-Pod jedoch schwierig, bin mir nicht sicher ob man eins anschließen könnte. Beim V-Amp müsste es gehen!? Das solltest du vielleicht noch bedenken. Ich persönlich finds immer blöd wenn man nichtmal von clean zu verzerrt wechseln kann ohne an dem Gerät rumzufummeln.
 
refl3xiv

refl3xiv

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
05.11.09
Beiträge
318
Kekse
433
Hey, danke schonmal für eure Antworten.

@IbanezS: Das V-Amp Pro scheint ja die Rackversion vom V-Amp2 zu sein ...da sollte doch das Vamp3 schon irgendwas besser machen oder? Da es ja der Nachfolger ist... außerdem kommen eigentlich Rack-Einschübe nicht in Frage, da ich erstens keine Kiste besitze, wo ich dieses reinbauen kann und zweitens so ein Rackeinschub auf den Tisch zu stellen ist ja auch nicht die optimale Lösung...aber danke für die Idee.

@Fauphi: Ja du hast es richtig erkannt, dass ich an sich nichts weltbewegendes brauche (zB POD x3 oder noch teurere Geräte)... dennoch würde ich dem Pocket POD den POD II vorziehen (hab ich oben geschrieben) ... wegen der Doppelbelegungen beim Pocket POD. Außerdem hat man beim POD II ja die Möglichkeit über die Drehknöpfe noch ein paar Sachen mehr zu regeln und einzustellen. etc. Ich meine der Pocket POD ist ja nur so toll, weil er so klein und handlich und somit sehr mobil ist. Also ich suche etwas was auf den Schreibtisch passt, aber es muss nicht in meine Hosentasche passen, sodass ich es auf der Starße etc. benutzen kann. Das habe ich nicht vor ^^... hoffe du verstehst was ich meine ,-) Aber trotzdem Danke.


@ALL: Keiner der mir sagan kann, ob das Behringer V-AMP3 oder das Line6 POD II was taugt? Welches besser ist?
 
Fauphi

Fauphi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.21
Registriert
31.05.04
Beiträge
216
Kekse
0
Ort
Passau
Oh sorry, das mit dem Pocket-Pod hatte ich wohl in deinem ersten Post überlesen...:redface:

Zu deiner Frage was besser ist würd ich eher sagen das du wissen solltest was dir genügt! Ich kenne den V-Amp nicht aber ich glaub ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass Line6 was Ampmodeling und digitale Effekte angeht eindeutig die Nase vorne hat. Den Pod II habe ich teilweise schon gespielt und selbst besitze ich den Pod x3 live. Sind schon sehr gute Geräte und was die Qualität der Sounds angeht taugen die auf jeden Fall was. Bei Behringer bin ich mir da nicht so sicher.

Wenn dir der Pod zu teuer ist schau doch auch mal nach Multis von Zoom, Boss(wahrscheinlich auch zu teuer) oder Korg. Vielleicht findest du da was was dir preislich zu sagt und dem V-Amp überlegen ist.

Schon mal daran gedacht dir ein USB-Interface zu holen und sowas wie Amplitube, PodFarm, GuitarRig oder Revalver zu verwenden? Zum üben zu Hause mach ich das so. Klar man muss immer den PC dazu anhaben aber sonst ist diese Software Lösung voll zu empfehlen.
 
refl3xiv

refl3xiv

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
05.11.09
Beiträge
318
Kekse
433
@Fauphi: hey kein Problem ..war ja auch ein langer Text ;-)

Naja der POD II ist mir nicht zu teuer... immerhin hast du schonmal geschrieben, dass du ihn ganz gut fandest ... das es zwischen Pod II und dem x3 nen Unterschied gibt ist klar... aber ich denke die Funktionen des x3 kann ich niemals ausschöpfen und deshalb ist die Investition nicht nötig.

Ich bin mir sicher das mir ein POD II bzw. V-AMP3 genügt... die Frage ist nur welcher empfehlenswerter ist oder welche Alternativen es noch gibt, die qualitativ evtl. sogar besser sind.
Du hast ja schon deine Meinung zu Behringer und Line6 gesagt und noch ein paar andere Firmen in den Raum geworfen, das ist schonmal gut.

Also auf USB Interface habe ich an sich weniger Lust ... will nicht immer am PC hängen, wenn ich mal zum spielen komme. Ich will auch unabhängig vom PC agieren können. Das ist mir schon wichtig. Deshalb fällt das aus der Reihe. Aber Danke für den Tipp!!!

P.S Ich hoffe auf weitere Comments... los Leute, ich brauche eure Hilfe! ;-)
 
Ruhr2010

Ruhr2010

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
08.01.10
Beiträge
4.757
Kekse
29.770
Wenn Du die Verwendung als PC-Interface sicher ausschließt, sind vielleicht die Vox Amplugs für Dich interessant?
 
refl3xiv

refl3xiv

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
05.11.09
Beiträge
318
Kekse
433
@ Ruhr2010: Naja komplett ausschließen will ich es nicht. Also wie ich in meinem ersten Post geschrieben habe kann es schon sein, dass ich mal etwas über den PC recorde. Aber das steht nicht an erster Stelle. Es ist mir aber wichtig, das das ganze auch ohne PC funktionsfähig ist und mir verschiedene Möglichkeiten bietet. deshalb möchte ich ja auch ein "Desktopgerät", das ich einfach auf meinen Tisch oder so stellen kann und los gehts. Die AMPLUGS von VOX und diversen anderen Herstellern sind mir natürlich bekannt... aber ich denke, dass sie nicht vielseitig genug sind.... mit so einem Effektgerät lassen sich da schon viel mehr Möglichkeiten realisieren und umsetzen und wenn das Effektgerät ein paar Extras zuviel hat, die ich evtl. erst in Zukunft nutze ist es ja auch nicht schlimm, solange ich für diese Extras nicht 200Eus mehr bezahlen muss. Also ich suche definitiv ein Multieffektgerät, an dem man auch mal nen bissl rumspielen und ausprobieren kann. Aber danke für den Tipp!


@ALL: Keiner hier der mal kurz was über das Behringer V-AMP3 oder das POD II schreiben kann ??? Erfahrungen? etc...? oder über mögliche Alternativen?

Mir kommt das ja schon fast so vor, als würden sich hier alle verstecken ...:confused:
 
Fauphi

Fauphi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.21
Registriert
31.05.04
Beiträge
216
Kekse
0
Ort
Passau
Ob jetzt ein x3 so viel umfangreicher ist als ein pod2 glaub ich nicht....
Also ich würd sagen im Preisbereich des Pod2 bekommst du nichts besseres. Die GT Reihe von Boss und die Tonelabs von Vox spielen da vielleicht nocht mit. Weiter oben gehts dann mit ElevenRack und co weiter, aber das dürfte zu viel des Guten sein (auch vom Preis her).
Geh einfach mal antesten, weil so kann man schlecht beurteilen was für dich passend ist. Vielleicht genügt dir schon der V-Amp Sound oder muss es doch ein x3 sein...

Edit: Wenn du Erfahrungsberichte suchst benutzt doch bitte die Suchfunktion, da gibts sicher hier im Forum genug.
 
refl3xiv

refl3xiv

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
05.11.09
Beiträge
318
Kekse
433
Leider finde ich nicht wirklich was zum V-AMP3 ... hab ich in meinem ersten Post auch geschrieben...also ich habe nicht wirklich was gefunden, und deshalb habe ich gehofft über diesen Thread Leute zu erreichen, die das V-AMP3 schon gespielt haben und evtl. auch das POD II. Diese Leute könnten mir hier ihren Eindruck bzw. eine eigene Bewertung näher bringen. Kann mich noch an einen Thread über das V-AMP2 erinnern ...da wurde das V-AMP3 angekündigt...aber nicht mehr viel dazu geschrieben...das wars in der Hinsicht auch schon... also es ist jetzt nicht so als hätte ich nicht danach gesucht...

Antesten will ich auch noch ...das Problem ist aber, dass es hier gerade nicht einfach so möglich ist und ich wollte mir vorher schonmal ein Bild machen und die Meinungen anderer einholen... hab da noch nicht soviel Erfahrung ;-)

Aber vllt. beschäftigt sich auch keiner mit dem "billig Schund" xD
So ein elevenRack wäre ja echt super... aber der Preis spricht dagegen (hast du ja schon geschrieben ;-) ) und das sieht mir wie ein Profigerät aus xD
 
refl3xiv

refl3xiv

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
05.11.09
Beiträge
318
Kekse
433
Danke für dein Bemühen!!! ... ;-) die kenne Seiten/Artikel ich schon ^^... ich sag ja... ich war schon auf der Suche ... versuche hier lediglich persönliche Erfahrungen, Pro's bzw. Contra's etc. einzufangen;) ... geschrieben wid viel... aber nicht alles ist immer zutreffend ... ich hoffe du verstehst mich;)
 
frizzthecat

frizzthecat

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.21
Registriert
29.06.06
Beiträge
1.114
Kekse
1.896
Ihc weiß ja nicht, ob du dich schonmal mit der RP Serie von Digitech auseinandergesetzt hast. Aber die255er und 355er RP's haben all das, was du suchst! Und dazu mit Expressionspedal, Software zum editieren und klingen tun sie auch noch gut. In der Bucht dürften sie auch güstig zu schießen sein.... Hier mal die Spec's des RP 255:
- Phrase-Looper mit bis zu 20 Sekunden Aufnahmezeit
- 94 Effekte und Amp/Cabinet Modelings
- Lexicon® Hall-Effekte
- 30 Ton und 30 Effekt Libraries
- 120 presets (60 Werks-Presets, 60 User-Speicher)
- Chromatisches Stimmgerät
- Expression Pedal
- Bis zu 5 Sekunden Delay-Zeit
- 60 hochwertige Schlagzeug Patterns
- Unabhängige Klinkenausgänge für Rechts und Links
- Amp/Mixer Schalter für Speaker Cabinet Modell
- Stereo 1/8" Kopfhörer-Buchse
- Stereo 1/8" Aux Input Buchse
- 24-bit 44.1 kHz Abtast-Rate
- Cubase LE4 Music-Production-Software inbegriffen
- 2 x 2 USB Audio Streaming
- USB Editing mit DigiTech X-Edit™
- Stabile Konstruktion aus Druckguss-Metall
- Inklusive Netzteil (D IT A PS 0913 B)

spacer.gif

Nah, ob das alles POD oder Behringer können ?



Frizze :D
 
Seppo666

Seppo666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
29.01.06
Beiträge
1.272
Kekse
5.802
Ort
im Speckgürtel der Hauptstadt
Also, mir ist auch schon aufgefallen, dass der Vamp 3 nicht so Renner zu sein scheint. Zumindest gibt es nicht massenhaft neue Reviews über das Teil. Wenn Line 6, Boss, Ibanez und Co. was neues auf den Markt schmeißen, überschlagen sich die Reviews meistens in der ersten Woche.

Ich habe von diesen Geräten schon einige gehabt: Line 6 Pod 1 Pod 2, Pod XT (Live), Pod X3 Live, Vamp2...

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich den Aufpreis für die Pods nie richtig gerechtfertigt fand. Die Sounds im Vamp2 waren durchaus gut und große Qualitäts- und SOundunterschiede sind mir jetzt auch nicht in Erinnerung haften geblieben. Wie ein echter Amp klingen auch die neuesten Pod-Teile nicht.
Wenn du das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis haben möchtest, dann nimm den Vamp3. Der Pod 2 ist zwar ein Klassiker, aber eben auch schon uralt. Da ist nichtmal ne USB-Schnittstelle dran und Erweiterungsboards kosten ein kleines Vermögen. Beim Vamp kannst du entweder den beiliegenden Doppelfußschalter nehmen, der für zuhause vollkommen ausreichen wird, wenn du nur zwischen den Presets wechseln willst. Oder du kaufst eben ein FCB1010 für 80-100 Euro und hast eine Monster-Erweiterung, die dann bei Belieben auch an andere Midi-FX anschließen kannst.

Ne Tasche ist beim Vamp auch noch dabei, sodass du ihn daheim gut wegpacken kannst. Und das alles ohne Aufpreis. Soweit ich weiß, sind einfach nur ein paar Ampmodells, FX und Schnittstellenfeatures im Vergleich zum Vamp2 dazugekommen. Wenn du die nicht unbedingt brauchst, lohnt sich vielleicht auch der Blick in die Gebrauchtecke des Vamp2. Der ist noch deutlich öfter zu finden und bei ebay gehts da schon für ganz kleines Geld los.

Sind mal nur so ein paar Argumente, die mir wichtig wären...
 
I

i.del

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
05.06.09
Beiträge
4
Kekse
0
ich bin jetzt auch auf der Suche nach einem Effektgerät und habe das Boss me25 auf meiner Suche gefunden. Angeblich soll es hervorragend sein (für seinen Preis ca. 160€)
Weiß irgend jemand etwas über das Effektgerät?:)
 
Seppo666

Seppo666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
29.01.06
Beiträge
1.272
Kekse
5.802
Ort
im Speckgürtel der Hauptstadt
ich bin jetzt auch auf der Suche nach einem Effektgerät und habe das Boss me25 auf meiner Suche gefunden. Angeblich soll es hervorragend sein (für seinen Preis ca. 160€)
Weiß irgend jemand etwas über das Effektgerät?:)

Falscher Thread. Bitte Suchfunktion nutzen. Hier geht's um Pod vs Vamp.
 
refl3xiv

refl3xiv

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
05.11.09
Beiträge
318
Kekse
433
Hey .. hier hat sich ja noch etwas getan ...super ;-)

@frizzthecat: Hatte mir die Digitech Teile noch nicht näher angeschaut..... aber jetzt schon ;-) Prinzipiell bestimmt keine schlechte Lösung... kann auch alles was ich brauche, dennoch lege ich im Moment den Schwerpunkt eher auf ein Desktopgerät und nicht auf ein Floorboard. Bei einem Floorboard würde ich auch mehr investieren wollen und da gibts ja dann auch eine andere "große" Auswahl. Aber vielen Dank für den Hinweis und ein Floorboard kann ja auch noch zusätzlich nach einem Desktopgerät eine Möglichkeit sein.

@Seppo666: Hey super...endlich mal jmd, der einen kleinen Vergleich durch seine eigene Erfahrung aufstellen kann! Du hast mir eauf jedenfall schonmal weitergeholfen. Ich wr gestern Abend auf der Line6 Page unterwegs und hab die PODs alle mal verglichen. Mir ist aufgefallen, dass der POD II erstens schon ziemlich alt ist und zweitens ja leider überhaupt kein AUX in (für MP3-Player etc.) hat.... also MP3 INPUT wäre schon wichtig für Jamtracks, Playalongs etc da ich gerade im Moment am Anfang meiner ersten Skalen bin und das solieren ohne BackingTrack ist ja nicht so dolle. Also der POD II ist durch deine Argumente und meine Erkenntnis auf der Line6 page an sich ausgeschieden... den VAMP sehe ich im Moment vorne, da er anscheinend Preis-Leistungs-technisch vorne liegt und die Sounds scheinen ja laut deiner Aussage nicht so schlecht zu sein, wie der ein oder andere das über Behringer berichtet. Ich meine das die Sounds eines Gerätes für 800Euro authentischer klingen sollte auch so sein(wird ja auch von Profis genutzt), aber deshalb müssen ja die Sounds günstiger Geräte für den Übungszweck und Heimgebrauch nicht total schlecht sein. Das Fußpedal ist mir an sich gar nicht so wichtig, da es im Moment mehr um das entspannte Üben am Abend oder in der Nacht geht. Ich denke aber ich würde mir wenn den V-AMP3 holen, da er neuer ist, die Sounds sollen ja überarbeitet worden sein und das USB Interface für die ersten kleinen Recordings ist sicherlich auch nicht so schlecht.

@i.del: QUOTE SEPPO666 ... wir befinden uns zwar im Effektebereich, aber hier gehts um was anderes ^^ ..also SuFu benutzen und gegebenfalls eigenen Thread eröffnen ..aber ich glaube über das Boss Me25 oder allgm. über die Boss ME-Reihe solltest du einiges finden.

Danke schonmal (nochmals) an ALLE, die mir bis jetzt helfen wollten bzw. geholfen haben!;)

So.... ich weiss ich habe oben den POCKET POD ausgeschlossen... da ich aber mittlerweile gemerkt habe, dass man an das POD II kein MP3 Player anschließen kann ist das Pocket POD doch wieder im Rennen;-) ..also quasi die direkte Konkurrenz zum V-AMP3 ...wobei ich den V-AMP3 vorne sehe, da er evtl. ein paar mehr Möglichen bietet wie zB "Recording"

Falls jmd. noch Feedback zu VAMP-3 geben kann ...nur her damit ..freue mich über jede Meinung. Vllt jetzt auch im Vergleich zum Pocket POD. Wäre auch nicht uninteressant für mich...
 
Zuletzt bearbeitet:
frizzthecat

frizzthecat

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.21
Registriert
29.06.06
Beiträge
1.114
Kekse
1.896
Aber du weißt schon, das man ein Floorboard auch auf den Schreibtisch stellen kann ;) Mein RP1000 steht ja auch neben meinem Mac, allerdings im Case. Ich hatte in deinem Fall nur auf die Features geschaut und bei den RP255/355 paßt die Größe wunderbar auf den Schreibtisch.
Ansonsten wäre das Genesis3, ebenfalls von Digitech, eine Alternative ( nee, ich bin kein Digi-Emdorser, oder sowas). Dann die Desktop-Version des Tonelabs (die sehr authentisch durch die ValveReactor Vorstufenröhre klingen!).

Da ich früher auch den Vamp2 und den VampPro hatte, finde ich, das die mit den heutigen Generationen nicht mehr so ganz mithalten können. Die Vamps klingen alle durch die Bank weg zwar ganz gut, aber irgendwie sehr marshalllastig und mir rauschten sie einfach etwas zu stark.

Wie der Vamp3 ist, weiß ich nun leider nicht. Er wird aber vmtl. nicht viel anders wie der Vamp2 klingen. Die ersten beiden POD Generationen klangen zwar einen Ticken echter, allerding richtig Druck konnten die auch nicht aufbauen und sich im Mix durchsetzen. Da war der POD XT schon ein gewaltiger Schritt weiter und ließ die beiden anderen Pötte und die Vamps ganz schön im Schatten stehen.

Also ich habe für die Jams und Aufnahmen am Rechner immer meine Floorboards genommen (TL SE/LE u. RP 1000 bzw.mein 2120), weil ich meine Livesounds verwende, bzw. die am Rechner zusammenfrickel - und man kann damit hervoragend arbeiten. Auch wenn sie nicht explizit eine Desktopversion sind - davon solltest du dich eigentlich auch frei machen und mehr Wert auf die Features legen.
Man hört nämlich nachher nicht, wie das Gerät ausgesehen hat!


Frizze ;)
 
refl3xiv

refl3xiv

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Registriert
05.11.09
Beiträge
318
Kekse
433
Ja du hast ja nicht unrecht, das die Digitechteile durchaus auf den tisch passen würden ;) Wobei ich dann ja schonwieder zum 355er tendieren würde, da ich es evtl. dann doch mal auf dem Boden einsetzen würde und der 3te Taster sicher kein Nachteil ist. Vermutlich klingen sie auch besser als ein Vamp oder Pod oder POD II ><
Du bist sicher kein Endorser ???:gruebel::D
BtW. Das Recorden ist bei mir echt nur total nebensächlich und ich würde das nur als zusätzliches Gimmik sehen, da du gerade im letzten Teil deiens Posts ziemlich darauf eingehst ;-)
Aber prinzipiell hast du ja nicht unrecht...günstige kleine Floorboards wären auch eine Möglichkeit und würde vllt auch klanglich mehr bringen... aber da ergeben sich dann schonwieder soviele Möglichkeiten von Vox, Digitech, Zoom und halt Line6.

@Frizze: Würdest du ein digitech 255/355 (nehme mal an die sind klanglich gleich) einem V-AMP3 bzw. Pocket POD vorziehen? Also klanglich!!! ..nicht wegen Pedale oder Taster etc. und würdest du sagen, dass das Digitech in der Preisklasse vom 255/355 dem Tonelab überlegen ist bzw. den Boss Geräten?
Wie schauts mit den Drumeffketen aus ..taugen die überhaupt was? ISt jetzt halt schon fast nen bissl Offtopic ..aber du hast mich jetzt nen bissl zum Grübeln gebracht....
 
frizzthecat

frizzthecat

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.21
Registriert
29.06.06
Beiträge
1.114
Kekse
1.896
Genau das wollte ich! Leg dich nicht zusehr auf ein Gerät fest sondrn entscheide danach, was du brauchst, welcher Sound dir gefällt. Wenn du sagst, ei Vamp2 ist genau das was ich suche - Glückwunsch, dann man los. Aber es git einige Geräte, die das bieten, was du suchst.

Probier sie aus und entscheide dann, welches dir mehr zusagt, vom Klang und von den Features! Zu den drumeffekten kann ich nix sagen, vermute mal, dass sie in akzeptabler Qualität zum üben sind. Aber dem Anspruch eines teuren Drumcomputer werden sie vieleicht nicht ganz gerecht.

Aber ich finde die RP Serie vom Preis/Leistungsverhältnis richtig gut. Und du bist flexibel genug, das Teil auch mal "on floor" einzusetzen, das sieht mit dem Pocket POD oder dem Vamp2 ohne Fußschalter etwas peinlich aus....

ZOOM z.B. biete da auch einiges an, aber für meinen Geschmack haben alle ZOOM Geräte immer diesen synthetischen japanischen Untersound. Ok, die 7.1t oder das 9.2tt habe ich noch nicht probiert. Das gleiche emfinde ich bei den BOSS Geräten (viele werden mir da nicht zustimmen, ist halt eine subjektives empfinden).
Ansonsten wäre da noch ein VOX Tonelab ST, welches der Nachfolger des TL LE sein soll. Ok, es wird nicht schlecht sein und hat sogar eine Röhre, allerdings für mehr als für deine Zwecke würde ich es nicht benutzen, also nicht on Stage.

Geh ins Musikgeschäft mit akzeptabler Auswahl, guck und hör dir die Geräte an, spiel sie mit deiner! Gitarre an und wähle dann. Sonst schau auf dem Gebrauchtmarkt nach, ob da dein Favorit günstig zu bekommen ist.

Letzendlich musst du selbst nach deinem Geschmack entscheiden. Achso, welches Preislimit hast du dir gesetzt?



Frizze ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben