Wie mit E-Gitarre im Orchester durchsetzen?

von Ferox Eopia, 21.01.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Ferox Eopia

    Ferox Eopia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.20   #1
    Hallo zusammen,

    ich spiele seit über einem Jahr E-Gitarre in einem 40-Mann-und-Frau-starken Blasorchester, inkl. E-Bass und Schlagzeug.

    Bei den Aufnahmen, die beim Jahreskonzert gemacht wurden, ist mir aufgefallen, dass ich mich soundtechnisch nur sehr schwer gegen das ganze Orchester durchsetzen konnte, sogar bei meinem Solo.

    Klar kann man sich da einfach lauter drehen, aber der Posaunenfraktion fallen jetzt ja schon fast die Ohren ab.
    Hat jemand von euch denn zu diesem Thema Erfahrungen oderTipps?

    Den Verstärker habe ich schon etwas höher auf einem Stuhl leicht schräg nach oben positioniert, damit der Sound über das Orchester hinweg geht. Vom EQ her, habe ich Bass und Höhen eher zurück-, dafür mehr Mitten reingedreht und beim Distortion Sound darauf geachtet, nicht zu viel Gain reinzugeben, damit der Ton nicht zu sehr komprimiert wird. Aber gerade der verzerrte Sound kommt kaum durch. Weiterhin stehe ich mit meinem Verstärker hinten, zwischen Schlagzeug und E-Bass, auf einem Podest.

    Ich danke euch schon mal vielmals für eure Hilfe! :-)
     
  2. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    3.743
    Kekse:
    23.063
    Erstellt: 21.01.20   #2
    Du musst den Amp auf 11 drehen;)

    Nehmt ihr bestimmte Instrumente auch ab?

    Schräg nach oben gestellt hörst Du Dich zwar besser, aber für eine Aufnahme würde ich den Speaker etwas mehr in Richtung des Aufnahmegeräts positionieren.
     
  3. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    4.638
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.955
    Kekse:
    52.944
    Erstellt: 21.01.20   #3
    Das ist die Aufgabe des Leiters. Bei deinem Solo müssen die anderen LEISER werden, sonst gibt es einen Lautstärkekrieg.
    Ansonsten ist es Sache des Arrangements.

    Beispiel: James Brown "I got you"
    "I feel good!" düdeldüdeldüdeldü "Tschick" ... da ist die Gitarre nur das "Tchick" und sollte da gehört werden.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 21.01.20   #4
    Ist der Verstärker nur für dich da, als Monitor? Oder für den ganzen Saal?
     
  5. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    631
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 21.01.20   #5
    B4FAA10C-42D6-4AE6-A6DE-A7C3BA77CAEB.jpeg

    Jetzt im ernst, eventuell bringt dich eine zweite Box an einer geeigneteren Stelle mehr in den Gesamtsound ein.
    Ich denke mal ihr spielt ohne Anlage.Dann wäre es Aufgabe des Mischers.

    Alternativ könntest du ein StereoSetup mittels eines zweiten Combos realisieren.
    Einer Links, der andere Rechts.
    So flankierst du das Orchester, kannst Präsenz und Klängliche Tiefe mittels dem Stereo Bild erzeugen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 21.01.20   #6
    Na wenn das mal keine dummis sind:rolleyes:
    Kopfhörer könnten auch helfen... in ear Monitoring ....
     
  7. V Twin

    V Twin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.13
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    514
    Kekse:
    1.343
    Erstellt: 22.01.20   #7
    Das würde ich auch als erstes anregen.

    Möglicherweise wilderst du auch in Frequenzbereichen, die schon durch andere Instrumente belegt sind. Probier mal an den Ton-Einstellungen am Verstärker zu drehen, möglicherweise findest du einen Frequenzbereich der noch nicht belegt ist. Dann solltest du gehört werden.
    Alternativen wäre ein flexibler Amp oder ein EQ Pedal.

    Eventuell ist dein Sound auch zu dünn. Dann kannst du versuchen, deinen Ton mit einem Delay (kurzes Echo) oder Chorus fetter zu machen.
     
  8. Bulldozer

    Bulldozer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Westfalen
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    399
    Erstellt: 22.01.20   #8
    Find ich auch. Der Sinn eines Orchesters ist es doch gerade, Musikgruppen und nicht das einzelne Instrument zu hören.

    Bei einem Solo ist das dann tatsächlich ein Arrangementding.

    Ansonsten gelten die selben Bedingungen wie in einer Band um sich gegen die anderen Instrumente durchzusetzen. Andere EQ-Einstellungen hast du ja bereits gemacht. Dann hilft für Solospiel dann ggf. noch ein Booster.
    Ein größerer Amp hilft vielleicht auch (was spielst Du denn?). Aber nicht unbedingt für das Anheben der Grundlautstärke sondern um für besagtes Boosten mehr Headroom zu haben.
     
  9. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    954
    Kekse:
    7.334
    Erstellt: 22.01.20   #9
    @Ferox Eopia Es geht nicht um die Lautstärke, sondern (neben dem Arrangement, das Luft lassen sollte) vor allem um die Durchsetzungsfähigkeit Deines Sounds im Gesamtmix des Orchesters. M.E. teilst Du Dir momentan zu viele Frequenzen mit anderen Instrumenten. Ich würde hier ansetzen und schauen, was Phase ist.

    Eine hohe Lautstärke bringt, wenn sie undifferenziert ist, erstmal nur mehr Lautstärkepegel. Das quält die Musiker und das Publikum gleichermaßen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Ansibarium
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    880
    Erstellt: 22.01.20   #10
    Jo, bitte erst einmal diese Frage beantworten. Dann gehts vielleicht auch weniger spekulativ vorwärts.
     
  11. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.948
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16.366
    Kekse:
    33.196
    Erstellt: 22.01.20   #11
    Rein spekulativ würd ich sagen für den Saal - Bläser an sich können schon sehr laut sein, da brauchts auch in grösseren Sälen eher keine Verstärkung. Aber ich kann mich auch irren.

    Die Frühformen der E-Gitarre gehen ja darauf zurück, dass das Instrument in den Big Bands zu hören ist. Also würde ich da ansetzen und mal schauen wie und womit die Gitarristen da so spielen. Ist halt schwierig für die Gitarre, weil es eigentlich ein sehr dünn klingendes Instrument ist in dem Zusammenhang und sich die Frequenzen mit einigen anderen teilen muss.
     
  12. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    631
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 22.01.20   #12
    Ne sind echt, spiele ich so live ;-)
     
  13. abolesco

    abolesco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.16
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    407
    Erstellt: 22.01.20   #13
    ... und was sagt der Orchester-Leiter dazu?
     
  14. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.775
    Kekse:
    9.390
    Erstellt: 22.01.20   #14
    Hey,

    ich würde prinzipiell über mehr "Schalldruck" nachdenken...also nicht unbedingt mehr Lautstärke, sondern schwingende Membranfläche-einfach um mehr Luft in Bewegung dh zum Schwingen bringen zu können.
    Bei Orchester fällt mir deswegen sofort ein 4/10er Combo oder Head mit 4/10er Box ein...

    Gruß,
    Bernie
     
  15. Ferox Eopia

    Ferox Eopia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    25.01.20
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.20   #15
    Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten und Tipps!

    Normalerweise werden keine Instrumente abgenommen. Mein Verstärker ist für den ganzen Saal da und dient nicht nur als Monitor für mich. Es ist ein Boss Katana 100.

    Ich hatte mir auch schon überlegt, dass ich eventuell mit einem EQ da einen genaueren Blick auf die Frequenzen legen sollte. Hat da jemand von euch Erfahrungen, welche genauen Frequenzen sich da zum boosten/cutten anbieten würden?

    Ach, und was der Dirigent zu der Tatsache sagt, dass den Posaunen fast die Ohren abfallen: Den Verstärker ein wenig von der Posaunenfraktion wegdrehen! :-)
     
  16. Spanish Tony

    Spanish Tony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.14
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    1.045
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.066
    Kekse:
    6.000
    Erstellt: 22.01.20   #16
    Für deine Zwecke brauchst du einen seriösen Amp und kein Spielzeug. Sorry!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. abolesco

    abolesco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.16
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    407
    Erstellt: 22.01.20   #17
    Ich finde das nicht sooo lustig, aber es gibt schon gute Hörgeräte.
    Ich hab eins von Geers.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    15.590
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.059
    Kekse:
    36.423
    Erstellt: 22.01.20   #18
    Der Katana ist mehr als ausreichend für diesen Zweck und kein Spielzeug.
    Das Problem liegt wo anders.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Spanish Tony

    Spanish Tony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.14
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    1.045
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.066
    Kekse:
    6.000
    Erstellt: 22.01.20   #19
    Das würde ich allerdings ernsthaft bezweifeln
     
  20. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    15.590
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.059
    Kekse:
    36.423
    Erstellt: 22.01.20   #20
    Dann hol Dir sone Kiste und mach Deine Erfahrung :)
    Das ist kein Line6 Spider IV, das ist ein richtiger Amp mit richtigem Volumen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping