Wieviel Watt auf Großverantstaltungen?

von Elcrian, 06.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Elcrian

    Elcrian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.08
    Zuletzt hier:
    8.07.13
    Beiträge:
    214
    Kekse:
    175
    Erstellt: 06.10.08   #1
    Hallo,
    das ist mehr eine Off-Topic Frage aber die Frage stellten sich ein Kumpel und ich im Hinblick auf die kommenden Wackenkarten: Mit was für Wattzahlen wird da auf solchen großen Konzerten gespielt, so als grobe Angabe? Dezibel in Watt umrechnen oder anders geht bekanntlich nicht, deswegen die Frage.

    Pardon für die Frage, aber ich schätze hier wird es als erstes jemand wissen.

    P.s: Kann ich hier irgendwo meinen Namen ändern lassen? Da fehlt ein i.
     
  2. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    27.11.19
    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Backnang
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 06.10.08   #2
    Was meinst du jetzt, die Pa (off-topic) oder die Amps der Musiker?
     
  3. Elcrian

    Elcrian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.08
    Zuletzt hier:
    8.07.13
    Beiträge:
    214
    Kekse:
    175
    Erstellt: 06.10.08   #3
    PA?

    Ich meine die gesamte Wattzahl der Verstärker z.B von einem Gitaristen. Also alles zusammen in etwa.
     
  4. RaZ

    RaZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    22.03.20
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    211
    Erstellt: 06.10.08   #4
    Ich sag mal so: PA= Public Amplifier, wenn ich mich nicht täusche. Naja halt die dicken fetten Boxen-Türme, die da überall stehen und ordentlich Krach machen in Richtung Pumblikum.

    Also wie viel Watt die Amps haben ist eigentlich egal, da das eh über'n Micro oder direkt ins Mischpult geht und von da aus erst zu dir kommt.

    Beantwortet das deine Frage so halbwegs? Du wolltest doch bestimmt wissen, ob so jemand wie Children of Bodom bei z.B. Wacken mit nem 100 Watt Marshall spielt oder mit nem 150er oder 50er richtig? Wie gesagt, das ist meines Wissens nach total egal.

    lg, Raaz
     
  5. Blackeyedrocker

    Blackeyedrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    77
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.08   #5
    kannst theoretisch auch mit nem kleinen combo spielen. wird am ende doch eg abgenommen. nur wenn die monitore schlecht sind brauchste deinen amp evtl als monitoring, is aber meist nur bei kleineren gigs so.
    die marshallwand im hintergrund is nur zum angeben da^^
     
  6. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 06.10.08   #6
    Das sind die Lautsprecher die das Publikum beschallen.

    gruß

    Fish
     
  7. Chaosruler

    Chaosruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    417
    Kekse:
    519
    Erstellt: 06.10.08   #7
    PA= Public Address... :rolleyes:


    :confused::confused:

    Eh nein? Ein Gitarrist hört meines wissens nur Gesang und andere Instrumente über seinen Monitor für alles andere hat er seinen Stack bzw Combo! Und selbst bei Rock am Ring usw... kann jeder Gitarrist seinen eigenen Sound durch die Amps hören... Es wird ja das Publikum beschallt und nicht die Bühne! Auf der Bühne versucht man einen geringen Lautstärkepegel zu erreichen.

    Thomas
     
  8. derMichael

    derMichael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    9.05.16
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Aachen
    Kekse:
    137
    Erstellt: 06.10.08   #8
    Jop, die spielen da mit ganz normalen Verstärkern. Aufm Wacken wirds in der Regel ein Topteil oder Rack und eine Box sein, die dann abgenommen und über die PA verstärkt wird. Wie bereits gesagt, alle anderen Boxen sind bei den meisten Bands nur leere Deko-Boxen. Bei anderen Stilrichtungen werden durchaus auch kleinere Combos auf großen Bühnen gespielt.
     
  9. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    21.209
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 06.10.08   #9
    Bei jedem halbwegs gut organisierten Konzert, egal wie groß, wird die Backline abgemiked und über FOH (Front of house , Mischer/PA) ans Publikum weitergegeben. Die eigenen Amps dienen lediglich als eigener Monitor. Jeder FOH tritt Dich von der Bühne, wenn Du Dein Marshall-Stack aufdrehst, das die Bretter beben.
    Prinzipiell kann Du auch mit einem Epiphone Valve Junior große Gigs spielen (haben einige, inkl. mir auch schon gemacht), solange Du Dich auf der Bühne hören kannst.
    Und wenn dem nicht so ist, kriegst Du Dich eben noch über Monitor zu hören.

    Soll heißen: Große Amps laut aufreissen = nö, njet, never, jibbet nicht
     
  10. Elcrian

    Elcrian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.08
    Zuletzt hier:
    8.07.13
    Beiträge:
    214
    Kekse:
    175
    Erstellt: 06.10.08   #10
    Danke, das wusste ich so auch nicht wie das funktioniert.

    Aber mit wieviel Power werden die PAs denn angesteuert? Oder kann man sich da mit einfachen Wattangaben wie beim normalen AMP keine Vorstellung machen?
     
  11. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    6.237
    Ort:
    Nähe München
    Kekse:
    43.526
    Erstellt: 06.10.08   #11
    viele kW, geschätzt so 100kW...wenn das reicht. Besonders Infra-Bass zieht dick Leistung...
     
  12. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 06.10.08   #12
    HAI - TSUNG HAI - TSUNG! Und meistens is es eh immer noch viel zu laut (für meine Öhrchen.. :) )

    lg Stefan :)
     
  13. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.879
    Ort:
    Essen
    Kekse:
    1.861
    Erstellt: 06.10.08   #13
    hm...hab ich nichtmal was von 200 kilowatt bei sowas wie rock am ring gelesen?
    es bewegt sich auf jeden fall im mehrstelligen kilowattbereich, je größer das festival desto höher eben.

    was schon bei musicals verblasen wird ist irre.
    Für "Mamma Mia!" im Essener Colosseum Theater konnte man in der Wochenzeitung NRZ am 21.07.08 unter der überschrift "Mamma Mia, schon wieder vorbei" folgendes lesen: "... 110 Lautsprecher, aus denen dank 120 000 Watt ein bombastischer Sound tönt... "

    Weil ich da gearbeitet habe kann ich dir sagen, ziemlich laut. und da ists sogar nur für 1600 menschen in nem geschlossenen raum.
     
  14. de_lang

    de_lang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    23.08.20
    Beiträge:
    411
    Ort:
    BaWü
    Kekse:
    210
    Erstellt: 06.10.08   #14
    Ich meine mal gelesen zu haben, dass Guns N' Roses zu ihren Glanzzeiten (also mit Slash, McKagan,...) PA mit 250.000 Watt hatten. Für so ein komplettes Stadion braucht man das wohl...
     
  15. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    6.237
    Ort:
    Nähe München
    Kekse:
    43.526
    Erstellt: 07.10.08   #15
    Es ist ja auch so, dass man die Leistung nicht voll ausfahren muss...ich fahre auch manchmal um die 4,8kW in einer normalen Turnhalle...klingt besser als eine kleine PA, die aus dem letzten Loch pfeift, wenn man Impulsreserven hat und die Lautsprechersysteme nicht bis in den nichtlinearen Bereich prügeln muss...

    MfG OneStone
     
  16. Mich90

    Mich90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Lünen
    Kekse:
    173
    Erstellt: 07.10.08   #16
    Ist nicht so ganz richtig meiner Meinung nach. Große RöhrenAmps klingen erst richtig gut, wenn man sie aufdreht (nicht voll oder so ist schon klar, aber doch deutlich).
    Manche drehen die Box dann einfach zur Seite, lassen sie abnehmen und hören dann alles über nen Monitor, wenn der Sound erst dann richtig ist (das gilt vor allem für kleinere Bühnen :D ) Bei größeren wird das wohl nicht so auffallen, wobei das auch immer an der Location und an dem Mischer liegt ;)
     
  17. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    6.237
    Ort:
    Nähe München
    Kekse:
    43.526
    Erstellt: 07.10.08   #17
    Ein intelligenter Musiker geht aber dann her und kauft sich einfach einen Amp mit weniger Leistung...

    MfG OneStone
     
  18. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bockhorn
    Kekse:
    207
    Erstellt: 07.10.08   #18
    ...womit Du sicherlich nicht sagen wolltest, dass alle Musiker, die einen Amp mit "hoher" Leistung (was auch immer das bedeuten mag) haben, keine intelligenten Musiker sind ? ;)
     
  19. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 07.10.08   #19
    PA steht für "Public Address ".
     
  20. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 07.10.08   #20
    +1 :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping