Wie schließe ich das an?

von Wladi, 06.02.07.

  1. Wladi

    Wladi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 06.02.07   #1
    Hallo!:)
    Ich spiele seit gut 6 Monaten E-Gitarre! Seitdem hab' ich ziemlich gute Fortschritte gemacht sodass ich heute ganze, zwar simple, aber trotzdem sich ganz gut anhörende Rock- und Metalsongs schreibe! Nun hab ich vor diese aufzunehmen!
    Für den Anfang will ich mir diese 4-Spur Analog Recorder bestellen: https://www.thomann.de/de/tascam_porta_02_mk_ii.htm
    Ich besitze diesen Verstärker: INSTRUMENTENVERSTÄRKER - ANALOG MODELING AMPLIFICATION - V-TONE GM108 : 15-Watt Analog Modeling Gitarrenverstärker mit 8" Lautsprecher

    Nun meine peinliche Frage:rolleyes:: Wie soll ich meinen Amp an das Aufnahmegerät anschließen? Soll ich etwa ein Kabel mit dem einen Ende in den Kopfhörerausgang meines Verstärkers stecken und den anderen in einen der Line Eingänge des Aufnahmegerätes? Soll ich dann das Mikrofon an den anderen Line-Eingang anschließen? Und um das was ich beim Aufnehmen spiele auch hören zu können muss ich ja warscheinlich meine Kopfhörer in den Kopfhöreranschluss des Aufnahmegerätes stecken oder? Oder wie soll ich das machen?:confused: Selbstverständlich soll die Aufnahme ja verzerrt klingen!

    SORRY für die dummen Fragen aber ich will auf Nummer Sicher gehen bevor ich es bestelle und dann keine Ahnung habe wie man's anschließt...:confused:
     
  2. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 06.02.07   #2
    Hallo Wladi,
    wieso willst du dir heute - in der Zeit der Speicherkarten so ein Relikt wie das Porta 02 kaufen?
    Wenn man sich mutwillig beim aufnehmen behindern will, dann ist das Porta 02 optimal.
    Nur ein Beispiel: bis du bei einem Fehler das Band wieder zurückgespult und neu die Aufnahme gestartet hast, habe ich schon drei wieder Fehler eingespielt und aufgenommen.
    Schau dir mal das Boss Micro BR an, da kannst du die E-Git zur Not auch direkt reinstecken und die eingebaute Ampsimulation nutzen - ohne Krach mit dem Nachbarn. Den Aufpreis von knapp 100.- ist es sicherlich wert.

    Ansonsten gilt: Kopfhörerausgänge an Amsps sind normalerweise als Aufnahmeausgänge nicht geeignet, der Klang ist meist zu spitz und kratzig. Das dies bei dem Behringer anders sein soll, kann ich mir nicht so recht vorstellen - musst du ausprobieren und im Zweifel halt die Klangregelung nachstellen.
    Wenn ich die Bedienungsanleitung richtig gelesen habe, dann schaltet der Behringer bei Benutzung des Kopfhörerausganges den Lautsprecher stumm - somit hast du den Einsatz eines zusätzlichen Mikrofones gespart es kann nämlich nichts aufnehmen.

    Gruß
    Armin
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 06.02.07   #3
    Hi und Hallo.

    Wenn du ein Mikrofon hast, würde ich es mit diesem Kabel an den Line-In des Aufnahmegerätes stecken. Die Kopfhörer schließt du an das Aufnahme Gerät an, dort wo Head Phone steht.

    Wenn kein Mikrofon vorliegt, gehst du bei deinem Verstärker aus dem Line Out und beim Aufnahmegerät in den Line-In mit diesem Kabel. Die Abnahme über den Kopfhörer Ausgang des Amps, ist nicht zu empfehlen.

    Bye :great:

    Edit: Falls du dich überhaupt für das Gerät entscheidest, da es sicherlich bessere alternativen gibt.
     
  4. Rasputin

    Rasputin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 06.02.07   #4
    kann dir ebenfalls nur davon abraten das Tascam Gerät zu kaufen! Habe meine ersten Recordingschritte mit einem ähnlichen Teil gemacht und es ist zum Haare raufen. Das Aufnehmen ist äußerst umständlich mein Recorder hat nach einigen Wochen zu eiern angefangen...
    kleine digitale Recorder sind heute zum günstigen Preis zu haben

    denke da an so etwas:
    Zoom MRS-4 B MultiTrak Recorder

    du zahlst zwar etwas mehr als beim tascam aber deine Möglichkeiten und vor allem dein Vergnügen sind erheblich gesteigert!!!
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.02.07   #5
    Der Verstärker hat keinen Line Out, sondern nur einen Kopfhörer Ausgang. Aber den kann man ja durchaus nehmen, der ist auch mit Speakersimulation (ob die gut ist, weiß ich nicht, aber an einem LineOut wär sie ja nicht besser.)
    Und auch ich stelle mal das ganze Gerät in Frage... wenn Du es noch zuhause rumfliegen hättest, OK. Aber 111€ dafür ausgeben? Hat nicht heute jeder einen PC zuhause? Da hättest Du für 0€ viel mehr Möglichkeiten (bei ähnlicher Qualität). Und für 129€ hättest Du wohl eine viel bessere Qualität (weil Du damit deinen nicht gerade hochwertigen vertsärker umgehst):
    Line 6 Toneport UX-1 USB Interface
    Sorry, ich schweife schon wieder in PC gefilde ab, um die es hier ja wohl nicht geht... Aber auch wenn es mobil sein soll, so würde nicht mehr über 100€ in einen Kassetenrecorder investieren, das hat armint ja auch schon gesagt.
     
  6. Wladi

    Wladi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 06.02.07   #6
    Ok danke für die Antworten!:great:
    Ich werd' mich dann nach einem besseren Multitrackrecorder umsehen...:) Dann weiß ich zumindest dass ich mehr Spaß am aufnehmen haben werde als mit dem Analog-Recorder!

    @armint: Ist es dieser Recorder den du meinst? Boss Micro BR

    Wenn ja, muss ich dann unbedingt die E-Gitarre direkt ans Gerät anschließen oder ist es auch möglich das ich ganz normal (also mithilfe des Verstärkers) verzerrt spiele und das Gerät es mit dem eingebauten Mikro erfasst?
     
  7. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 06.02.07   #7
    Hallo Wladi,
    a) Ja, das Gerät meine ich.
    b) Natürlich kannst du auch laut spielen, und den Sound mit dem eingebauten Mikrofon des Multitrackers abnehmen. M.E. ist das Mikrofon des Micro BR recht brauchbar (bin aber Akustik-Gitarrist).

    Gruß
    Armin
     
  8. Wladi

    Wladi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 06.02.07   #8
    Ok dankeschön!:great:
    Dann werde ich mir diesen Multitrackrecorder bestellen...muss da noch die Geldfrage mit meinen Eltern klären aber ich hatte ja ein gutes Zeugnis! Also werden sie wohl ein Auge zudrücken müssen!:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping