win XP nur für recording

von mrnouseforaname, 31.01.08.

  1. mrnouseforaname

    mrnouseforaname Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    385
    Erstellt: 31.01.08   #1
    hej!

    ich setz mein windows neu auf und da ich zu 90% auf linux umgestiegen bin, möchte ich mein win extra für cubase und co, also quasi recording/mixing/mastering zu tunen. win xp ist auf einer extra festplatte.

    meine frage: es gab mal eine webseite, wo es ne ziemlich gute anleitung gab dafür gab. aber so sehr ich sie auch suche, ich finde sie nicht mehr.

    aber wenn ihr noch nen paar andere tipps/tricks habt, dann her damit!

    interface ist ein alesis io 14.
     
  2. dasmoermel

    dasmoermel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 31.01.08   #2
    Hey!

    Also was ganz gut hilft:

    - nur die Programme, Treiber usw. installieren, die du brauchst
    - keine Antivierensoftware, keine Firewall oder ähnliches aktivieren
    - Alle nicht benötigten Windowsdienste abschalten
    - diesen ganzen Kram, der Windows so toll aussehen lässt (ich hoffe du weißt was ich meine) abschalten
    - möglichst verschiedene Festplatten für Audioaufnahme, Programme/windows und evtl. vorhandenen VST/VSTi Plugins benutzen
    - öfter mal defragmentieren

    so mach ich das bei meinem RecordingPC...datt ding bootet in ein paar sekunden und alles läuft stabil und schnell...

    lg, der marc :-)
     
  3. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 31.01.08   #3
    Hi, wie dasmoermel schon sagte: Alles deaktivieren, was unnötig ist.
    Das Menü, über das du die ganzen Dienste, , Autostart-Programme, Hintergrundprozesse usw. deaktivieren kannst, rufst du auf, indem du bei "Ausführen" "msconfig" eingibst.
    Dort am besten alles ausschalten, was nichts mit Audio zu tun hat bzw. fürs korrekte Laufen von Windows benötigt wird.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 31.01.08   #4
    Ich denke das ist heutzutage eher überflüssig . So viele Daten werden da nicht bewegt.

    Grüße
    Nerezza
     
  5. dasmoermel

    dasmoermel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.02.08   #5
    Hey Nerezza!

    Das mag natürlich sein, dass es nicht zwingend notwendig ist.
    Kommt ganz auf den Umfang des Projekts drauf an, denke ich.
    Habs auch noch net durchgerechnet was da an Datenvolumen zusammen kommt.

    Ich finde nur dass man auf der sicheren seite ist, wenn man alles von einander trennt
    z.b. wenn man große soundlibaries hat und schon einige audiospuren zusammen gekommen sind...

    dann ist es denke ich mal net schlecht wenn die sound und die audiospuren auf verschiedenen Platten liegen...ich mag mich aber auch täuschen... ;-)

    deswegen habe ich ja auch geschrieben "wenn möglich"

    ich fahre so recht gut...

    lg, der marc :-)
     
  6. turjaci

    turjaci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    6.09.11
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #6
    ich habe es so gemacht. plus die tipps von den anderen

    Systemveränderungen aufgrund von Cubase

    1.
    … Systemeigenschaften
    … Erweitert
    … Systemleistung
    … Ich habe "Für optimale Leistung anpassen" aktiviert


    2.
    … Systemeigenschaften
    … Erweitert
    … Systemleistung
    … Erweitert
    … Ich habe bei Prozessorzeitplanung "Hintergrunddienste" aktiviert

    3.
    … In "leeren" Desktop Rechtsklick
    … Eigenschaften
    … Energieverwaltung
    … Bei Energieschema habe ich anstatt "Desktop", "Dauerbetrieb" aktiviert
    … Monitor/Festplatte ausschalten: Nie

    4.
    … Systemsteuerung
    … Sounds und Audiogeräte
    … Sounds
    … Ich aktivierte "Keine Sounds"

    5.
    … Rechtsklick "Start"
    … Explorer
    … Ordneroptionen
    … Ansicht
    … Haken weggemacht bei "Erweiterungen bei Bekannten Dateitypen ausblenden"
    … Haken eingesetzt bei "Alle Dateien und Ordner anzeigen"
    :great:
     
  7. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 04.02.08   #7
    Also ein XP SP2 hat, wenn man mal alle unnötigen Programme wegläßt schon nur noch 23 Prozesse im Leerlauf. Und da ist noch nix bei den Diensten verstellt....
     
Die Seite wird geladen...

mapping