Wie aufnehmen? - mit "Tascam Portastudio 788"

von ali3, 27.03.08.

  1. ali3

    ali3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #1
    Hi leute

    hab da mal ne frage

    wir haben hier diesen tascam rumliegen
    http://namm.harmony-central.com/SNAMM02/Content/Tascam/PR/788-large.jpg

    und möchten gerne mal was aufnehmen .. dh.
    1x gitarre + 1x gesang + 1x bass + 1x schlagzeug

    wie klemmt man den an den pc ? über die soundkarte? wir ham aber keine gute:/
    nur onboard karten ... oder geht das auch anders mit dem ding? vllt is da ja ein usb den ich übersehen habe?

    danke schonma ;)

    mfg
     
  2. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 27.03.08   #2
    Das Ding ist zum aufnehmen da - was soll da der PC??
     
  3. ali3

    ali3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #3
    hmm ja aber wie bekomm ich denn den song da runter? .. ich möcht den ja am ende irgendwie als mp3 oder wav auf dem pc haben ^^
     
  4. Wumbo2

    Wumbo2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    29.06.09
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #4
    stereo out summe?
     
  5. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 27.03.08   #5
    Alles klar?
     
  6. ali3

    ali3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #6
    öhm ^^" ich kenn mich da leider nich so mit aus ... ich weiß ich steh jetzt wie n meganoob da ... >_<
    muss man dass dann nicht an die soundkarte anschließen? bei stereo ausgang? Oo :S
     
  7. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 27.03.08   #7
    Ja - Stereo-Out in die Karte des PCs "Line-In" oder du verwendest die SPDIF Anschlüsse, falls der PC solche hat, dann spart man sich eine D/A-A/D Wandlung.

    Besorgt euch unbedingt eine Anleitung (die sämtliche Fragen schon beantwortet hätte), sonst wird das mit dem Ganzen nämlich rein gar nichts. Dazu ist das Teil zu komplex.
     
  8. ali3

    ali3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #8
    Danke! Erzielt man das beste Ergebnis mit SPDIF ? Gibt es bei Soundkarten einen Qualitätsunterschied in Bezug auf SPDIF ? Oder kann man eine für 10 nehmen? Könnt ihr mir vllt. eine empfehlen? Leider besitzen wir kein Handbuch =/ . ....... mfg
     
  9. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    265
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    536
    Erstellt: 28.03.08   #9
    Man sollte eigentlich annehmen, daß es keine Qualitätsunterschiede zwischen verschiedenen Soundkarten mit S/P-DIF-Anschlüssen gibt. Leider gibt es die im billigst-Sektor doch.
    Ich weiss nicht, ob das heutzutage noch so ist, aber ich hatte mal eine Soundblaster-Karte, die am S/P-DIF Eingang ein Grundrauschen hatte! Ich kann nun nicht sagen, ob auf der Karte nochmal eine DA-AD-Wandlung stattfand, oder ob der DSP der Karte auch im Bypass (die Karte hatte einen DSP für Onboard-Hall-Effekte drauf) schuld war.

    Jedenfalls war das ziemlicher Mist.

    Es läuft bei dem Tascam also darauf hinaus, daß der fertige Mix über einen brauchbaren S/P-DIF oder analogen Stereo-Eingang in den Rechner muss.
    Naja. Und dazu muss der Rechner eben einen der beiden Eingänge haben.

    Die analogen, standardmäßigen Onboard Eingänge von PCs und Notebooks machen da leider keine gute Figur.. bitte einfach nicht dafür benutzen :(

    Glücklicherweise bieten viele Einsteiger-USB-Recordinglösungen auch S/P-DIF Ein- und Ausgänge, so etwa das Alesis io|2 oder, unschlagbar billig: Phonic Digitrack.
    Vorsichtig bei S/P-DIF: Es gibt die als optische (Glasfaserkabel mit TOS-Steckern) und elektrische (coaxialkabel mit Cinch-Stecker) Variante.
    Pass also auf, daß du eine Interface kaufst, das zu der Variante deines Tascam passt.
    Die von mir genannten Gerätschaften haben die coaxiale Variante.
     
  10. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 28.03.08   #10
    Ohne Handbuch könnt ihr mit dem Ding nicht arbeiten. Das ist ja schließlich kein schnöder Cassettenrecorder.
     
Die Seite wird geladen...

mapping