XLR Stecker klemmt in Motu Ultralight

von angiemerkel, 27.01.08.

  1. angiemerkel

    angiemerkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 27.01.08   #1
    Hallo,

    vielleicht stelle ich mich ja nur ultradoof an, aber ich kann das Mikrokabel nicht mehr aus
    dem MOTU Ultralight abziehen. Die Entriegelung am MOTU drücke ich natürlich - aber
    bewegen lässt sich der Stecker nur einen halbe Millimeter.

    Hat irgendwer eine Idee? Bringt's was, wenn ich den Stecker zerlege?

    Vielen Dank,
    Ber "Klinkensteckerfan" nd
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 27.01.08   #2
    Also bei meinem 828er sitzen die XLR-Stecker eher zu locker in den Buchsen...ich kann mir das so nicht ganz schlüssig erklären...

    Rupf das Teil halt mal wirklich mit Schmackes raus - da führt ja eh kein Weg dran vorbei. Dann wird die Ursache sichtbar sein.

    Zerlegen bringt da nix, es ist das Steckergehäuse das wenn dann hängt.
     
  3. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 28.01.08   #3
    erst ganz reinstecken - dann Entriegelung drücken und dann Stecker ziehen

    Oder Du hast die Verriegelungsklammer verbogen :mad: dann kannst Du nur versuchen mit einem ganz dünnen Stift die Klammer zwischen Buchse und Steckergehäuse hochzudrücken.
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.01.08   #4
    Wie, ganz reinstecken? Also ich kenne keine (Neutrik)Buchse, bei der man den XLR nach dem Einrasten noch irgendwie weiter schieben könnte. Da ist vielleicht bisschen Spiel...aber es kann sich bei einer XLR-Buchse doch eigentlich auch nichts verklemmen...:confused:

    Was natürlich nicht heißen muss dass niemand sowas hinbekommt :p


    Ne ernsthaft...im Grunde ist die Frage ja: ist das jetzt das erste Mal gewesen das ein Kabel eingesteckt wird, oder ging es bisher problemlos?

    Ich würde vermuten, dass die Buchse wirklich sehr eng ist und er sich nicht richtig "rantraut". Ich habe hier auch ein Gerät, bei dem man locker beide Hände und ein wenig beherzten Armmuskeleinsatz braucht, um den Stecker in die Buchse rein bzw. wieder raus zu kriegen...und da ist noch nicht mal ne Verriegelung - bzw. vermutlich eben deshalb...
     
  5. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 28.01.08   #5
    ja - manche Verriegelungen sind ja 'nur' so eine Stahlfeder und wenn dann der Stecker dagegegen drückt, biegt sich nur die Feder aber der Haken bleibt im Stecker hängen. Mit ganz reinstecken meine ich etwas dagegendrücken damit der Haken etwas spiel bekommt und raus kann.

    Man ist das schwer zu beschreiben :( :screwy:

    Vielleicht hat sich ja auch der Gummiring irgendwie 'verwurschtelt' - also sanfte Gewalt
     
  6. angiemerkel

    angiemerkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 28.01.08   #6
    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten. Sanfte Gewalt habe ich probiert, mehr Gewalt möchte ich nicht anwenden, der Stecker ist eigentlich beweglich und ich höre den Anschlag beim herausziehen. Einen dünnen Stift habe ich nicht, mein kleinster Schraubenzieher ist noch zu groß - was kann ich da noch nehmen?

    Früher ging das Kabel immer wieder heraus - allerdings singe ich nicht so oft, daher brauche ich den Mic-Eingang nicht so häufig.

    Ich habe das Gerät geöffnet, wen es interessiert, wie es drin aussieht:
    Bild1
    Bild2
    Bild3

    Jeweils so 200kb.

    Sieht so aus, als könnte ich das Ding einfach auslöten, aber ob ich da eine Ersatzbuchse bekomme?

    Vielen Dank,
    Bernd
     
  7. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 28.01.08   #7
    Vorsicht beim auslöten - das sieht nache ein Multi-Layer Platine aus, da sind 'innendrin' auch Leiterbahnen und wenn Du dann beim rausziehen der Pins die Durchkontaktierung rausreist, dann kanns leicht ein Totalschaden werden.

    Da würd ich erst mal den Stecker soweit zerlegen wies halt geht - alsu die Zugentlastung ab und die Schraube die den Stecker (male ?) fixiert und dann Seitlich zwischen Steckergehäuse und Buchse mit 2 Schraubenziehern das versuchen rauszuhebeln - am besten zu Zweit.

    mhh - was so alles passiert :evil: immer wieder mal was neues :twisted:


    EDIT oder 3 Gramm Semtex :D
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 28.01.08   #8
    Iiihh - das ist ja gar kein Neutrik, das ist so ein XLR, wie ich schon lange meide.

    Bevor Du irgendwas verlötest, würde ich doch erstmal zum Kreuzschlitzschraubendreher greifen und schauen, ob das Zerlegen des Steckers nicht vielleicht doch weiterführt ;).
     
  9. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 28.01.08   #9
    Da die Buchse an der Frontplatte verschraubt ist und nicht nur auf der Platine verlötet hält die imo schon etwas mehr an Kraft aus.

    Eine Ersatzbuchse bekommst du vermutlich schon, aber an die Lötaktion würde ich mich nicht trauen, das halte ich für höchst heikel.

    Ich würde unbedingt den Stecker zerlegen und wenn es sein muss mit Säge und Mini-Trennscheibe - vorher natürlich das Gerät wieder zumachen, damit keine Metallspäne reinkommen.

    mfg
     
  10. angiemerkel

    angiemerkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 29.01.08   #10
    Also, der Stecker ist zwar zerlegbar, aber abnehmen kann ich nur die Knickschutztülle, der Rest ist aus einem Stück - schade, ich hoffte, er zerfiele in zwei Teil.

    Dummerweise habe ich nur ein XLR - Kabel, kann jemand etwas zu dem Verriegelungsmechanismus schreiben?

    Vielen Dank,
    Bernd
     
  11. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 29.01.08   #11
    also so etwa sieht das Ding aus ?
    da wo der Pfeil ist, ist die Veriegelung und da müsstest Du mit irgendwas die Nase vorne runterdrücken.
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 29.01.08   #12
    Die Schraube vor der Verriegelung hast Du auch rausgenommen?
     
  13. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 29.01.08   #13
    @pico:

    Das ist leider genau das falsche Ende vom Kabel ;)
     
  14. angiemerkel

    angiemerkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 30.01.08   #14
    Jo, das ist leider das flasche Ende, die Schraube habe latürnich auch entfernt, aber das hat nichts gebracht, da der Stecker massiv ist und nicht in Einzelteile zerfällt.

    Wiederum vielen herzlichen Dank an Euch,
    Ber "das ist mal ein klasse Forum" nd
     
  15. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 30.01.08   #15
    also dann die Buchse und der (zerlegte) Stecker

    da wo der Pfeil hinzeigt rastet die Klinke der Verriegelung ein - da müsstest Du mit irgendwas hinkommen und die rausdrücken, da es ja mit dem Hebel anscheinend nicht mehr geht.
     

    Anhänge:

  16. angiemerkel

    angiemerkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 30.01.08   #16
    Ha. Success smells good.

    Erst einmal vielen herzlichen Dank, ich bin jetzt, da ich nochmal geguckt habe, ob in der Nähe der Buchse nichts kompliziertes an Leiterbahnen herumliegt, davon ausgehend, sowieso eine neue Buchse einlöten zu müssen, mit der Kombizange etwas brachialer an den Stecker gegangen - und siehe da, ein bisserl Ruckeln hier, ein bisserl verdrehen da, das Ding löste sich. Bei mehr Licht schaue ich mal, woran die Schwergängigkeit liegt, an der hinteren Buchse klappts das Entriegeln wie es sein soll - oder einen Garantiefall daraus machen?

    Merci à tous - wie der Engländer sagt,
    Bernd
     
Die Seite wird geladen...

mapping