Wer von euch besitzt ein Roland FP4 und ist damit zufrieden?

von cirro, 03.04.07.

  1. cirro

    cirro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 03.04.07   #1
    Tja die Frage die ich euch stelle steht ja im Titel dieses Beitrags.
    Es würde mich einfach mal interessieren wer hier alles FP4 spielt und entgegen aller Kritik von Klappern bis zu billiger Verarbeitung oder totem Klang sein FP4 mag. :cool:

    Danke.
     
  2. Gast 12945

    Gast 12945 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.08.11
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    217
  3. cirro

    cirro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 05.04.07   #3
    Mann... mal ehrlich ich kenne diesen Thread schon in und auswendig weil ich selber 1000000 mal darin gepostet habe. Aber trotzdem vielen Dank! :great:
    Ich wollte alle FP4 Fans und ihre Meinung nochmal konzentriert in einem Thread lesen... aber egal.... Denn letztendlich scheint das FP4 hier ja ganz schnell wieder in den Keller gefallen zu sein.
     
  4. kefq30

    kefq30 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    34
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.07   #4
    Naja, es ist ja nicht schlecht. Es ist ja nicht so, dass die anderen Teile in der Preisklasse nicht klapprig wären. Die Kawais unterhalb des MP-8, ich glaub es waren ES-4 und MP-4 oder so, fand ich noch viel schlimmer. Wenn ich in dieser Region suchen würde, wär das FP-4 dagegen definitiv in der engeren Wahl!

    Letztendlich haben alle Instrumente, besonders digitale, ihre Macken. Die Frage ist, mit welchen Macken man am besten leben kann.

    Schönes Osterfest!
     
  5. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 06.04.07   #5
    Cirro - haste das MP5 schon testen können? Wenn, dann würde ich dieses dem FP4 oder FP7 vorziehen.
     
  6. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 06.04.07   #6
    Ich persönlich würde sogar ein Casio PX700 dem MP5 vorziehen. Aber in diesem Thread geht es nicht darum, welche Geräte besser sind als das FP4. ;)

    Hab das FP4 auf der Musikmesse gespielt und fand es ganz i.O. Könnte höchstens mit dem Preis noch bissel runter um ein Preis/Leistungshammer zu werden.
     
  7. cirro

    cirro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 06.04.07   #7
    DOch CapFuture, Du kannst gerne schreiben was du deiner Meinung noch besser als das FP4 findest... Ich sehe das nicht so eng. ;)
    Bist du denn schon ein fortgeschrittener Klavierspieler?
    Letztendlich ist es ja sowieso wieder Geschmackssache.

    @andi.k: Nein das MP5 habe ich noch nicht getestet... Ich werde mich mal erkundigen ob das schon geht. Die Frage ist wirklich nur was an dem Teil jetzt soooo viel besser sein soll als am FP4.
    Den ersten Pianoklang vom FP4 finde ich auch tot aber ich glaube ihr habt die Nummer 7 nicht ausprobiert. Die klingt garnicht schlecht!!
    Vielleicht hätte ich mein Promega 2 behalten sollen. Aber ich wollte dann doch erstmal nicht so viel ausgeben und ich habe vorerst auch keine Lust Lautsprecher für viel Geld dazu zu kaufen.
    Da kommt mir das FP4 mit seinen Lautsprechern schon ganz recht.
    Für einen kleinen Raum wie meinen reicht es bestimmt alle mal.

    Meine Auswahlliste sieht momentan so aus:

    Roland FP4
    YAMAHA CP33
    Kawai MP5 (habe ich noch nicht getestet)...

    Beim YAMAHA CP33 bin ich mir einfach nicht sicher. Mein Test liegt auch schonwieder ne Weile zurück. Aber ich glaube der Klang hat mir gut gefallen. Nur Klapperte die tastatur sehr doll was beim FP4 ja nicht der Fall ist. Die ist sehr Geräuscharm.

    Das MP5 werde ich sicher noch testen aber ich vermute mal das der Unterschied zwischen beiden nicht so groß ist das ich 300 Euro mehr ausgebe. :p
     
  8. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 09.04.07   #8
    Hallo, habe auch den von Jens ztierten Thread gelesen, werde aber nicht so ganz schlau daraus, wie das nun mit Split- und Layer-Sounds ist. Wie spreche ich denn die 333 Sounds im FP 4 an, wenn ich nur 6 User-Plätze füllen kann? Ich kenne z.B. das MP8, da kann man unter den Performances so ziemlich alles speichern. Geht das beim FP 4auch oder muss cih die Klänge über MIDI ansteuren?
    Gruß
    Bobbes
     
  9. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 09.04.07   #9
    Warum?
     
  10. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 09.04.07   #10
    Beim spielen auf der Musikmesse fühlte sich die Klaviatur deutlich robuster an. Klanglich kann das Casio natürlich nicht mit dem MP5 mithalten, aber vom Gefühl her lief für's MP5 bei mir alles schief...
    Aber das war nur mein Eindruck auf der Messe....
     
  11. cirro

    cirro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 09.04.07   #11
    Achso überings Andi.K: Ich glaube das MP5 kommt für micht nicht in Frage.
    Ich habe das Promega 2 ja neben anderen Gründen auch deshlab zurück geschickt, weil ich als Anfänger erstmal nicht so viel ausgeben wollte und da sind 500 € mehr oder weniger für mich schon ein Argument.
    Das MP5 kostet nur 100 Euro weniger als das Promega 2. Wenn ich das jetzt also kaufen sollte dann hätte ich ja das Promega auch gleich behalten können!!

    Also wird es ein DP der Mittelklasse werden wozu das FP4 vermutlich gehört...
    Von DPs um die 1000 € hat das FP4 noch mit eine der besten Klaviaturen also wird es das vermutlich wohl auch werden.
    Bis zur nächsten technischen Revolution, also sagen wir mal so die nächsten 5 Jahre wird das Ding sicher gut zum lernen geeignet sein!
    Danach wird sich bei den DPs sicher viel getan haben.
    Ich vermute mal das sich die Polyphonie dann standartmäßig bei 300-400 tummelt und Satienresonanzen und all der natürliche Kram zum Standart gehört.
    Momentan sind mir diese Geräte aber noch etwas zu teuer und ich fange lieber erstmal mit was preiswerterem an.
    Ich hoffe die Mehrheit stimmt mir zu das wenn man anfangen möchte Klavier zu lernen, und ein akustisches Instrument nicht in Frage kommt dann das FP4 ganz gut geeignet sein wird!

    Oder ist jemand der Meinung das es den wachsenden Fähigkeiten des lernenden schon nach einem Jahr nicht mehr gerecht wird?
    Ich weiß es nicht...
     
  12. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 09.04.07   #12
    Eher nicht, weil das überhaupt keinen Sinn machen würde.

    So habe ich auch gedacht und werde mir jetzt was neues kaufen (müssen), weil mein altes Stagepiano einfach grottig klingt und 'ne wirklich schlechte Tastatur hat. Anfangs fand ich das gar nicht schlecht. Aber ...

    ... mit dem FP4 machst Du sicher nichts falsch.
     
  13. cirro

    cirro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 10.04.07   #13
    Was für ein Piano hast du denn?
     
  14. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 10.04.07   #14
    Ein Korg SP200. Ich hatte es damals sehr günstig von einem Händler gekauft, der den Instrumentenverkauf eingestellt hat. Es war außerdem ein Vorführgerät. Nach einigen Jahren Pause war das ein sehr günstiger Wiedereinstieg.
     
  15. cirro

    cirro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 11.04.07   #15
    Naja aber du wirst doch das Roland FP4 nicht mit dem Korg SP200 (oder so ähnlich) gleichsetzen oder? ;)
     
  16. humanbass

    humanbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #16
    Beim Testen und der Auswahl verschiedener Didi-Home-Stage-Piano-Keybords sind mir einige Punkte aufgefallen zu denen ich keine Antwort weiß bzw. deren direkter Vergleich mir nicht möglich ist. Ich hoffe deshalb hier Antworten zu finden.
    Der entscheidende Unterschied zwischen F4 und F7 ist meines Wissens nach der USB Anschluß, der aber auch nur das Abspielen von Midifiles ermöglicht sowie die Zugriegelorgel beim F7. Ist die Soundqualität sonst gleich?
    Der Session-Partner machte als Begleitung einen sehr angenehmen Eindruck. Was sind die grundlegenden Unterschiede zur Begleitautomatik beim E50. (Soundqualität usw.) Gibt es ein System zur Systematisierung der Styles beim FP4/7. Die Audio Key Funktion ist mir unklar, läßt sie sich zur Stylesteuerung einsetzen?
    Was wären die Alternativgeräte am Markt (gewichtete portable Tastatur mit Begleitung)
     
  17. humanbass

    humanbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #17
    Beim Testen und der Auswahl verschiedener Didi-Home-Stage-Piano-Keybords sind mir einige Punkte aufgefallen zu denen ich keine Antwort weiß bzw. deren direkter Vergleich mir nicht möglich ist. Ich hoffe deshalb hier Antworten zu finden.
    Der entscheidende Unterschied zwischen F4 und F7 ist meines Wissens nach der USB Anschluß, der aber auch nur das Abspielen von Midifiles ermöglicht sowie die Zugriegelorgel beim F7. Ist die Soundqualität sonst gleich?
    Der Session-Partner machte als Begleitung einen sehr angenehmen Eindruck. Was sind die grundlegenden Unterschiede zur Begleitautomatik beim E50. (Soundqualität usw.) Gibt es ein System zur Systematisierung der Styles beim FP4/7. Die Audio Key Funktion ist mir unklar, läßt sie sich zur Stylesteuerung einsetzen?
    Was wären die Alternativgeräte am Markt (gewichtete portable Tastatur mit Begleitung)
     
  18. cirro

    cirro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.04.07   #18
    Also ich würde sagen der entscheidende Unterschied zwischen FP7 und FP4 ist wohl eher die Klaviatur welche beim FP7 wohl noch eher einem Klavier ähnelt als beim FP4.
    Das soll aber nicht heißen das die Klaviatur vom FP4 nicht gut ist. Im Gegenteil. Viele Leute hier haben das FP4 sehr gelobt!!
    Nein also wie gesagt ich denke es ist vor allem die Klaviatur naja und natürlich hat das FP7 dann noch ein großes Display, Lautsprecher sind oben statt hinten, Kopfhörerauseingang ist vorne statt hinten und es hat generell wohl mehr Funktionen und Anschlüsse (u.a. eben auch einen USB ANschluss aber ich wüsste momentan nicht wozu ich den brauchen soll denn musik spiele ich am PC oder Stereoanlage ab ;) )
     
  19. Möppel  1

    Möppel 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.07
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.07   #19
    Wartet lieber auf das FP7...
     
  20. cirro

    cirro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 22.04.07   #20
    Vielleicht wartet Roland mit dem FP7 ja noch weil KAWAI das MP5 erst im Mai bringt.
    Ich bin auf das Kawai echt gespannt. Ich frage mich nur ob es ne Hammermechanik hat (so wie MP8 oder so). Aber kann man das in dieser Preisklasse erwarten?
     
Die Seite wird geladen...

mapping