Wertschätzung einer alten Gitarre

von Domo, 24.07.06.

  1. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 24.07.06   #1
    Ich verwende als Hauptgitarre eine Konzertgitarre der Marke "Morris". Die Gitarre stammt aus Japan, ist laut Etikett "Handcrafted" und hat das Baujahr 1971. Die Decke hat ein paar unschöne Haarrisse, ansonsten ist die Gitarre in einem guten Zustand. Nun würde ich gerne - aus reinem Interesse heraus - wissen wieviel dieses Teil denn wert ist. Ich habe keine Ahnung ob diese Marke bekannt ist (bzw überhaupt jemals bekannt war), oder ob es einfacher no-name ramsch war (was ich mir aber nicht vorstellen kann :o).

    Hat jemand eine Idee wieviel die wert sein könnte, oder weiß jemand wie ich das herausfinden kann?

    PS: bilder folgen noch
     
  2. studio

    studio Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Gladbeck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 25.07.06   #2
    aloha,

    morris hat ein paar sehr gute gitarren gebaut.
    ich selber habe auch ein paar (Western und Elektrik) und bin sehr zufrieden.
    Nutze sie teilweise auch für Aufnahmen im Studio.

    Hilfeich wären ein oder zwei Bilder Deiner Gitarre und schau noch mal, ob Du eine Typenbezeichnung findest (Oftmals auf einer Verstrebung unter der Decke, die durchs Schalloch sichtbar ist).

    Dann kann ich gerne mal meine schlauen Bücher durchforschen. Vielleicht haben wir ja Glück.

    Gruß
    Chris
     
  3. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 26.07.06   #3
    Hallo BlackZ,

    zu der Gitarre selbst kann ich natürlich nichts sagen,
    Die Marke Morris ist vermutlich ein Kunstlabel , der Hersteller dürfte einen anderen Namen getragen haben.
    Bis Anfang 80 kamen die Instrumente aus Japan, dann "wanderte" das Label nach Korea aus (ich hab eine 12-Saitige von 1986, Korea). Der Name tauchte auch verschiedentlich auf sogen. "Hertiecasters" auf.
    ...aber nun genug der Spekulationen;)
    leider haben Klassikgitarren keinen sonderlich hohen Wiederverkaufswert (es sei denn es steht Ramirez, Torres oder Hauser drauf).
    als "trost" füge ich zwei Bilddokumente aus 1979 Bzw. 1980 an:)
     

    Anhänge:

  4. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 26.07.06   #4
    nunja, verkaufen wollte ich sie sowieso nicht (bzw kann es auch gar nicht, da ich sie sehr dringend benötige :eek: ) aber danke für die info!

    @studio
    als typenbezeichnung steht auf dem etikett "no. 25". keine ahnung ob das weiter hilft :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping