Yamaha MG 12/4; Ständiges Clipping bei Kondesator-Mikros

von animal, 21.10.05.

  1. animal

    animal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    27.09.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.05   #1
    Hallo,

    ich habe mit ein Yamaha MG 12/4 zugelegt, um im Proberaum und bei kleineren Gigs meinen eigenen Monitorsound zu haben. Das bedeutet in meinem Fall, dass ich meine Schlagzeug abnehme (zumindest teilweise) und mir über dem Mixer meinen In-Ear-Mix selber bastle. Ich benutze Kondensator-Mikros von Beyerdynamic (Opus-Serie). Damit habe ich leider das Problem, dass diese offensichtlich ein so starkes Signal abgeben, dass der jeweilige Kanal sofort clippt ... auch bei komplett rausgedrehtem Gain! Was kann ich tun um das zu vermeiden? Sind "Dämpungsglieder"(sowas z. B. https://www.thomann.de/cordial_cdg_20200_prodinfo.html) die einzighe Lösung? Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Mit Grüßen

    animal
     
  2. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 22.10.05   #2
    Benutz ein Dämpfungsglied, wenn Du eine externe Phantomspeisung besitzt kannst Du auch in den Linein gehen.
    Achso, evtl. haben deine Mikros ja auch einen schaltbaren PAD, sprich Vordämpfung.
     
  3. animal

    animal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    27.09.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #3
    Danke, ich werde jetzt mal Dämpfungsglieder ausprobieren ...

    Grüße

    animal
     
Die Seite wird geladen...

mapping