Wiedermal ne Pick Up Frage

von Paddy.z, 02.10.06.

  1. Paddy.z

    Paddy.z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    335
    Erstellt: 02.10.06   #1
    Ich habe mir nen DiMarzio X2N gekauft und möchte ihn gegen den STeg PU (EMG81) meiner LTDF400 tauschen, da mir der Sound besser gefällt. (etwas mehr punch und bessere Höhen bei Harmonics etc.).
    Nun brauche ich noch nen gescheiten Neck PU.. hab keinen Plan was ich da nehmen könnte. den EMG drinlassen, einfach nicht angeschlossen, wäre ne Möglichkeit, da ich den Neck PU eh praktisch nicht benötige. Jedoch kommt mir dann die Gitarre ein wenig kastriert vor ;)

    Der Sound sollte einfach Warm und klar sein.
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 02.10.06   #2
    du muust aber daran denken, dass du die komplette elektronik mit umbaust.
    aktive tonabnehmer brauchen eben entsprechende potis, batterieanschlüsse e.t.c.!
    und wenn du die pickups wirklich so einbauen möchtest, ist die beste möglichkeit gleich 2 aktive einzubauen.
     
  3. Paddy.z

    Paddy.z Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    335
    Erstellt: 02.10.06   #3
    ne ich habs scho auf passiv umgebaut.... also die Potis für die aktiven durch Potis für passive Pick ups ersetzt, mono Buchse etc.... nun hab ich einfach den X2N am Steg und nen nicht angeschlossenen 81er als Neck, damits dort kein Loch hat ;)

    Nun such ich eben noch nen passenden, guten und passiven Neck PU
     
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 02.10.06   #4
    ok sorry :o
    ich dachte du willst den 81er dann in eine andere gitarre einbauen.
    wieviel darf der neck HB denn kosten?
     
  5. Paddy.z

    Paddy.z Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    335
    Erstellt: 02.10.06   #5
    ja einfach "normal" also nicht unbedingt mehr als 80€
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 02.10.06   #6
    Für die Halsposition wäre ein DiMarzio PAF Pro ok, oder Seymour 59.
     
  7. Paddy.z

    Paddy.z Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    335
    Erstellt: 02.10.06   #7
    ist dieser auch für Highgain Solos usgelegt? also es ist nun warscheinlich doof wenn ich sag, dass ich den Solo Sound von Hammet gut finde und dann den EMG rausnehme ;)
    aber soo in der Art soll der Klang sein. Also einfach viel Gain und singende Höhen.
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 02.10.06   #8
    PAF Pro (und Evolution, ist eigentlich fast gleich aber ein wenig heißer da mehr wicklungen) ist so in etwa der Satriani/Vai Hals-Klang. Der 59 ist in vielen Superstrats von ESP, Jackson etc. sowie Gibson Paulas drin als Begleiter zum JB/SH-4 am Steg, da solltest in jedem Musikladen einige Gitarren mit dem Pickup finden können zum antesten. Sind beide für Soli wunderbar geeignet, jedoch würde ich soweit möglich trotzdem zum Antesten raten.
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.10.06   #9
    Ein PU hat kein Gain.

    "Singen" tut ein PU nicht von selbst, sondern durch Spieltechnik und Einstellungen an Amp/Effektgeräten sowie durch das Resonanverhalten einer Gitarre (Qualität Hals, Body).

    Bedenke auch Folgendes: Da der Klang der Saiten am Neck ja wärmer und bassiger ist, werden Hi-Output Humbucker für diese Position meist gar nicht empfohlen, da es sonst schnell mulmig werden kann. Die Aggresivität kommt an dieser Position deshalb nicht von mehr, sondern von weniger(!) Output mit mit einem stärker betonten Höhenanteil.

    Ser SH-1 ist da schon sehr ausgewogen. Wenn Du einen "schärferen" Ton bevorzugst, dann hör Dir den SH-10 Shred-PU von Seymour Duncan im Vergleich zum SH-1 an. (Achtung: Es gibt vom SH-10 2 verschiedene Versionen: für Bridge und Neck).

    Electric Guitar Pickups - Seymour Duncan/Basslines

    Electric Guitar Pickups - Seymour Duncan/Basslines
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 02.10.06   #10
    Sehr richtig, schade dass es so ziemlich keiner blickt und alle gleich nach mehr Output schreien anstatt den power-Amp mal richtig aufzudrehen...
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.10.06   #11
    Weitere Möglichkeit jeden Neck-Humbucker (bei etwas weniger Wärme und Output und ) "schärfer" zu machen ist, ihn parallel zu schalten statt wie gewöhnlich seriell. Geht allerdings nur mit 4-conductor. Mit zusätzlichem Schalter kann man dann sogar zwischen beiden Optionen wählen.
     
  12. Paddy.z

    Paddy.z Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    335
    Erstellt: 02.10.06   #12
    also das denk ich wohl kaum, dass ein Output-ärmerer PU an derselben gitarre am selben Amp mit den selben Settings mehr Verzerrung hat als ein High Output PU?

    Warum benutzt man den nen BoosteR? ja nur um das Gitarrensignal anzuheben, wodurch der Preamp mehr verzerrt, da grösserer Input.
    :eek:

    Ich möcht nur nen Neck PU und keinen halben Elektronikbaukasten in meiner Klampfe ;)


    Das versteh ich jetzt aber auch nicht wirklich...... warum sind den so highgain PU's (x2n, sh-13, EMG81) immer PU's mit extremen Output? und das sind ja auch alles vorwiegend Bridge PU's....


    Das kann ich auch nicht nachvollziehen..... bei meiner LTD sind zur Zeit am Hals und am Steg EMG81er eingebaut.... aber der Hals PU hat viiiiel mehr bass und ist sehr warm und sanft, anders as der Steg, welcher sehr Aggressiv und "spitz" ist.

    ich bin nun einigermassen verwirrt :rolleyes:
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 02.10.06   #13
    Du kannst mit einem hi-gain amp einen heißeren Sound mit einem mittelstarken Pickup rausholen als mit einem X2N, Invader etc., da weniger zugemumpft. Somit klingt dieser auch subjektiv lauter und setzt sich besser durch.

    Du holst aber die "gute" Verzerrung aus dem power-Amp raus und nicht aus dem Preamp.

    Weil es zu viele Leute gibt die schlechte Amps benutzen und wenig Ahnung von Pickups haben :) Mit einem high-output pickup ist es schlicht einfacher einen hi-gain sound aus einem mittelmäßigen Amp raus zu holen, das rächt sich aber bei höheren Lautstärken, da *mumpf, mumpf* und dann hört man nichts mehr im Proberaum außer die Becken vielleicht ;)

    Das liegt an der Position. Du kannst mal ohne die Gitarre einzustöpseln einfach mal mit dem Plektrum ganz nah am Steg anschlagen, dann ganz nah am Hals. Da kannst den unterschied schon deutlich hören, so ähnlich nehmen es die Pickups dann auch ab.
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.10.06   #14
    Kein Wunder! Ich meinte natürlich die Neck-Position :o Um die geht's ja im Thread auch. (irgendwie kommt mir bridge beim Tippen leichter aus den Fingern :twisted: )

    Es muss natürlich heißen:

    Da der Klang der Saiten am Neck ja wärmer und bassiger ist, werden Hi-Output Humbucker für diese Position meist gar nicht empfohlen (...),

    .
     
  15. Paddy.z

    Paddy.z Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    335
    Erstellt: 02.10.06   #15

    guut ;) da ist mir fast die ganze Gitarrenverständniswelt zusammengebrochen *g*
     
Die Seite wird geladen...

mapping