Yamaha CLP -230 vs. GEM RP 810

von pedi, 11.08.07.

  1. pedi

    pedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin, wär denkt das schon, auf der Suche nach einem Digitalpiano.
    Den Fragebogen und die FAQ's zum Thema Digitalpiano habe ich mir schon angeschaut und fand sie soweit auch ganz hilfreich.

    Jetzt geht es um das konkrete Gerät. Ich habe bereits ein paar E-Pianos Probe gespielt und fand bisher das Yamaha CLP 230 am besten. Ich wollte so um die 1.500 € ausgeben und da liegt das schon ein wenig drüber.
    So wie ich einige Leute hier verstanden habe sind die Digitalpianos von GEM wohl so etwas wie ein Geheimtipp?!

    Darum würde ich mit meiner Entscheidung noch warten bis ich das neue GEM RP 810 gespielt habe. Das wäre ja besser als das Yamaha schon mit mehr Polyphonie und sogar Holztastatur. Aber:
    Lohnt sich das?
    Hat jemand schonmal so eins unter den Fingern gehabt und kann vielleicht seine Meinung kund tun?

    Ich wollte heute vormittag ja mal ein paar Probe spielen, also habe ich mir den von mir am nächsten liegenden GEM-Händler gesucht, welches das Musikhaus Pößneck war. Als ich da ankam, wurde mir gesagt. das siie kein einziges vorrätig haben und das nicht die Gegend wäre wo man Digitalpianos verkauft. Komisch nur das auf der Web-Site Fotos von dem Laden mit E-Pianos sind.
    Sorry das musste ich loswerden. Wer ahnt schon das man bei einem Musikladen vorher anrufen sollte um zu Fragen ob sie überhaupt Instrumente da haben. :evil:

    Danke für Eure Antworten schon mal im Voraus!
     
  2. joegreat

    joegreat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 11.08.07   #2

    Hallo Tahoma!

    Poste doch mal hier den ausgefüllten Fragebogen und dann sehen wir weiter... :rolleyes:

    Viele Grüsse
    Joe :cool:
     
  3. pedi

    pedi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #3
    Hallo,

    ich muss zugeben, jetzt bin ich etwas perplex.
    Was soll der Fragebogen nützen,wo meine Frage doch schon recht konkret auf ein bestimmtes Gerät ausgerichtet war?!

    Aber nun gut.....

    Fragebogen:

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? Um die 1.500 €
    [] Gebrauchtkauf möglich  nein

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener
    [] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    --> zuhause

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    --> Klavierersatz

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    gelernt hab ich ausschliesslich Klassik, darf aber auch etwas moderner sein. Besetzung: mal ein bißchen mit der Familie aus Spaß an der Freude

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    --> eigentlich nur klavier

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    --> ich will für ein ordentliches Preis-Lleistungsverhältnis einen "Klavierersatz"

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [x] Eingebaute Lautsprecher --> möglichst nicht die schlechtesten
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [x] sonstiges: Kopfhöreranschluss!!!, Anschluss für den PC

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet?)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    --> es sollte schon ins wohnzimmer passen. Aber muss auch kein Designerstück sein

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    --> Gutes Preis-Leistungsverhältnis.
     
  4. Rene2000

    Rene2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 11.08.07   #4
    Hi, pedi!

    GEM RP 910 konnte ich kürzlich ausführlich testen - und bin begeistert.
    Vom Klang der Pianos ist bisher nur Gutes gesagt worden (u.a. wegen der DRAKE-Maschine, ein Chip zum physical modelling von div. Flügelmodellen).

    Selbst habe ich nur den GEM RP-X Expander, aber der hat einen Teil der Klänge von GEM RP 810/910 identisch. CPL 230 ist zwar auch brauchbar, aber ich würde dem GEM tatsächlich den Vorzug geben.

    Hoffe, es hilft Dir ein bisschen :)
     
  5. DrDoctor

    DrDoctor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #5
    Moin!

    ich habe mir vor ein paar Monaten das CLP-230 gekauft.
    Habe viel probiert und angeguckt und mich letztendlich für dieses Gerät entschieden, u.a. weil mir diese GH3 Tastatur sehr gut gefällt.

    Aber das ist ist, genauso wie der Klang, alles Geschmackssache, was dir andere hier sicher auch bestätigen werden.

    Nachdem ich vor kurzem auch das RP-X von GEM probehören/-spielen konnte (an einem 230er) bin ich auch am überlegen, mir ein solches zu kaufen.
    Der Klang ist durch Saitenresonanzen etc. doch ein ganzes Stück besser als beim Yamaha, da hier nicht vorhanden...

    Wenn dir die Tastatur und der Klang des GEM bei gleichem Preis (bzw. innerhalb des gesteckten Rahmens) zusagen, spricht sicher nichts dagegen.
    (habe damals meinen Rahmen auch verdoppelt, da sicher aus Unwissenheit zu tief angesetzt...)
    Habe allerdings bisher nie an einem Gerät von GEM gesessen, nur das RP-X probiert...

    Gruß
    René
     
Die Seite wird geladen...

mapping