Westerngitarre für Singer/Songwriter gesucht, unter 200€

von FlohsMusik, 07.05.08.

  1. FlohsMusik

    FlohsMusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    24.02.15
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 07.05.08   #1
    Hi!

    Ich spiele seit einiger Zeit Gitarre, habe allerdings keine eigene Westerngitarre. Diese will ich mir jetzt zulegen, allerdings erschlägt mich das Angebot und ich hab noch nicht so die Erfahrung beim Gitarrenkauf.

    Also:
    Ich suche eine Gitarre, die...
    - ... möglichst gut klingt, also vermutlich eher mit Massivholzdecke.
    - ... gut aussieht, da ich auch vorhabe damit aufzutreten und die normalen braunen Akustikgitarren zu langweilig finde. Am besten fänd ich schwarz, aber auch burst wär nich schlecht. Ich hab' nur irgendwie das Gefühl, dass diese "gutaussehenden Gitarren" zb. vom Musicstore etc. andererseits nicht so die Qualität haben (weil sie vermutlich eher auf das Aussehen setzen als auf den Klang), allerdings is' das wie gesagt nur 'ne Vermutung von mir.
    - ... 'nen Cutaway besitzt, da es meiner Meinung nach sinniger ist, an die Töne da unten auch dranzukommen. ;-)
    - ... nicht mehr als 200€ kostet, aber auch noch auf der Bühne zu gebrauchen ist. Allerdings bin ich auch nicht diejenige, die jetzt 'ne ganz klasse Gitarre haben will, da ich den Soundunterschied sowieso nicht so höre wie'n Vollprofi.^^ Wie gesagt, Massivholz scheint ja um einiges besser zu sein als bloß Sperrholz, andererseits wär mir das auch egal, je nachdem ob man's sehr stark hört oder nicht.
    - ... u.U. auch 'nen Tonabnehmer hat, allerdings ist das kein Muss. Allerdings muss ich mir dann halt entweder 'nen Tonabnehmer nachrüsten lassen oder 'n Mikro kaufen, also muss ich das Geld eh irgendwann investieren.

    So, das war schon jede Menge, was ich da geschrieben habe, jetzt seid ihr dran.

    PS: Ich habe schon einige Modelle im Internet gefunden, z.B. eine Jack & Danny http://www.musicstore.de/is-bin/INT...GIT0004610-001&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList , allerdings scheint es bei den Dingern ja echte Unterschiede zu geben, da müsste man hinfahren und ausprobieren. Aber ich bin eh nicht diejenige, die 200€ für 'ne Gitarre aus'm Internet ausgibt, ohne zu wissen, wie sie klingt.

    PPS: Die hier sieht mir ganz gut aus, aber heißt "Fichtendecke" ohne den Zusatz "laminiert" auch, dass sie Massiv ist? Weil Massiv steht ja auch nich' dabei. https://www.thomann.de/de/ibanez_v72ece_bk.htm
     
  2. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 07.05.08   #2
    Von Jack&Danny rate ich dir jetzt mal ab,
    es kann sein, dass mal ne wirklich gute dabei ist,
    hab ich aber nie erlebt.

    Im unteren Preissegment kann ich dir an Westerngitarren die Marken:
    Baton Rouge, Kirkland und LAG ans Herz legen,
    wobei ich sagen muss, dass 200€ für eine neue Westerngitarre die noch einigermaßen gut sein soll
    recht wenig sind, dass schaffst du dann am ehesten mit "Kirland".
    Dazu, dass dir die Unterrschiede zum höheren Preissegment nichts aussmachen kann ich nur folgendes sagen,
    leg lieber ein paar mehr Scheinchen hin, dass dir der Klang nicht so wichtig ist,
    bezweifle ich sowieso von vorne herein, du wirst dich in 2 Monaten in den Arsch beisen,
    weil du dann merkst, dass die Gitarre doof klingt.
    Der wirklich springende Punkt, sich für eine hochwertigere Gitarre zu entscheiden ist allerdings,
    die Verarbeitung, gute Bespielbarkeit setzt eine gute Verarbeitung vorraus,
    ich habe mal so einen Fehlkauf gemacht, und eine wirklich billige Westerngitarre gekauft,
    jetzt rege ich mich jedes mal wenn ich sie sehe auf.
    Also überleg dir wo du sparst, und wenn du bei den 200€ bleiben willst,
    dann spar dir wenigstens den Tonabnehmer, live wirst du die Gitarre ohnehin,
    wenn du nicht gerade rumhüpfen willst, mit dem Mikro abnehmen,
    gans einfach weil die günstigen PUs einfach schlechter klingen wie abgenommen.

    Zu den Marken noch ganz kurtz,
    natürlich bauen auch viele andere MArken günstige Gitarren mit einem guten Preis/Leistungs-verhältniss, jedoch haben sich oben von mir gennante Hersteller auf günstige Produkte speziallisiert!
    Bei Ibanez und Fender gibt es auch einige günstige und gute Westerngitarren!

    Also schau dich mal um,
    spiel kräftig an und lass es krachen!
    Ich hoffe ich konnte dir helfen!

    Gruß
    Jonathan
     
  3. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.244
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 07.05.08   #3
    also wenn da nur "fichte" steht, dann ist es laminiert.
    "massiv" wäre ja ein großer wertvorteil, der eigentlich immer dabei steht.

    dann mach dir bitte noch bewusst, dass eine farbige lackierung sowie ein cut-away+pickup+preamp immer ein zusätzlicher kostenfaktor sind, die oft zu lasten der hölzer/qualität/verarbeitung/konstruktion gehen.
    ich würd mal grob tippen, dass die beiden dich zusammen etwa 100€ kosten.
    damit wär das bei ner 200€ gitarre fast die hälfte des geldes die du da mehr oder weniger verschenkst.
    verschenken deshalb, weil ein 50€ pickup echt unterste kategorie ist, und ein cut-away nicht zwanghaft notwendig ist, und die lackierung eh nur ein optisches gimmick ist.

    das argument: "ich plan für die zukunft und kauf mir ne gitarre mit pick-up" zieht hier überhaupt nicht. wenn du soweit planst, dann kauf dir ne 800-1000€ gitarre. da kriegst du nen ordentliches grundgerüst, nen passablen PU und alles gute für die zukunft.
    eine "unteres preissegment" gitarre ist eher zum einstieg gedacht und keine gitarre für's leben. was aber auch nicht schlimm sein muss!
    ich hab die ersten 6 oder 8 jahre auf ner total einfachen klassik gitarre gespielt.
    aber irgendwann wird einem dann klar, dass man wirklich eine "gitarre für's leben" braucht. und da gibt es viele seeehr schöne dinge, die man sich nach einiger zeit sparen durchaus leisten kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping