Wielange braucht man um so zu spielen?

von R0CKSTAR, 17.05.07.

  1. R0CKSTAR

    R0CKSTAR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.07   #1
    Hallo,
    kurze Frage: Wielange brauche ich als (fortgeschrittener) Anfänger um so zu spielen wie der Typ http://www.youtube.com/watch?v=xXNj9bTKKMY

    Setzen wir mal 5 Stunden tägliches üben voraus.

    Danke für eure Antworten!
     
  2. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 17.05.07   #2
    Hi,

    diese Frage wird dir wohl niemand so richtig beantworten können, oder gar ne Garantie drauf geben dass du bei 5h Üben täglich 275,34 Tage brauchst.
    Es sind zu viele Faktoren die da eine Rolle spielen, Übung ist nur eines davon. Jeder hat unterschiedliche Begabung etwas zu spielen/zu lernen, der eine braucht 10 Minuten und kann eine Übung, der andere raffts nach 5 Tagen nicht.
    Insofern fällt es wirklich schwer da dich hier denk ich keiner in deinem Können beurteilen kann und Prognosen aufstellt wie lang du dafür brauchst.
    Klar kann jetzt jeder mal schätzen wie lang er selbst dafür gebraucht hat, aber ob das was bringt?
    Is nur meine Meinung, ich glaube du bekommst schon noch ein paar Schätzungen wie lang es denn dauern könnte:great:

    Grüße

    Doogie
     
  3. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 17.05.07   #3
    Ich würd sagen die Riffs sind nach 1-2 Jahren möglich.
    Ich spiel jetzt ca. 1 3/4 und würde die hinbekommen (ich werde mich jetzt auch mal Trivium beschäftigen).
    Allerdings sind die Soli doch recht schwer und vor allen Dingen schnell.
    Aber ich denke mal so nach 2-3 Jahren wird das dann auch möglich sein....
     
  4. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 17.05.07   #4
    schliesse mich Doggie an, abgesehen davon es gibt leute die können sowas nach zehn jahren nicht! es gibt unterschiedliche stile, der typ kann sowas gut wie schauts mit blues oder funky sachen aus, aber grundsätzlich kann man sagen mit der zeit kommt alles. geduld geduld und nochmal geduld, es gab hier im board leute, die spielen heute nicht mehr, weil sie irgendwann resigniert haben. von solchen videos lasse ich mich nicht leiten wer weiss was der typ ist, wie lange der spielt, wann hat er angefangen.
    sieh es so für die grundschule braucht man 4 jahre, und da ist man sehr jung und aufnahme fähig, aber man kiegt mathe, lesen, schreiben und so mit, der rest ist dann dein ding, wenn man die ersten 4 jahre übersteht kommt der rest von ganz allein!
     
  5. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 18.05.07   #5
    Hallo!

    Doogie hat völlig Recht. Es hängt ganz von Dir ab, wie viel Du übst, wie weit Du inzwischen bist und vor allem, was Du an Talent mitbringst.
    Beachte aber, wenn Du so was übst, dass der Typ 'ne originale ESP mit zwei EMGs spielt (so sieht es jedenfalls aus) und wohl auch ein Marshall-Halfstack, ich schätze, auch noch mehrere Treter. Also nicht enttäuscht sein, wenn es bei den ersten Versuchen nicht auch so toll klingt! :great:

    MfG
    Seven
     
  6. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 18.05.07   #6
    Da fehlt das Gefühl. Ahhh, mich lässt das so kalt.
     
  7. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 18.05.07   #7
    meine Fresse, was werden denn hier für bescheuerte Fragen gestellt???? was ist ein "(fortgeschrittener) Anfänger" ??? ... da fängts doch schon an

    Warum um Himmels Willen is denn der einzige Anspruch fast aller junger Gitarristen, so spielen zu können wie der oder wie jener?

    Warum denkt ihr nicht einfach mal drüber nach, was eigenes zu kreieren???... anstatt wochen-/monate/jahrelang irgendwelchen "Vorbildern" nachzueifern, um dann festzustellen, dann man es doch nicht so hinbekommt.

    Ist mir alles völlig schleierhaft. Um dann noch damit prahlen zu können, "ich kann dies und jenes von dem und dem exakt nachspielen, könnt ihr das auch???"

    Ich weiß, ich schmeiß hier (im Unter-Forum "Gitarren-Anfänger") alle in einen Topf,... das tu ich nur ungern, aber die Masse denkt wirklich so.

    Ja und dann?... dann kann man irgendetwas von irgendwem (manche sogar ziemlich gut) nachklimpern, teilweise bis zur Perfektion, aber ich verstehe nicht, warum man sowas tun sollte ????

    Die ,die sich angesprochen fühlen, möchten es mir bitte erklären, was der Sinn davon ist, irgendjemand in Perfektion imitieren zu können.


    Diskutiert mit mir !!!! ... ich will das echt wissen.



    ...im übrigen, ich hab mir das Video nicht angesehen


    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  8. EET FUK

    EET FUK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Balve
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    354
    Erstellt: 18.05.07   #8
    ich spiel 1 1/2 jahre und fast jeden tag knapp 2h. für dieses lied braucht man auch ne gewisse zeit, bis man die vielen downstrokes auf der leeren e drauf hat. also n anfänger kriegt das bestimmt nicht hin. aber trivium machen auch manchmal ziemlich schwere sachen.
     
  9. R0CKSTAR

    R0CKSTAR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #9

    Mein Gott, werd doch nicht gleich so aufbrausend. Ich hab eine normale und einfach Frage gestellt. Normalerweise ignoriere ich Personen wie dich aber ich werd dir mal den Gefallen tun und dir antworten.

    Das Lied das der Typ spielt ist, ist mein Lieblingslied. Ich will diese Musikrichtung spielen können und später in einer Band mit meinen Freunden solche Lieder schreiben und covern. Wenn ich so spielen kann wie der Typ, kann ich die meisten Lieder von Trivium und anderen Metal(core) Bands spielen. Kann ich die Lieder spielen, kann ich Riffs verwenden und mir Ideen holen. Klar?
    Du bist wahrscheinlich Blues-Fan und ich bin mir zu 100% sicher das du als Anfänger auch gerne berühmte Blues-Songs spielen können wolltest. Natürlich hast du später dein eigenes Ding durchgezogen, und selber Lieder geschrieben, aber du hast deine Ideen von deinen Vorbildern.
    Also was zum Teufel ist so schlimm daran wenn ich wissen will wie lange man ca. dafür braucht?

    Auf jeden Fall "Danke" an alle sinnvollen und hilfreichen Antworten.
    LG r0ckstar
     
  10. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 18.05.07   #10
    Die Frage wurde ja schon beantwortet, das hängt halt davon ab.

    Andererseits spielt es doch keine Rolle, welche Richtung irgendwer spielt und ob foxytom "Blueser" ist. Ich kann das gut nachvollziehen, da die Frage echt etwas hirnrissig ist (und ich weiß wovon ich rede :D ). Zudem hat er auch auf seine Weise recht. Jeder hat halt eine andere Motivation. Ich persönlich kann überhaupt nichts mit nachspielen von Songs anfangen, da das halt nicht meins ist. Höchstens mal ein Stück, um ne bestimmte Technik zu üben, aber dann versuch ich diese, in was eigenes zu verwandeln.

    Aber jeder hat halt ne andere Motivation, der eine will vielleicht nur Sachen nachspielen können, der andere will sie als inspiration nutzen und der dritte klimpert nur rum :D
     
  11. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 18.05.07   #11
    Wenn du ein "fortgeschrittener" (lol) Anfänger bist solltest du dich doch ein wenig einschätzen können.Schau dir den Song an und sag selber wo es bei dir noch hacken könnte und üb diese Sachen.Wenn du das gewissenhaft machst solltest du diesen Song nach ein paar Monaten locker draufhaben.Wirklich schwere Sachen die man nicht einfach lernen kann kommen da nicht drin vor(Solo mal ein wenig ausgenommen)
     
  12. Para-Dox

    Para-Dox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.09
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 18.05.07   #12
    Sorry, aber:
    1. Sollte man nicht wie ein anderer spielen wollen.

    2. Spielt der wirklich schlecht. Ok, ich bin zwar nicht so schnell wie der, aber menno, da ist ja gleich 0 Gefühl dahinter. Mit einfach mal übers Griffbrett rauschen, ists nicht getan.....Es kommt halt nicht darauf an wieviele Töne man spielt, sondern wie diese interpretiert werden""
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.763
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 18.05.07   #13
    Der Typ in dem Video mag es zwar sauber spielen und mim timing drauf haben, ändert aber nichts daran dass er klingt wie ein richtiger neuling der ne woche spielt.

    Um das richtig gut spielen zu können brauch man schon ne weile, aber wen interessierts?

    Schreib lieber selbst mal nen song . ..
     
  14. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 18.05.07   #14
    hmm also ich finds eig recht gut gespielt, aber vll is mein musikalisches gehör auch noch nich ganz so ausgeprägt^^
    ne also ich würd auf jeden schomml sagen da braucht man ne ganze weile bis man das lied gut hinkriegt auch wenn man ganze 5 stunden am tag gitarre spielen würde (was ich aber selbst als schüler fürn fast utopisch halte, 5 stunden sind verdammt viel wenn mans jeden tag macht würd ich meinen)
     
  15. BLurreD

    BLurreD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Siegen,NRW; nähe Köln.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 18.05.07   #15
    Genau das wollte ich auch schreiben. Diese ganzen Solo-Sachen wie "Canon-Rock" üben, nur damit man beeindrucken kann ist doch völliger Humbuck.
    Wenns dir gefällt und du nachspielen willst ist es ja ok, aber wenn du dir selber nicht sicher bist, ob du es spielen kannst, brauchste es auch net probieren.

    Ich würde es jetzt auch net so perfekt hinbekommn obwohl ich so 3 Jahre spiele. Der Anfang ist aber so ziemlich easy. Bei den Solos musste dich schon länger hinsetzen.

    Aber wie gesagt.....Besser eigene Sachen komponieren ;)
     
  16. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 18.05.07   #16
    ok, sorry fürs Aufbrausen, aber die Frage danach, wie lange man dafür braucht ist (gib es zu) ziemlich dämlich;)
    Dass du das können willst, um später musikalisch in diese Richtung gehen zu können, ist auch ok. Irgendwelche Riffs spielen können und diese dann hernehmen und eigene entwickeln, ist auch ok.
    Dass ich Blueser bin,.... jepp.... dass ich Vorbilder habe/hatte ... jepp ... und ja, ich habe einige Ideen meiner Vorbilder übernommen/weiterentwickelt/verfremdet ... da is ja auch nix schlimmes dran, man kann aber nicht sagen, dass man das in 2 wochen, in 5 Monaten oder erst nach 12 Jahren kann,... deswegen finde ich die Frage so "seltsam"


    es ist nicht erstrebenswert, jemand anders versuchen zu kopieren, mehr will ich garnicht sagen. Ich habe mich in früher Jugend (Anfang der 80er) hingesetzt und wollte Samba Pa Ti von Santana spielen können und habe bestimmt 100 Std damit verbracht, diesen Song mir anzueignen... und warum?... rückblickend glaub ich, nur aus dem Grund, um andere damit zu beeindrucken.

    Gott sei Dank blieb das nur ein Phase von vielen und ich bin auch nicht dabei geblieben, andere zu kopieren.
    Irgendwann hatte ich meine eigene Musik im Kopf und setze die Ideen auch um.

    Auf den Punkt gebracht, ich kann es nachvollziehen und verstehen, dass man etwas nachspielen will, aber das darf nur eine Phase sein, sonst hat man keine Chance, sein eigenes Ding durchzuziehen.


    im übrigen, neben meiner Leidenschaft (Blues) schreibe ich auch Popsongs ;):rolleyes:

    Blues zum Gruß
    Foxy

    p.s. schön, dass Du mich nicht ignorierst ;)
     
  17. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 19.05.07   #17
    der song? eine woche braucht man wenn man ich bin. du verstehst? niemand ist du und kennt deine fortschritte.
     
  18. Hida

    Hida Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 20.05.07   #18

    sorry, aber das ist zum größten Teil schwachsinn...

    KEINER (naja, sagen wir mal fast keiner) greift irgendwann in seinem Leben zur Gitarre, mit dem Hintergedanken so schnell wie möglich eigene Musik zu schreiben und das dann zu perfektionieren!

    Jeder hat mit Gitarre angefangen, weil er irgendwelche vorbilder hatte.
    Es ist als newbie nunmal ein echt geiles gefühl, wenn man sieht, dass man die gleichen songs und riffs auf der gitarre spielen kann wie die großen vorbilder. (Zumindest ähnlich spielen kann... ;) )


    Selbst du hast höchstwahrscheinlich aus diesem Grund angefangen. Bis du dann an einem Punkt angekommen bist, an dem dir das nicht mehr genug war und du dir gedacht hast: "hmm... ob ich wohl auch selbst sowas schreiben könnte...?"

    Dann hast du damit angefangen und die ganzen einflüsse, die du beim nacheifern deiner vorbilder gesammelt hast, in deine Musik einzubauen.
    Ohne diese Vorbilder hättest du deshalb nie diese eigene Musik schreiben können.
    Keiner kann musik ohne einflüsse schreiben. (Zumindest hochwertige musik...).

    Sowas dauert aber eben seine Zeit. Ein Gefühl zur Gitarre und ihren Tönen zu entwickelt kann schon ein paar jahre dauern.


    Es ist also durchaus gut, wenn man für den Anfang einfach nur songs und riffs von anderen spielt...


    MfG Hida
     
  19. daveGer

    daveGer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    247
    Erstellt: 20.05.07   #19
    ich finde der kerl in dem vid ist technisch gut aber ihm fehlt verdammt noch mal jeglicher tone! kein wunder, fingerhaltung etc. weisen für mich ganz klar auf rein technisches herangehen ans spielen hin. Ich denke wenn du wirklich so klingen willst kannst du das nach 2 Jahren wenn du wirklich 5 Stunden am Tag übst.
     
  20. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 20.05.07   #20
    Nein habe ich nicht !

    Mein Vater hat Gitarre gespielt (allerdings Lieder, die mich nicht interessierten). Er zeigte mir damals die Akkorde, die er kannte und die hab ich geübt. Ne zeitlang haben wir zusammen die Lieder gespielt, die mich nicht interessierten. Das Instrument und die Ausdrucksmöglichkeiten an sich haben mich interessiert. Deswegen habe ich angefangen.

    Klar habe ich am Anfang imitiert, aber bis auf die Samba Pa Ti Ausnahme niemals jemanden kopiert.

    Und noch niemals habe ich gar ein Solo von irgendjemand kopiert, noch nicht mal meine eigenen ;)

    Blues zum Gruß
    Foxy
     
Die Seite wird geladen...

mapping