wie übt ihr?

R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
hallo! was mich mal interessieren würde ist wie ihr so übt. ich habe drei bücher von peter fischer(rock guitar secrets, rock guitar basics und masters of rock guitar). ich halte mich an einen plan der in rock guitar secrets angegeben ist.
aber irgendwie ist das net so das wahre für mich. wie splittet ihr den theorie und praxis.
schreibt mal bitte auf wie euer übungsplan aussieht.

mfg reaper
 
Black_Plek

Black_Plek

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.12
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.216
Kekse
410
Mit Theorie beschäftige ich mich nur insofern, wie sie mir auch von Nutzen ist. Das bedeutet, dass ich mich etwas mit Harmonie-Lehre beschäftige...der Rest ist eigentlich überflüssig. Ansonsten noch ein paar exotische Skalen, die anderen Griffmuster kann sich wohl jeder selbst ausdenken, der viel spielt. Ansonsten lerne ich fast nie irgendwelche Lieder, sondern spiele immer nur gerade das, was mir einfällt (meistens mit Jam-Tracks).
 
R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
ich mache nach dem warmspielen immer 30-40 min alle pentatoniken mit metronom und dann 30-40 min. modale skalen und dann kommen techniksachen wie legato, alternate picking, sweeping usw. alles natürlich mit metronom. das dauert alleine bei der technik rund 1-1,5 std. also insgesamt ist der pflichtteil bei mir fast 3 std lang.
dann kommt der spaßige teil wie songs einstudieren und jammen ;)

mfg reaper
 
harvi

harvi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.07
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
705
Kekse
149
Ort
Darmstadt
reaper schrieb:
ich mache nach dem warmspielen immer 30-40 min alle pentatoniken mit metronom und dann 30-40 min. modale skalen und dann kommen techniksachen wie legato, alternate picking, sweeping usw. alles natürlich mit metronom. das dauert alleine bei der technik rund 1-1,5 std. also insgesamt ist der pflichtteil bei mir fast 3 std lang.
dann kommt der spaßige teil wie songs einstudieren und jammen ;)

mfg reaper

hört sich doch ganz vernünftig an

vielleicht etwas mehr Spaß solltest du haben. Lieber gut jammen könne als alle skales könnne
 
R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
aber um gut jammen zu können muss ich die skalen schon im ff beherschen ;)
ist mir zumindest so aufgefallen. also besonders 2 oder 3 pentatoniken benutze ich ganz oft und bei den modalen skalen alle das ganze griffbrett hoch und runter. ich hab leider nur probleme bei deen melodisch und harmonisch moll klamotten. da gibts ja auch diese 4 noten pro seite geschichten was mir probleme bereitet.
aber die klingen einfach nur cool!

mfg reaper
 
R

rodriguez

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.04
Mitglied seit
21.10.03
Beiträge
10
Kekse
0
Bist du Berufsmusiker ? ;) .... die Zeit hätte ich gar nicht... ziehst du das Programm jeden tag durch? - weil songs einstudieren is auch nochmal ne größere sache...( wenns gut klingen soll)....
 
R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
aso hab ich oben vergessen. ganz am ende vom technikteil kommen noch tapping sachen.
aber nicht ganz so viel.

mfg reaper
 
R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
nö eigentlich nicht. ich spiele nur für mein leben gerne gitarre. spiele schon seit 14 jahren. aber vor 2,5 jahren sind mir diese shred klamotten aufgefallen und ich fands geil besonders neo classic syle. und jetzt beschäftige ich mich sehr intensiv damit ;)
hab auch mal n halbes jahr bei nem voll profi unterricht genommen. hat mich sehr viel weiter gebracht. ich werde wohl bald wieder dorthin gehen und unterricht nehmen.

mfg reaper
 
Black_Plek

Black_Plek

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.12
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.216
Kekse
410
nun ja, wer's nötig hat... :p
 
Crusher

Crusher

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.03.16
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.799
Kekse
80
Ort
Deutschland
Ich üb' garnicht mehr richtig mit Metronom etc.. Ich mach immer das, wozu ich gerade lust habe. Ob das jetzt etwas Harmonielehre, ein paar Apreggio Experimente oder einfach nur ein paar Covers sind liegt an meiner Laune ;). Hab' jedenfalls keine Lust mehr mich jeden Tag zwanghaft mit nem Metronom hinzusetzen und irgendwelche Technikübungen oder sonstwas zu machen, wobei ich mich dann schon richtig freue, die Gitarre aus der Hand zu nehmen - das ist ja nicht der Sinn beim spielen...
 
R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
ich hab das eigentlich nicht unbedingt nötig aber das ist einer der besten gitarristen denen ich je begeget bin. ich denke mal das sowas unmöglich schaden kann. außer das das ganze recht kostspielig ist.

mfg reaper
 
R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
bei mir ist das anders. wenn ich mit dem technick schnickschanck fertig bin kann ich meistens die geschwindigkeit um eigiges steigern. dann macht das jammen danach umso mehr spass. ich halte ein metronom wichtig um eine gute technik zu bekommen. aber das ist natürlich geschmackssache. mir hat es insofern sehr geholfen meine geschwindigkeit um einiges zu verbessern. und mit einem metronom kann man konstante vortschritte erreichen.

mfg reaper
 
Crusher

Crusher

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.03.16
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.799
Kekse
80
Ort
Deutschland
reaper schrieb:
bei mir ist das anders. wenn ich mit dem technick schnickschanck fertig bin kann ich meistens die geschwindigkeit um eigiges steigern. dann macht das jammen danach umso mehr spass. ich halte ein metronom wichtig um eine gute technik zu bekommen. aber das ist natürlich geschmackssache. mir hat es insofern sehr geholfen meine geschwindigkeit um einiges zu verbessern. und mit einem metronom kann man konstante vortschritte erreichen.

mfg reaper

Nach ein paar Wochen hab ich an dem Metronom nur noch blöd rumgehangen weil ich mir auch gedacht hab "nur so wirste schneller", aber ich hab halt die Übungen nachher nur noch "hinter mich gebracht" und habe überhaupt keine Fortschritte bemerkt. Jetzt, wo ich alles aus freien Stücken mache verbessere ich mich auch deutlich.
 
R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
ich sag ja geschmackssache ;)
für mich persönlich ist das metronom unerlässlich!
aber bei mir macht es halt die kombination aus freien sachen technik usw...
da kommt der spass dann auch net zu kurz

mfg reaper
 
R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
mich würde auch die meinung anderer leute dazu interessieren. sind hier auch profis oder zumindest etablierte studiomusiker unter uns?
oder welche die in bekannteren bands spielen. deren meinung zu der thematik würde mich doch brennend interessieren.

mfg reaper
 
M

Mattie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.10
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
34
Kekse
0
Bei mir ist's auch so, dass ich zur Zeit absolut keinen Bock auf Metronom hab, weil das ständige Klicken ziemlich auf die Nerven geht. Einen festen Plan hab ich aus Zeitgründen nicht, aber meistens übe ich Techniken, die ich gerade nicht so gut beherrsche. Zur Zeit liegen meine Schwerpunkte beim Legato und beim Tremolo Picking. Zwischendurch immer wieder mal meine zwei drei Wechselschlag-Riffs, dann wieder mal etwas Akkord-Geschrammel zur Entspannung und so immer im Wechsel.

Was ich besonders wichtig finde: Vor und nach dem Üben immer dehnen und lockern. (dazwischen meistens auch ;) )

c ya
Mattie
 
Black

Black

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.08
Mitglied seit
04.11.03
Beiträge
573
Kekse
41
ich übe garnichts,ich spiele nur n bissl nach lust und laune und versuche manchmal lieder zu schreiben die dann so scheisse sind das ich se gleich wegschmeisse*lol*
aber ich werd glaub ich bald unterricht nehmen bei nem "profi"
 
R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
kommt man den so irgendwie witer? interessiert mich ehrlich. wie gesagt ich spiele halt mit metronom auf wenns keinen grossen spass macht.
ich weiß ja jetzt auch net so genau was du spiels. ob du jammst oder nur so "rumklimperst" ;)

mfg reaper
 
Crusher

Crusher

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.03.16
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.799
Kekse
80
Ort
Deutschland
reaper schrieb:
kommt man den so irgendwie witer? interessiert mich ehrlich. wie gesagt ich spiele halt mit metronom auf wenns keinen grossen spass macht.
ich weiß ja jetzt auch net so genau was du spiels. ob du jammst oder nur so "rumklimperst" ;)

mfg reaper

Auch Leute die ohne Metronom spielen werden schneller. Die erreichen zwar keine 220bpm oder so, aber es genügt dann dem, was man Musik nennen kann denke ich mal, dauert halt länger.
 
Black_Plek

Black_Plek

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.12
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.216
Kekse
410
Crusher schrieb:
reaper schrieb:
kommt man den so irgendwie witer? interessiert mich ehrlich. wie gesagt ich spiele halt mit metronom auf wenns keinen grossen spass macht.
ich weiß ja jetzt auch net so genau was du spiels. ob du jammst oder nur so "rumklimperst" ;)

mfg reaper

Auch Leute die ohne Metronom spielen werden schneller. Die erreichen zwar keine 220bpm oder so, aber es genügt dann dem, was man Musik nennen kann denke ich mal, dauert halt länger.
Ein Metronom ist nicht unbedingt eine Garantie für höhere Geschwindigkeiten. Es hilft nur, auch im Speed noch im richtigen Timing zu spielen. UNd es gibt garantiert etliche Leute, die auf 240 kommen, ohne mit Metronom gespielt zu haben.
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben