wie öle ich mein palisandergriffbrett?

von Zykloniac, 28.12.05.

  1. Zykloniac

    Zykloniac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    37
    Ort:
    BW(Tuttlingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #1
    hi,

    ich hab von nem kumpel gehört, dass man sein griffbrett(in meinem fall palisander) regelmäßig einölen sollte, zur pflege...

    wie mach ich das am besten?...hab ein floyed rose tremolo, rentiet es sich da alle saiten runterzumachen?
    Und welches öl soll ich verwenden?...wieviel auftragen? und wie lang einziehen lassen?


    danke für antworten

    mfg ich
     
  2. Dy

    Dy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    3.05.15
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Kreis Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.12.05   #2
    Saiten abnehmen sollte schon sein, sonst schafft man das nicht venuenftig.
    Ein Tuch mit ein bis zwei Tropfen von dem Oel und dann einfach quer zwischen die Buende reiben und einziehen lassen.
    Da gibt es noch ein gutes Video, habe aber schon vergessen, wo ich das gesehen habe. :o
    Zum Oel: Es gibt spezielles Oel fuer Gitarrenhaelse, wobei da auch anderes geht. Welche genau dafuer noch geeignet sind, weiß ich aber nicht.
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 28.12.05   #3
    Schau mal hier rein, hier werden ein paar Mittelchen für die allgemeine Pflege und auch für das Griffbrett vorgestellt. :)
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=75891

    Pauschal kann man aber sagen : FR blockieren und dann die Saiten runter (ich mach es eher auf die vorsichtige Art und Weise, zwei Saiten runter und dann dort saubermachen und dann die neuen Saiten rauf und immer weiter).
    Dann nimmst du ein Lappen, machst da ein wenig Öl rauf und reibst dann dsa Griffbrett Bund für Bund ein und immer wieder den Lappen mit dem Öl befeuchten. Lass es 4,5, Minuten einwirken und wenn du siehst, dass das Öl komplett eingezogen ist und nichts mehr da in einem Bund, dann kannst du da ruhig nochmal mehr raufmachen. Du kannst in der Regel nicht zuviel öl raufgeben, da das Holz nur eine bestimmte Menge aufnehmen kann, den Rest wischt du nacher einfach wieder weg.
     
  4. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 28.12.05   #4
    Also ich hab so ein Öl vom Gitarrenhändler meines Vertrauens gekriegt. Es heißt "Viol" und hat auch funktioniert. Das Brett glänzte danach wieder und hat sich irgendwie besser angefühlt als vorher. Ist nicht teuer die Flasche, aber wo man das herkriegt weiß ich leider nicht.
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 28.12.05   #5
    Ja, es fühlt sich geschmeidiger an, da man somit natürlich das Grifbrett säubert, aber eine Rissbildung aufgrund starker Trockenheit unterdrückt, sodass es möglichst Glatt bleibt.

    Edit: Moment mal, wo ich es gerade sehe : Aber nicht bei deiner Fender Strat oder ? Denn wenn sie ein Maple Griffbrett hat sollte man das nicht machen, bei Palisander schon.
     
  6. hoffstrat

    hoffstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Much, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.12.05   #6
    Teaköl aus dem Baumarkt. Schön satt auftragen, 10 Minuten warten und wieder trocken reiben.
     
  7. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 28.12.05   #7
    Doch doch, aber die hat ein Palisander-Griffbrett. Es ist keine USA ( falls die ein Ahorn haben ), sondern ne Mexiko.
     
  8. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 28.12.05   #8
    Ich bin bei der Wortkombination Fender Strat und Griffbrettöl immer ein wenig übervorsichtig da recht viele Strats lackierte Ahorngriffbretter haben und deswegen lieber einmal zuviel "warne" als einmal zu wenig..
     
  9. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 28.12.05   #9
    Ok, danke für die Information :great:

    Aber warum sollten Ahorngriffbretter eigentlich nicht geölt werden?
     
  10. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 28.12.05   #10
    In der Regel sind Ahorngriffbretter lackiert, sind also nicht offenporig. Wenn du nun Griffbrettöl draufmachst kann dies nicht einziehen und soweit ich weiss (habe ich nicht ausprobiert und werde es auch nicht ausprobieren ;) ) führt meines Wissen nach dau, dass das Griffbrett eher verschmiert.
     
  11. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 28.12.05   #11
    Ah ok, vielen Dank :)
     
  12. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 29.12.05   #12
    also wegen der frage: ich nutze immer das Lemon Oil. Funzt wunderbar.

    Rock On.
    Ced


    @Harlequin: Großes Lob wegen der Epi-FAQ! :great:
     
  13. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 29.12.05   #13
    Danke, freut mich zu hören :great:
     
  14. GATR

    GATR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    1.10.12
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Emsland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.05   #14
    Hallo allerseits!

    Ich nehme zum Ölen des Griffbretts immer "La Tromba". Das ist ein Öl das für das Holz in/an Blasinstrumenten gemacht ist. Ein Gitarrenhändler sagte mir das sei ideal, da es garantiert säurefrei ist und Silikon enthält. Was das für das Holz macht weiß ich nicht genau, aber ich habe nur gute Erfahrungen damit gemacht und eine menge Gitarristen die ich kenne nehmen das und schwören darauf.
    Zu bekommen ist das logischer weise überall wo es Blasinstrumente gibt. Und es ist nicht teuer. Irgendwas bei 3€. Damit kommst du dann Jahre hin.


    Keep Rockin'
    GATR:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping