Yamaha MG-10-2 Mischpult

von LawgiverTwo, 22.11.03.

  1. LawgiverTwo

    LawgiverTwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.03   #1
    Hey!
    Hält das Yamaha MG-10-2 Mischpult in puncto Preamps wirklich, was versprochen wird?

    Zitat: "4 rauscharme, hochpräzise Mikrofon-Preamps
    Die Mikrofon-Vorverstärker der beiden Mono- und Stereo-Kanäle sind als separate Bauteile zusammen so teuer wie der ganze Mischer. Diese Hochleistungs-Preamps holen aus jedem dynamischen oder Kondensatormikrofon das Optimum heraus."

    Bin solchen Lobpreisungen gegenüber sehr skeptisch.
     
  2. specialermer

    specialermer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    5.05.05
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.03   #2
    soche lobpreisungen findest du auch bei behringer oder sonstwem. ich hab das 12/4. ich kann auf jedenfall sagen das die verarbeitungsqualität über behringer liegt. die klangqualität auch, wobei ich keinen großen unterschied im rauschverhalten zwischen yammi und behringer erkennen kann. jeder hersteller lobt sein produkt natürlich in höchsten tönen. für den preis der ja im behringer sektor liegt kann ich nur sagen das die qualität doch sehr ordentlich ist.

    mfg flo
     
  3. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 23.11.03   #3
    das mit den Lobeshymnen auf die eigenen Produkte nervt. Oft übernehmen wir z.B. die Texte zur Produktinfo von den Herstellern. Wenn dann Behringer bei einem € 25.- Kopfhörer von High-End spricht hat man das Gefühl verarscht zu werden...

    Dennoch, verglichen mit der Audioqualität vor 20 Jahren hat sich eine Menge getan und Behringer hat mit vielen Produkten ausserordentliche Erfolge gefeiert und vielen Leuten Zugang zu guten Audioprodukten für wenig Geld verschafft.

    Um aber der allgemeinen Feature und Lobes-Inflation entgegenzuwirken haben wir z.B. auf der Mischpultseite
    http://www.musik-service.de/Recording/Mixer.htm versucht, die Mixer in vernünftigen Katgorien zu sortieren. Das gleiche werden wir übrigens mit Mikrofonen etc. machen. Ich glaube dies hilft künftig bei den allzu beliebten Vergleichen zwischen exklusiven und teueren Produkten mit gut gemachten und preiswerten Modellen die Kirche im Dorf zu lassen.

    Mir werden generell zu oft Lada-Coupés mit Ferraris verglichen
     
Die Seite wird geladen...

mapping