Wie oft sollte man Saitensätze wechseln?

von ES@Aaron Grown, 03.04.08.

  1. ES@Aaron Grown

    ES@Aaron Grown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    20.10.10
    Beiträge:
    32
    Ort:
    SAW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #1
    Ja ich wollte mal fragen wie oft man die Bassseitensätze wechselt?? Eigentlich ja vor jedem Gig, aber wenn man lange keinen hat xD?? Welcher Zeitraum wäre da angebracht, ungefähr, weil genau kann man das ja eigentlich sowieso nicht sagen!! ^^ DANKE
     
  2. Griffbrett Brad

    Griffbrett Brad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    95
    Erstellt: 03.04.08   #2
    Direkt vor dem Gig sollte man sie aber auch nicht wechseln, da die Saiten, wenn sie ganz neu sind, manchmal noch "metallisch" klingen...was ja eher unerwünscht ist.

    Also ich wechsel meine Saiten alle 1,5-2 Monate...allerdings gibt es auch Leute, die ihre Saiten über nen Jahr drauflassen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. AndreasKA

    AndreasKA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    3.276
    Erstellt: 03.04.08   #3
    Wenn Du viel Gigs hast und das entsprechende "Kleingeld" hast, kannst Du natürlich öfter die Saiten wechseln. In den ersten Tagen/Wochen wird sich sicherlich der Klang am stärksten ändern, aber dann... ist aber auch vom eigenen (gutem) Gehör abhängig.
    Nicht lachen, aber ich habe seit mehr als fünf(!) Jahren keine Saiten (Rotosound, DR) mehr gewechselt. Liegt aber eher daran, dass ich zur Zeit selten und auch nicht in einer Band spiele. Der Klang hat sich aber in diesem Zeitraum nicht wirklich verändert - zumindest kann ich mich nicht mehr erinnern...

    Gruß
    Andreas
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 03.04.08   #4
    Hrhr.... kein Wunder, dass du keine Veränderung hören kannst. Die Saiten sind seit ca. 4 bis 4,5 Jahren klinisch tot.
    Und wie heißt die Steigerungsform von tot? :D:D
    Eben....toter geht nicht und von daher werden sich auch keine hörbaren Unterschiede mehr ergeben haben.
     
  5. TobStar

    TobStar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    29.03.12
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #5
    Also ich kann auch nur so pie mal Daumen raten, so alle halbe Jahr wär schon nicht schlecht, zumindest wenn du immer mal wieder Auftritte spielst...ansonsten KANN (muss aber nicht) man auch je nach dem wie teuer die Seiten sind die einmal pro Jahr wechseln....
    Also z.B. die Black Label von Warwick kannste, wenne nur so für dich spielst locker nen Jahr drauflassen...ich kenn aber auch Basser, die wechseln teilweise mehrmals im Monat die Seiten, aber ok, die verdienen mit dem Spielen auch Geld...also, kommt auf die Beanspruchung deinerseits an! Aber kannst so sagen, alle halbe jahr is ne gute Faustformel!!!:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. .301

    .301 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 04.04.08   #6
    Ich hab jetzt sei etwa drei Jahren die gleichen Saiten drauf (Thomastik Infeld Power Bass). Etwa alle zwei Monate werden die mal gereinigt. Ich spiele derzeit aber durchschnittlich auch nicht mehr als 15 Minuten pro Tag und tendiere zu "Ein Blues-Bassist wechselt keine Saiten". :rolleyes:

    Aber aus den verschiedenen Antworten lässt sich eine Regel ableiten: Es gibt keine Regel. Wechsel die Saiten dann, wenn dir der Klang nicht mehr gefällt. Mir geht es da wie AndreasKA. Ich kann mich nicht daran erinnern, daß die Saiten jemals anders geklungen haben.
     
  7. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 04.04.08   #7
    Wie oft man Saitensätze wechseln sollte hängt von den Saiten an sich, Deinem Handschweiß, Deiner Spielweise und Deinen Klangvorstellungen ab. Eine allgemeingültige Formel dafür gibt es nicht. Spätestens wenn die Saiten tot sind, sollten sie aber runter.

    Rainer von justchords.de schrieb mal so schön: Slapper wechseln alle zwei Wochen, Bluesbassisten alle 15 Jahre. :D

    Gruß,
    Carsten.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  8. Raven-Lady

    Raven-Lady Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    128
    Ort:
    ~CH~
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    363
    Erstellt: 05.04.08   #8
    Nun, bei Gitarren wechsle ich sie 1x im Monat, ausser bei vielen Gigs öffter... Bass Saiten hingegen (wenn Du man gute kauft) kann man sie ruhig ein 1/2 Jahr drauflassen. Das höst Du sofort, wenn sie an kraft und klang verlieren. Ich slappe aber kaum. Da muss man sie schon öffter wechseln...
     
  9. Bass-machine

    Bass-machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    77
    Ort:
    In einem Tourbus an der Grenze zu Bangladesh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.04.08   #9
    Ich schließe mich mit dem berühmten halben Jahr an=)

    Ich habe meine bereirs über ein Jahr drauf, wollte sie allerdings schon im Oktober letzten Jahres wechseln =)

    Mittlerweile klingen sie einfach nurnoch matschig und ausgenudelt

    - Hab immernoch keinen neuen bestellt :screwy:

    Kommt aber bistimmt bald, es sei denn, ich kauf mir vorher den fender endlich ^^
     
  10. ES@Aaron Grown

    ES@Aaron Grown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    20.10.10
    Beiträge:
    32
    Ort:
    SAW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.08   #10
    Danke Leude!! Habs selba gemerkt, das meine Saiten jetzt tot sind, hören sich echt mehr nach gar nichts an!! DANKE für die Tipps!! Ja bestell mir jetzt, genau jetzt welche ^^ naja in 2 Wochen Gig mit meiner Band Aaron Grown!! www.myspace.com/aarongrown haben jetzt einen Studiosong!!! Listen to my Voice!!! See ya thx nochmal
     
  11. totalunwissender

    totalunwissender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.09
    Zuletzt hier:
    30.04.15
    Beiträge:
    69
    Ort:
    nähe Freiburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.12   #11
    Hallo zusammen,

    Obwohl ich eigentlich Gitarre spiele habe ich mir vor kurzem einen Bass gekauft.
    Hat mich einfach mal interresiert auf meine aufgenommenen Gitarrenparts was zu erjamen...

    jetzt die Fragen ;-)
    - Da ich wie gesagt eigentlich Gitarre spiele und mich daran auch nach wie vor mehr verausgaben werde
    wie an meinem neu erworbenen 4 saitigen Liebling, wollte ich wissen wie oft bzw. zu welchen Intervallen
    ihr mir einen Saitenwechsel empfehlt. [Spiel damit vielleicht 1x pro Woche oder noch etwas seltener und reibe die Saiten
    dann als noch kurz mit nem Tuch ab... ]
    - zum stimmen des Basses würde ich gern wissen ob das mit meinem Gitarreneffektgerät (Stimmgerät integriert) funktioniert,
    oder ob ich daran ev. was beschädigen könnte. Effektgerät= "Zoom G2".
    Aja, ich rede hier selbstverständlich von einem E-Bass :-) [Wollt ich nur nomal dazusagen...]

    Im voraus schonmal fettes Danke
     
  12. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.906
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.159
    Kekse:
    38.787
    Erstellt: 29.03.12   #12
    Kommt auf die Saiten an. Bei meinen Thomastik Flats 344 wechsel ich erst wenn sie reißen oder die Intonation nicht mehr stimmt. Das kann aber viele Jahre dauern.

    Früher, als ich noch Rounds gespielt habe, habe ich so alle fünf Monate gewechselt und die Saiten zwischendurch immer mal gereinigt.
     
  13. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 29.03.12   #13
    es ist zwar auch hier ot: das effektgerät geht nicht kaputt.
    zusammenführung aus instrumentensub
     
  14. woodlander

    woodlander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.09
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.331
    Erstellt: 01.04.12   #14
    ich hasse neue Saiten, deshalb zögere ich den Wechsel immer so lange wie eben möglich raus. Aber irgendwann kommt halt immer der Punkt wo man sagt "Jetzt brauch ich neue Saiten"
     
  15. hotte66

    hotte66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.11
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    1.448
    Ort:
    Zigarrenstadt
    Zustimmungen:
    439
    Kekse:
    1.270
    Erstellt: 02.04.12   #15
    Moinsen zusammen,

    "früher", zu Zeiten als ich noch der Roundwound- Fraktion angehörte, wechselte ich meine Saitensätze alle 8- 12 Wochen je nach Aufwand.

    Nun bin ich seit gut 2 Jahren zur Flat- / Halfround- Fraktion gewechselt und schließ mich da Moulin an. Wenns nicht mehr klingt od. defekt ist wird gewechselt.

    Nur das bässte,
    Hotte
     
  16. kingchilli

    kingchilli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.09
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    148
    Erstellt: 03.04.12   #16
    wenn du nur zu Hause klimperst und dir der Klang nich die Motivation raubt
    würd ich die bis zum defekt drauf lassen!!!

    defekt fängt aber (für mich) in dem Moment an,
    wenn man beim Stimmvorgang erkennen kann dass sich die Tonhöhe quasi erst einpendeln muss...

    gruss
     
  17. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.688
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.300
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 03.04.12   #17
    Falls Du das Glück hast, dass Dein Handschweiss nicht aggressiv ist, dann reicht es, bei der geringen Beanspruchung der Saiten alle 6 bis 12 Monate zu wechseln. Falls Du mit Fingern spielst (also kein Plektrum), wären Elixir-Saiten vielleicht was für Dich. Kosten zwar mehr, halten aber 3 bis 5 mal so lang wie unbeschichtete Saiten. Ausserdem ist das Spielgefühl sahnig, und Slides gehen wie geschmiert. Falls Du (wie ich) eher aggressiven Handschweiss hast, sind Elixirs das einzig wahre.

    Viele Grüße
    Jo
     
  18. jacofan

    jacofan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 03.04.12   #18
    Bei Flatwounds erst, wenn sie den Geist aufgeben, bei Roundwounds ist es Geschmackssache. Wenn man auf einen höhenreichen oder metallischen Sound spielt, müss man recht oft wechseln, da neue Saiten diesen Sound noch 2-3 Wochen in der Regel verlieren. Ein Bekannter wechselt deswegen einmal im Monat oder maximal alle 2 Monate seine Saiten. Der steht halt auf diesen Sound. Wenn man eher einen bassigeren, dumpferen sound, vielleicht so in richtung Motown mag, dann ist man eher froh, wenn die Saiten alt sind und die Höhenanteile ein bisschen verloren haben. James Jamerson (Bassist von Motown) hat seine Saiten immer draufgelassen, bis sie den Geist aufgegeben haben und nicht mehr stimmstabil waren.
    Ich persönlich mach das so alle 3-4 Monate. Dann verlieren die langsam an Klangqualität. Wenn ich nen wichtigen Gig oder ne Studiosession habe, wechsel ich die ca. 2 Wochen vorher. Dann sind die nervigen Brizzel-Höhen weg, aber der schöne Klangcharakter noch da.
     
  19. -OTTO-

    -OTTO- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Da wo es die einzige hessisch-bayrische Brücke gib
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    160
    Erstellt: 10.04.12   #19
    Ist bei mir genau anders herum.
    Neue Saiten klingen einfach nach "neu"... brilliante Höhen...Fette Tiefen.....
     
  20. ThoxXx

    ThoxXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    836
    Erstellt: 10.04.12   #20
    Geht mir aber ähnlich. Ich mag auch ordentlich eingespielte Saiten viel eher als neue. Sowohl was Sound als auch was Bespielbarkeit angeht finde ich alte Rounds wesentlich angenehmer.
    Ich spiele aber auch meistens Stahlsaiten, die sind ja oft wirklich krass in den Höhen wenn sie neu sind...
    Wechseln tue ich die Saiten wirklich erst dann, wenn ich merke das mir die Durchsetzungsfähigkeit verloren geht und häufig nachgestimmt werden muss. Das sind normalerweise schon ein paar Monate. Spiele allerdings bisher noch nicht live, also nur Bandproben (Rock, Metal, Crossover) und daheim mit Fingern, selten Plek aber durchaus auch schonmal Slappen, also etwas Brillianz sollte schon noch vorhanden sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping