Xm-ks

von El_Nino, 14.07.08.

  1. El_Nino

    El_Nino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 14.07.08   #1
    Hallo zusammen,

    leider kann ich mir kein A-Drum Set in meiner Wohnung aufstellen (alte Lautstärkenproblematik ;-) und suche daher ein E-Drum Set, welches ein "ähnliches" Spielgefühl wie ein Akkustik Set besitzt. Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt ein A-Set auf E umzurüsten, aber das scheitert dann doch am finanziellen....
    Daher würde ich mir eher ein E-Drum Set kaufen und bin dabei auf das XM-KS gestossen (siehe Link).
    http://shop.kirstein.de/shop/default.aspx?TY=item&ST=1&IT=6863&CT=1493
    Kennt sich jemand mit diesem Set aus?
    Preislich würde das ganze passen, da meine Obergrenze bei ca. 700€ liegt. Ich weiss, dass man für den Preis sicherlich auch schon ein Yamaha bzw. Roland Set gebraucht bekommen könnte (Suchfunktion sei Dank :-). Aber ich tendiere eher dazu mir ein neues Set zu kaufen (zwecks evtl. Mängel / bei Neukauf weniger Stress wg. Garantie als bei gebraucht).

    Von daher wäre ich dankbar über Eure Meinung zu diesem Set!

    MfG
     
  2. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 14.07.08   #2
    also ich weiß nich. ich hab schon oft negatives über noname meshfelle gelesen. wenn du die möglichkeit hast,antesten! denn bei so noname/billigprodukten kanns oft sein,dass die teile zu fehltriggern neigen. und da hast du dann das problem: wenn dus wieder verkaufst,kriegst du nur n bruchteil des neupreises.

    ich hab mir mein td3 auch gebraucht gekauft und hatte keine mängel da das teil echt robust ist und genug qualität hat um zu hause zu üben.
     
  3. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 26.08.08   #3
    mich würde dieses set allein aus beratungsgründen auch mal interessieren
    sonst tendiert man ja dazu das kompaktroland set (name grad vergessen) oder eben mindestens das xplorer von yamaha zu empfehlen, was ja beides in der preisklasse liegt.

    gibt es mittlerweile neue erfahrungswerte dazu?
     
  4. El_Nino

    El_Nino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 28.08.08   #4
    Also ich versuche mal eine kleinen Erfahrungsbericht über das XM-KS zu schreiben (nach knapp 2 Monate im Einsatz):

    Rack:
    sehr stabil, einfach im Aufbau. Individuelle Schlagzeugaufbau ohne Probleme an die eigenen Bedürfnisse einstellbar und schnell / einfach zu ändern.

    Snare Drum & Toms mit Mesh Heads:
    Spielgefühl kommt schon an ein A-Set ran dank der Mesh Heads, auch bei schnellem spielen bis jetzt keine Probleme mit den Triggern. Zusätzlich habe ich hier nochmals ca 20€ in Rim Noise Eliminator investiert, um das Set ein wenig leiser zu machen und die Sticks mehr zu schonen. Ist aber nicht wirklich zwingend erforderlich….

    Becken Pads:
    Also funktionieren ohne Probleme, allerdings Schlagfläche dämmt das Schlaggeräusch m.E. recht schlecht ==> beim Spielen „lautes“ Schlaggeräusch. Deswegen habe ich diese bereits ausgetauscht gegen 2x CY8 und 1xCY6 Becken von Roland um den WG Frieden zu wahren ;-) In Summe plus die Rim Noise Eliminator hat sich der Kaufpreis auf ca 900 € erhöht.
    ==>Austausch der Becken nicht unbedingt nötig, aber würde ich tendenziell machen, da ja die meisten Leute ein E-Drum Set kaufen wegen der Lautstärkenproblematik….
    dadurch wird allerdings der Kaufpreis nochmals ein wenig teurer …. Da ich in einer WG wohne bin ich leider auch stärker von der Lautstärkenproblematik betroffen und folglich war für mich der Austausch der Becken erforderlich. Kleine Anmerkung: Das Spielen am Anfang mit den „originalen“ Becken hat zu keine Beschwerden seitens der Nachbarn unter bzw. über mir geführt, lediglich die Mitbewohner waren nicht begeistert.

    Drum Modul:
    Erfüllt seinen Zweck, für Einsteiger oder als Übungset / Zweitset zum normalen A-Set völlig ausreichend. Leider recht begrenzte Anzahl an Sounds und Triggereingänge. Also eine Erweiterung des Sets z.B. weiteres Becken / weitere Tom ist hier nicht möglich. Bedienung einfach und nicht kompliziert. Einstellung Empfindlichkeit, Lautstärke und verschiedenen Sounds der einzelnen Pads möglich.
    Zusätzliche Anschlüsse für MP3 Player, Kopfhörer und Verbindung zu PC vorhanden. Metronom zum Üben ebenfalls vorhanden.

    Bassdrum & Fussmaschine:
    Bis jetzt gibt es hier nichts Negatives zu berichten. Wegen des Kessels ist die Bassdrum das optische Highlight bei diesem Set. Fußmaschine funktioniert immer noch ohne Probleme. Fußmaschine kann auch gegen eine Doppelfußmaschine ausgetauscht werden (wurde bereits von mir getestet mit der Doppelfußmaschine eines Bekannten)

    Lautstärke beim Spielen:
    Durch den Austausch der Becken ist die Lautstärke dieses Sets angemessen. Bis jetzt keine Beschwerden von den Nachbarn und die Mitbewohner stört es auch nicht mehr.

    Optik:
    Das Design dieses Sets ist im Vergleich zu den gängigen anderen Sets klarer Pluspunkt. Dies aber eher als kleine Randbemerkung, da primär die technische Details in meiner Beurteilung zählen.

    Ergebnis:
    Das XM-KS ist die günstigste Variante für Leute die ein Set wollen, welches komplett mit Mesh Heads ausgerüstet ist. Dies war bei mir ein ausschlagendes Kriterium beim Kauf meines E-Drum Sets. Primär wollte ich ein Set, welches vom Spielgefühl an ein A-Set rankommt. Daher sind die Sets mit normalen Gummipads ausgeschieden. Bei den alternativen Sets von Roland landet man leider gleich in einer recht hohen Preiskatekorie (z.B. Roland TD 9 Set). Ok bevor jetzt gleich die Kritiker wieder loslegen „unter 1000 € ist es eh nur Spielzeug…“: Jeder hat nun mal seine persönliche Obergrenze beim Kauf eines E-Drum Sets, es kann sich nicht jeder mal locker 1000€ aufwärts für einen Kauf leisten. Ich persönlich würde auch lieber einen Porsche oder so fahren, aber wenn ich auf die Strasse schau steht da ein „billigeres“ Auto…Irgendwo sind halt mal die Grenzen gesetzt…. Mir ist auch durchaus bewusst, dass sich der Preis in der Qualität wiederspiegelt, aber mir persönlich sind z.B. Die Roland Sets zu teuer. Und auf ein teureres Set zu sparen hatte ich keine Lust.
    Auch die Alternativen mit Snare Drum Mesh Head und Toms mit Gummipads kamen für mich weniger in Frage wg. dem Spielgefühl teils Gummipad teils Meshhead….
    Ein gebrauchtes Set z.B. über Ebay kam für mich auch nicht in Frage, da bei evtl. auftretenden Mängeln der Ärger / Aufwand zu hoch wäre. Neukauf hat den klaren Vorteil der Garantie. Bei Mängeln kann man diese leicht beheben lassen, was bei Privatkauf durchaus zu Problemen führen kann.

    Ich glaube im Großen und Ganzen müsste ich jetzt das Meiste erzählt haben zu diesem Set und hoffe das ich dem ein oder anderen damit weiterhelfen konnte.

    Ps: Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten ;-)
     
  5. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 28.08.08   #5
    Schönes Review. Man merkt, dass du dich wirklich mit dem Ding auseinandergesetzt hast.

    Kannst es ja nochmal hier:https://www.musiker-board.de/vb/f383-reviews/ reinposten oder die Mods verschieben es einfach.

    Allerdings fällt mir auf, dass durch die ganzen Zusatzinvestitionen du im Endeffekt auch gleich ein besseres holen hättest können. ;)
     
  6. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 28.08.08   #6
    ein großes danke
    ggf. könntest du den bericht nochmal mit ein paar bildern anreichern :)
     
  7. El_Nino

    El_Nino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 28.08.08   #7
    1) ok thread bei den Reviews geöffnet.

    2) ja das mit dem Austausch der Becken war leider nicht geplannt. Meine Schmerzgrenze lag bei 700€ und ist halt final bei ca. 900€ gelandet. Da hätte man auch andere Alternativen ins Auge fassen können. Aber ich wusste leider vorher nicht, dass ich da nochmal investieren muss, da die originalen Becken doch recht laut sind. Man könnte sie schon drauflassen und sich den Zusatzkauf sparen, dies ist aber halt abhängig von der jeweiligen Person / Situation. Denn beim Spielen mit Kopfhören bei entsprechender Lautstärke hört man die Becken selber wenig. Ist eher nervig für die Zuhörer.
     
  8. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 28.08.08   #8
    Super. Das war auch nicht böse gemeint. Kann man vorher halt nicht wissen. Dennoch ist es ein super Review und wenn du jetzt damit zu frieden bist, dann ist ja alles ok.
     
  9. CharlyM

    CharlyM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Nord Baden
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    873
    Erstellt: 28.08.08   #9
    Erstmal Danke für den schönen Bericht.
    Ich habe nur die Befürchtung das Klinkenkupplung im Fell und Schläge auf das Fell sich nicht auf die Dauer vertragen. Und wie sieht es aus mit Ersatzfellen? Hast du bei deinem Händler mal Nachgefragt ob es welche gibt, wie lange die Beschaffung dauert und wie teuer der Spass wird?
     
  10. El_Nino

    El_Nino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 28.08.08   #10
    ja den Gedanken hatte ich auch schon das z.B. die Snaredrum vom ständige spielen mal Triggerrobleme bekommen könnte. Aber bis zwei Jahre würde ich mal sagen fällt das unter die Garantie und dann muss sich erstmal der Händler damit rumärgern und Kosten entstehen dann für mich erstmal nicht. Sollte der sich querstellen oder die Garantie ist abgelaufen, dann muss man halt ein wenig kreativ werden. Eine Möglichkeit wäre z.b einfach neues Meshheadfell aufziehen und nen neuen Trigger am Spanreifen montieren. Sollte m.E. keine Problem sein bei dem Set Alternativ versuchen beim Hersteller ein Ersatzfell zu bestellen, falls dies möglich ist und nicht zu teuer. Und wenn alles nicht funktioniert müsste halt z.B. ne neue Snaredrum her. Irgendeine Lösung würde sich da schon finden....

    PS: werde demnächst mal Fotos reinstellen und evtl. kleines Video auf Youtube oder so damit man mal den Unterschied zwischen XM- und Rolandbecken sieht / hört.
     
  11. CharlyM

    CharlyM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Nord Baden
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    873
    Erstellt: 28.08.08   #11
    Du bist ein Optimist.:)
    Felle sind Gebrauchsgegenstände die einer Abnutzung unterliegen. Ich glaube nicht das die unter die Gewährleistung fallen. Gut, normalerweise sind Mesheads eh unverwüstlich (Mal von den TDrum abgesehen).

    Viel Spaß noch mit deinem Set.
     
  12. El_Nino

    El_Nino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 29.08.08   #12
    hier die gewünschten Fotos vom Set......
     

    Anhänge:

  13. theodorant00

    theodorant00 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    1
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.09   #13
    Hey,
    wo wir hier grade beim XM-ks sind, wollte ich ma fragen, ob irgendwer eins hat, der seins verkaufen will??hoffe auf schnelle antworten.
    gruß
     
  14. newdrummer45

    newdrummer45 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.09
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.09   #14
    Hallo El Ninio,

    danke für Deine ausführlichen Hinweise zum XM-KS. Ich habe gerade erst im biblischen Alter von 45 Jahren begonnen mit dem spielen und hab mir anfangs so ein billiges Set DD-5200 geholt um zu sehen ob ich dabei bleibe oder nicht. Ich bleibe dabei :)
    Leider bin ich als absoluter Anfänger schon nach sehr kurzer Zeit an die Grenzen einer solchen Kombinationen gestossen. Nun ging die Phase des informierens los - was ist gut und was ist bezahlbar und was ist vielleicht eine gute Kobination aus Beidem. So bin ich ebenfalls auf das XM-KS gestossen. Kannst Du mir sagen, ob man das Teil von Hause aus gleich mit dem von Dir beschriebenen Roland-Zubehör erwerben kann ?

    Würde mich über ein paar Infos freuen.

    LG von newdrummer45
     
  15. El_Nino

    El_Nino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 24.05.09   #15
    so mit etwas Verspätung melde ich mich auch mal wieder zu Wort.
    Also soweit ich weiss gibst eine solche Kombination aus XM und Roland nirgends als Set zu kaufen. Also müsste man sich das selbst zusammenstellen und ggf. neue Cymbals kaufen. Die bleiben halt meiner Meinung nach die Schwachstelle bei dem Set. Hab mir auch mal den Nachfolger grad angeschaut, aber da haben die anscheinend nicht viel geändert....
    Und als kleines Edit zu meinem obigen Review kann man sagen, dass auch nach ca. 1 Jahr in Gebrauch noch nichts kaputt gegangen ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping